MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Amazon Weinblog Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen13
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 50 REZENSENTam 7. Juni 2009
Nossrat Peseschkian praktiziert nach den Regeln der Positiven Psychotherapie und zeigt mit diesem Buch eine gelungene Synthese aus Märchen bzw. Geschichten aus dem Orient und deren Übertragung auf unsere Verhältnisse.

Der Buchtitel "Wenn du willst, was du noch nie gehabt hast, dann tu, was du noch nie getan hast" ist für mich deswegen treffend, weil er den Motivationslauf aufnimmt hin zu dieser Aussage: "Den Wert von Menschen und Diamanten kann man erst erkennen, wenn man sie aus der Fassung gebracht hat." (Orientalische Weisheit) Es ermuntert mit den Märchen und Patientengeschichten zur Autonomie, zum überraschenden, neuen, kreativen Handeln: "Wenn du eine hilfreiche Hand brauchst, so suche sie am Ende deines eigenen Armes."

Die Geschichten und Lebensweisheiten bzw. Zitate am Ende schöpfen aus dem Universum, dem ganzen Leben eines Therapeuten, der mehr bietet als normale Kost, der einfach menschlicher motiviert. Hier einige der schönsten Aussagen:

Holzhacken ist deswegen so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. (Einstein)
Wer schaffen will, muss fröhlich sein.
Was ist Lebensstandard? Wenn man Geld ausgibt, das man nicht hat, um Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, damit man Leuten imponieren kann, die man nicht mag.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Zum Lernen ist es nie zu früh und nie zu spät; es ist immer höchste Zeit.

Dem Konzept der Positiven Psychotherapie liegt die Aufffassung zugrunde, dass jeder Mensch ohne Ausnahme zwei Grundfähigkeiten hat: die Erkenntnis- und die Liebesfähigkeit. Je nach Bedingungen des Körpers, der Umwelt und der Zeit werden diese Grundfähigkeiten differenzieren und zu unverwechselbaren Wesenszügen führen. Peseschkian zeigt die Wege einer transkulturellen Annäherung anhand von westlichem und östlichem Denken auf:

Krankheit - West: Der Kranke empfindet Besuche als soziale Kontrolle.
Krankheit - Ost: Der Kranke wird zum Mittelpunkt, das Bett wandert ins Wohnzimmer, alle nehmen Anteil, heilen mit.

Tod - West: Von Beileidsbesuchen bitte ich Abstand zu nehmen. Also: ich muss mit dem Schicksal alleine fertig werden.
Tod - Ost: 8-40 Tage lange erhalten Trauernde Besuche von Freuden, Verwandten, Bekannten und geben ein Gefühl der Geborgenheit. Geteiltes Leid ist halbes Leid.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2002
Eigentlich wäre der Untertitel des Buches auch der optimalere Titel gewesen: "Geschichten und Lebensweisheiten". Bei einem Titel wie "Wenn du willst, was du noch nie gehabt hast, dann tu, was du noch nie getan hast" geht man automatisch von einem Motivationsratgeber aus. So aber hat man eine nette Sammlung kurzer, orientalischer Weisheiten vorliegen, die von Dr. Nossrats Patienten interpretiert werden oder sich auf deren spezielle Probleme beziehen. Beispiele aus dem Inhaltsverzeichnis: ... Der Wanderer - warum neue Sichtweisen helfen / Großzügigkeit macht das Herz leichter / Nicht alles was rund ist, ist ein Ball / Wenn Du eine hilfreiche Hand suchst, so suche sie am Ende deines eigenen Armes ... usw. Natürlich sind dies Probleme, die jeden von uns betreffen können, und der Wiedererkennungseffekt ist hoch. Dennoch ist die Erwartungshaltung, die durch den Titel geweckt wird, eine andere. Die Geschichten sind zwar nett, sie erfüllen diese Erwartungen aber nicht. Daher nur zwei Sterne.
0Kommentar|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2011
Es gibt wenige Bücher, die ich zweimal oder sogar mehrmals lese - dieses Buch (sowie alle anderen von Peseschkian) habe ich schon sehr oft gelesen und nehme es immer mal wieder zur Hand. Es macht Mut, es spendet Trost, es ist ein Ratgeber für alle Lebenslagen. Nicht "von oben herab" sondern eher wie ein Rat von einem guten Freund. Die Sprüche allein sind schon Gold wert - die Geschichten aus dem Leben (mit den dazugehörigen Aha-Erlebnissen) sind wunderschön, einfühlsam und lehrreich. Dadurch eröffnen sich so manches Mal ganz neue Blickwinkel und schon allein dadurch hat man Erfolgserlebnisse. Sehr empfehlenswert für jeden, der sich Gedanken über sich und seine Mitmenschen macht !
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2002
Ich bin über den Inhalt dieses Buches sehr enttäuscht, hatte ich mir doch Anregungen für positives Denken erhofft.
Bis S. 26 beginnen jeweils die einzelnen Kapitel mit der Erzählung einer märchenartigen Geschichte, die anschließend durch Erfahrungsberichte von Menschen erläutert wird, doch diese beziehen sich immer wieder nur auf das erste Märchen! Das irritiert ungemein, Erläuterungen zu den nachfolgenden Geschichten fehlen.
Überhaupt erscheinen die Erfahrungsberichte und die Kommentare eher einem hausfraulichen Hobby-Psychologisieren. Für ernsthafte Analyse ist es viel zu trivial dargestellt.
Im Einband ist notiert, dass die Geschichten durch Lachen befreien und den Geist lüften. Das konnte ich nicht erfahren. Schade.
0Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2002
Interessante orientalische Geschichten, in denen sehr viel Weisheit steckt. Es sind Dinge, die jeden von uns betreffen und die jeder an sich wieder erkennt - dennoch hintergründig, zum Nachdenken anregend. Aus scheinbar fest gefahrenen Situationen führt oft ein überraschender Perspektivenwechsel - der Blick wird frei, der Ballast fällt: Oft ein erster Schritt zur Veränderung. Das Büchlein öffnet den Blick für neue, befreiende Lebensmöglichkeiten und ein Leben in Balance. Ein weiteres Werk vom Meister des Geschichtenerzählens und der positiven Psychotherapie. Wer sich noch nicht zu den Peseschkian-"Fans" und -"Insidern" zählen mag, wird vom Buchtitel her vielleicht inhaltlich etwas anderes erwarten, aber dieses kleine Risiko sollte man/frau (auch im Hinblick auf den moderaten Verkaufspreis) ruhig eingehen.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2003
Von dem sehr plakativen Titel habe ich mir anderen Inhalt versprochen. Zwar ist die Idee des Autors, orientalische Märchen mit unserer Kultur zu verbinden, eine sehr schöne - dennoch bleibt dem Europäischen Leser manches verschlossen und die nachfolgenden Erklärungen sind oft keine.
Der orientalische sehr feinsinnige Inhalt der Geschichten erreichte mich trotz intensiven Deutens überwiegend nicht. Vor allem aber gehört die Kapitelüberschrift nicht zur Geschichte und die nachfolgenden Erläuterungen, die den Bogen zum Leser anhand von Fallbeispielen aus der therapeutischen Praxis des Autors spannen sollten, passten meist weder zu Kapitel noch Geschichte. Das Lesen hat mich zunehmend verärgert und aus keinem Kapitel war die vom Buchtitel versprochene Denkrichtungsänderung herauszupressen.
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die orientalischen Märchen sind gut ausgewählt und man nimmt viel mit, wenn man sie hinterfragt und sich Gedanken um den Inhalt macht. Wichtig zu wissen: Das Buch ist kein Motivationsbuch und enthält auch keine Affirmationen. Die Märchen laden zur Betrachtung ein, manches erschließt sich einem auch erst später. Ein schönes Buch, welches ich auch schon zweimal verschenkt habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Ich mag Märchen und orientalische Geschichten haben oft einen gewissen Witz und Lebensweisheit, die einen dazu anregen können, einen anderen Blickwinkel auf die Situation in der man steckt zu wagen.
Oft ist man in seiner Welt gefangen und sieht gar nicht, dass man es auch anders angehen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Gut nachvollziehbar aufgebaut, gut zu verstehen, bietet gute Anregungen. Kann man immer wieder nebenbei hören, es bleibt immer was anderes hängen. Klare Kaufempfehlung! Schöne Bildersprache bzw. schöne Geschichten und Weisheiten aus Persien.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2015
Die im Buch enthaltenen Gleichnisse und Geschichten eignen sich wunderbar für den Unterricht an der Hochschule zum Thema Psychologie, als Ergänzung, Einstieg, Auflockerung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden