EUR 6,50 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von medien-haus

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
image-dvd-shop In den Einkaufswagen
EUR 6,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Wenn man vom Teufel spricht

Bud Spencer , Carol Alt , E. B. Clucher    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,50
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch medien-haus. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Amazon Instant Video

Wenn Man Vom Teufel Spricht... sofort ab EUR 13,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
6 Filme auf DVD für 20 EUR
6 Filme auf DVD für 20 EUR
Entdecken Sie auch unsere Aktion 6 Filme auf DVD für 20 EUR und sparen Sie beim Kauf von DVDs.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Wenn man vom Teufel spricht + Aladin (KSM Klassiker) (Langfassung) + Der Supercop
Preis für alle drei: EUR 19,48

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bud Spencer, Carol Alt, Thierry Lhermitte, Ian Bannen, Jean Sorel
  • Regisseur(e): E. B. Clucher
  • Komponist: Giancarlo Bigazzi
  • Künstler: Claudio Bonivento, Marco Tullio Barboni, Alfio Contini, Eugenio Alabiso, Giuseppe Pedersoli
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Laser Paradise/DVD
  • Erscheinungstermin: 7. Mai 2002
  • Produktionsjahr: 1991
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000647X2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.758 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Buddy Webster is ein kleiner Taxiunternehmer in Miami mit breitem Kreuz und großem Herzen... aber leider auch mit großen Problemen. Seiner Firma droht der Bankrott durch die übermächtige Konkurenz der Rockwood Enterprises. Rettung aus der Misere verspricht ein Lottogewinn von 150 Millionen Dollar und Victor ein Abgesanter des Himmels. Luzifer, der Herr der Unterwelt schickt seinerseits Veronica den verführerischsten Teufel in Frauengestalt, den man je auf Erden gesehen hat ins Rennen. Victor eilt zu Buddys Rettung, aber Veronica setzt alles daran Buddy mit ihren Verführungskünsten zu überzeugen. Die Höllenjagd beginnt - es geht um alles oder nichts... und die Kleinigkeit von 150 Millionen Dollar.

VideoMarkt

Droben im Himmel will man die Seele von Buddy Webster retten: der schwergewichtige Taxifahrer aus Miami Beach steckt in schlimmen Existenznöten, mächtige Konkurrenz will ihn mit schmutzigen Tricks aus dem Geschäft drängen. Engelanwärter Victor kann sich ein paar Flügel verdienen, wenn er ihm zur rechten Zeit ein 150 Millionen Dollar schweres Lotterielos zuspielt. Luzifer mobilisiert seine hübscheste Teufelin, die ihre Talente einsetzt, damit Buddy sich der himmlischen Gnade unwürdig erweist. Doch im letzten Moment trifft Buddy die richtige Entscheidung, und mit seiner geballten Körperkraft, der Hilfe Victors und treuer Taxlerkollegen setzt Buddy obendrein die machtgierige Konkurrenz schachmatt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung 16. Oktober 2004
Format:DVD
In den Bud-Spencer-Filmen ist die Welt meist genauso, wie sie sein sollte: Die Bösen bekommen auf die Mütze, und wer Herz hat, den belohnt das Leben.
Nun sind ja manchmal ausgedachte Geschichten wahrer als das wirkliche Leben - oder das, was wir davon bewußt mitbekommen.
Dies ist so eine. Rechts ein Engel, links ein Teufel, der Mensch mit seiner Pflicht, sich zu entscheiden, in der Mitte, beiden Einflüssen ausgesetzt. Nur daß in diesem Film der Teufel weiblich ist. Und wunderhübsch. Echte Dämonen sehen vermutlich anders aus. Aber das macht nichts. Das ändert nichts an der Tatsache, daß es im Prinzip schon so ist, wie hier in diesem Film dargestellt. Auch wenn wir es im Alltag nicht immer so deutlich wahrnehmen.
Der Film bietet gute Unterhaltung für die ganze Familie und vermittelt ohne erhobenen moralischen Zeigefinger durchaus christliche Werte - wie im Grunde fast alle Bud-Spencer-Filme.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Enzo Barbonis letzter Film mit Bud Spencer. 22. Juni 2014
Von Gregson TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Dieser Bud Spencer-Solofilm-"Nachzieher" von 1991 ist gar nicht so misslungen, denn der Regisseur heißt Enzo Barboni aka E.B. Clucher und der hat schließlich manchen Spencer-Hill-Klassiker auf dem Konto: "Die rechte und die linke Hand des Teufels", "Vier Fäuste für ein Halleluja", "Zwei außer Rand und Band", "Vier Fäuste gegen Rio" - allesamt Weltkulturerbe.
Der Film macht es einem in der ersten Dreiviertelstunde aber wirklich nicht einfach: Mit der Fantasyhandlung (Himmel und Hölle ersticken regelrecht im Trockeneisnebel und kämpfen mal wieder um eine Seele) muss man sich erst anfreunden, die Schlagermelodien imitierende Filmmusik wirkt gelinde gesagt billig, die Handlung plätschert gemächlich vor sich hin und Spencer spielt damit einhergehend sehr gebremst. Dass es einem nicht sofort gefällt, dass er in Spencer-unüblichen Szenen zu sehen ist, etwa wenn er sich als verheirateter Mann den Reizen einer höllischen Femme fatale erwehren muss, sollte man aber wohl eher der eigenen mangelnden Fantasie anlasten...
Alles nimmt erst an Fahrt auf, als Taxiunternehmer John Bull "Buddy" Webster von dem 150 Millionen-Los erfährt. Ab diesem Punkt, wo er wie ein Rhinozeros (so auch der Alternativtitel: "Das Rhinozeros") aus einer Bar stürmt, ist wieder ein Spencer in annähernd - ganz jung war er da ja nicht mehr - Hochform zu sehen, besonders wenn er in Rage gerät. Die Dialoge sind dann auch unvermutet etwas pointierter, es gibt 'ne Keilerei und ein paar gewagte Stunts zu sehen, Autos werden in Schrott verwandelt und sogar die Musik wird streckenweise erträglich und rockt nach Van Halen-Art.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Durchaus gelungen 10. Dezember 2013
Von Fujiyama
Format:DVD
Buddy Webster ist Chef von einem kleinen Taxiunternehmen das in Miami beheimatet ist. Leider ist es so das sein Unternehmen kurz vor dem Bankrott steht. Um das Geschäft zu retten halten seine Taxifahrer felsenfest zu ihm und nehmen auch hohe Lohnkürzungen auf sich um das Unternehmen zu retten. Sie selbst glauben aber nicht wirklich daran das sich an ihrer Situation etwas ändern wird.

Die Rockwood Enterprises, eine große Finanzgeselsschaft, will sein Taxiunternehmen aufkaufen um so das Grundstück billig zu erwerben. Buddy hat irgendwie die Aufmerksamkeit von Himmel und Hölle auf sich ziehen können. Beide Parteien sind an seinem "Seelenheil" interessiert. Dei teuflische Seite schickt Veronika auf die Erde um Buddy Webster zu verführen und ihn vom rechten Weg abzubringen. Die Göttliche Seite schickt den Engel Victor los um Buddy mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihn vor den Verführungen der gegnerischen Seite zu bewahren, dabei wendet er auch gern ein paar Unorthodoxe Methoden an.

Bei Buddy im Taxi fährt eines Tages ein Junge mit, da er aber kein Geld hat gibt er ihm den Inhalt seiner Hosentasche. In dieser Hosentasche war aber auch ein Los enthalten, das mittlerweile 150 Millionen Dollar wert ist. Buddy Webster erfährt davon über die Nachrichten und macht sich auf die Suche nach dem Los, das sich in seiner Jackentasche befunden hat, kann es aber trotz intensiver Suche nicht finden.

Die dämonische Veronica Flame lässt den Vorstand der Rockwood Enterprises wissen, das dieses Los existiert und das Buddy in seinen Besitz ist. Buddy wird dann zusätzlich zu seinem Ärger von Schergen der Rockwood Enterprises verfolgt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Das Rhinozeros zwischen Gut und Böse 17. März 2013
Von Ivan
Format:DVD
Der kleine Taxiunternehmer Buddy Webster (schlagkräftig und –fertig wie eh und je Bud Spencer) hat Ärger mit einem übermächtigen Konkurrenten. Rettung scheint hier ein überraschender Lottogewinn zu bringen, von dem Buddy aber noch keine Ahnung hat. Sowohl Himmel als auch Hölle schicken Abgesandte die Buddy in die jeweilige Richtung lenken soll. Der Wettlauf um Buddy und das Lotterie Los beginnt …

Nette Komödie in der Bud Spencer zwar schon etwas älter ist, als in seinen Erfolgsfilmen mit Terence Hill aber noch immer gut genug für Sprüche und Verkloppen von Schurken ist. Alternativ Titel ist übrigens treffender weise Das Rhinozeros. Gedreht hat diese Komödie wieder einmal mehr Regisseur Enzo Barboni alias E. B. Clucher. Diesmal allerdings ist es die letzte Zusammenarbeit der beiden. Gemeinsam drehten Bud Spencer und Barboni schon so bekannte Komödien wie Die rechte und die linke Hand des Teufels, 4 Fäuste für ein Halleluja, Auch die Engeln essen Bohnen, Zwei außer Rand und Band, Zwei bärenstarke Typen und 4 Fäuste gegen Rio. Wie auch die zuvor genannten bietet auch diese Komödie angenehme kurzweilige Unterhaltung. Sehr ansehnlich ist auch die Vertreterin des Bösen gespielt von Carol Alt. Etwas farblos dagegen Thierry Lhermitte als Vertreter des Himmels. Aus der Konstellation Gut gegen Böse hätte man durchaus mehr machen können. Vor allem Bud Spencer ist es aber zu verdanken, dass dieser Fantasy Film launige Unterhaltung bleibt. Sehr nett ist es das auch Dauerprügelknabe Riccardo Pizzuti mit von der Partie ist.

Die Bildqualität der DVD ist leider weniger ansehnlich. So wirkt der Film wie aus der Zeit als es noch Videokassetten gab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Bud Spencer mal anders
Gut und Böse wollen Bud auf ihre Seite ziehen , doch letztendlich ist Bud der große Gewinner und zeigt den anderen was er drauf hat .
Vor 10 Monaten von HARTMUT Barth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut
gut gutgutguguguugugu ug gu gu gu gu gu gu gu gu gu gug ugug uug ugu guugu g guu g gut
Vor 11 Monaten von Johannes Burkhardt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Teufel und Engel
Wenn man vom Teufel spricht
Italien, 1991

Ein Film aus der Spätzeit von Bud Spencer, von 1991. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Juli 2011 von G. Weiss
3.0 von 5 Sternen Annehmbarer Bud Spencer Film ohne das gewisse "Etwas"
Story: Gott und Teufel schicken jeweils eine Person auf die Erde, um den in finanzieller Notlage geratenen Chef eines kleinen Taxiunternehmens (Bud Spencer) auf die moralische... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Mai 2011 von Kulturbanause
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Bud Spencer Film...auf DVD
Inhalt
Buddy Webster - ist ein kleiner Taxiunternehmer in Miami, mit großem Bauch und großem Herzen .. aber auch großen Problemen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Januar 2011 von Ein Kunde
5.0 von 5 Sternen Bud Spencer Klassiker
Ein weiterer Buddie Klassiker . Für echte Bud Fans ein muss
Es handelt sich wie bei den meisten seiner Filme um einen Action - Klamauk bei dem jeder einmal lachen muss .
Veröffentlicht am 5. April 2010 von Daniel Czwink
2.0 von 5 Sternen Wirklich nicht der typische Bud Spencer
Man muss ja nicht das Spätwerk eines Künstlers schlecht machen, doch wer einen "Bud Spencer"-Film erwartet hat wird von dieser DVD bitter enttäuscht sein.
Veröffentlicht am 16. September 2008 von Christian Feller
5.0 von 5 Sternen Auch die 90er Filme Spencers sind gut
Vielen gefallen die Filme Bud Spencers ab den 90er Jahren nicht mehr so. Es ist zwar so, dass die Filme nicht mehr ganz so viel Humor haben wie die früheren, doch gibt es auch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Mai 2007 von ChakramAndy
5.0 von 5 Sternen Auch die 90er Filme Spencers sind gut
Vielen gefallen die Filme Bud Spencers ab den 90er Jahren nicht mehr so. Es ist zwar so, dass die Filme nicht mehr ganz so viel Humor haben wie die früheren, doch gibt es auch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Mai 2007 von ChakramAndy
3.0 von 5 Sternen Magerer Film trotz Bud Spencer
"Wenn man vom Teufel spricht..." ist wohl eine der langweiligeren Solo-Unternehmungen von Bud Spencer. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. April 2006 von Fiercedragon
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar