Jetzt eintauschen
und EUR 1,64 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wer ist Carl Barks [Broschiert]

Gottfried Helnwein
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert: 293 Seiten
  • Verlag: Neff, Bayreuth (Februar 1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3811853414
  • ISBN-13: 978-3811853416
  • Größe und/oder Gewicht: 29,4 x 22,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 594.238 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Gottfried Helnwein war derjenige, dem Europas Museen die erste umfangreiche Werkschau von Carl Barks verdanken. Neben einer Vielzahl von Skizzen und Vorzeichnungen für Ölgemälde lag der Schwerpunkt der Ausstellung in Reproduktionen von Panels aus dem Comicwerk von Carl Barks. Zeichnungen, die man möglicherweise aus dem Micky-Maus-Heft in colorierter Form und in der Größe einer Streichholzschachtel kannte, wurden für die Ausstellung in der Schwarz-Weiß-Urfassung auf Abmessungen von 3x4 Meter und größer gigantiert. Diese Ehrfurcht vor der Präzision des graphischen Werkes Carl Barks kann im Buch von Helnwein, welches eher ein Ausstellungskatalog denn eine Biografie ist, gut nachvollzogen werden. Barks pur, sattes Schwarz auf weißem Bilderdruckpapier, Fadenheftung. Alles fast zu bibliophil für das Geld. Wer es sich leisten kann, sollte deshalb neben der Softcover-Ausgabe noch eine der 999 Ex. der von Helnwein signierten Hardcover-Edition erwerben.
Wenn man das Glück hat, diese irgendwo noch käuflich erwerben zu können...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und die Ente ist Mensch geworden - Dank an Carl Barks 25. Dezember 2013
Von Dr. Priesnitz TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert
Es ist kein geringerer Autor als Gottfried Helnwein, der die Frage nach Carl Barks stellt. Helnwein, das Enfant Terrible der Kunstszene Österreichs, ist selbst ein berühmter und recht umstrittener Künstler, der auch viel mit Musikern wie z.B. den Scorpions, Marilyn Manson oder Rammstein zusammenarbeitete. So entwarf er auch einige Plattencovers für diese Gruppen. Am berühmtesten ist vermutlich das Selbstporträt für das Album "Blackout" der Scorpions und das Album "Sehnsucht" für Rammstein. Und Marilyn Manson? Auch dieser bekam einmal ein paar Mickey Maus Ohren für eine Fotosession aufgesetzt. In der Kunst Helnweins spielen die Figuren Disneys ebenfalls eine wichtige Rolle und wurden deshalb immer wieder neu verarbeitet.

Jeder kennt Donald Duck! Aber wer kennt schon Carl Barks, seinen Erfinder? Im Jahr 1982 traf Helnwein den Disney Zeichner Carl Barks das erste Mal in seinem bescheidenen Haus in den Bergen Oregons, wo dieser bis zu seinem Tod lange Zeit zurückgezogen lebte. Helnwein war stets darum bemüht dem Comiczeichner, von dessen Werk er seit seinem vierten Lebensjahr begeistert war, eine Retrospektive zu widmen, die dann im Jahr 1992 in Form dieses Buchs endlich umgesetzt werden konnte. Dazu hat er zahlreiche Arbeiten zusammengetragen und viele Details über die Arbeitsweise des Künstlers recherchiert. Dieses Buch soll laut Klappentext veranschaulichen, was für ein grandioser Zeichner und Geschichtenerzähler Barks war und wie er seine neue Bildersprache entwickelte, die Generationen auf der ganzen Welt prägte und inspirierte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KAUFEN !! 23. Oktober 2008
Format:Broschiert
Gehört einfach ins Regal für den Entensammler! Gar keine Diskussion.
Kauf es und du wirst begeistert sein...!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar