Wenn ich mit meiner Katze spiele - woher weiß ich, dass s... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wenn ich mit meiner Katze spiele - woher weiß ich, dass s... auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wenn ich mit meiner Katze spiele - woher weiß ich, dass sie nicht mit mir spielt?: Montaigne und die Fragen des Lebens [Gebundene Ausgabe]

Saul Frampton , Hans Stilett
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  

Kurzbeschreibung

22. April 2013
„Hier erwacht jener Montaigne zum Leben, der mir beim Übersetzen der Essais vor Augen stand. Ein hervorragendes Buch.“ Hans Stilett

Dass der Tod alles durchdringt, hat Michel de Montaigne viel zu früh lernen müssen. Wahrscheinlich weiß er deshalb am besten, was Leben wirklich heißt. Montaigne spürt dem Leben nach, riecht, schmeckt, hört es. Er findet es in Freundschaft und Eros, im Spiel mit seiner Katze, in Wassermelonen und Wein. Sein Werk ist die Tür zu einer vor Leben strotzenden Welt – Saul Frampton liefert mit diesem außergewöhnlichen Buch den Schlüssel dazu und verführt, sich gemeinsam mit Montaigne aufs Leben einzulassen.

„Wenn du einen Freund hast, den du sehr schätzt, dann triff dich mit ihm. Wenn du jemanden liebst, dann rücke ganz nahe an seine Seite“ – und wenn du wahres Glück finden willst, dann lass dich von Saul Frampton zu Montaigne verführen. Frampton, der britische Montaigne-Kenner, hat „eines der besten Bücher, die jemals über Montaigne geschrieben wurden“ (The Telegraph) verfasst. Hans Stilett, der deutsche Montaigne-Experte und Schöpfer der hochgelobten Gesamtübersetzung der Essais hat es ins Deutsche gebracht. Herausgekommen ist ein Meisterwerk. Wer Montaigne liebt, findet all die Gründe dafür in diesem Buch vereint – alle anderen wird Saul Frampton mit seiner Leidenschaft für den lebensnahsten aller Philosophen anstecken.


Wird oft zusammen gekauft

Wenn ich mit meiner Katze spiele - woher weiß ich, dass sie nicht mit mir spielt?: Montaigne und die Fragen des Lebens + Wie soll ich leben?: oder Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten + Von der Kunst, das Leben zu lieben
Preis für alle drei: EUR 57,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Albrecht Knaus Verlag (22. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3813504549
  • ISBN-13: 978-3813504545
  • Originaltitel: When I Am Playing With My Cat, How Do I Know She Is Not Playing With Me?
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 489.713 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der britische Autor, ein ausgewiesener Montaigne-Kenner, verführt, sich mit dem französischen Schriftsteller auf das Leben einzulassen." (BR,Bayern 2 "Diwan")

"Montaigne genießen und das, was im Leben zählt: Saul Framptons Essays, sympathisch und leicht zu lesen, ist eine gute Einführung." (Buchkultur (Juni/Juli 2013), Alexander Kluy)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Saul Frampton, 1965 in Northamptonshire, England, geboren, studierte Englisch und Philosophie an der University of East Anglia und war unter anderem Forschungsstipendiat an der University of Cambridge. Beschäftigt hat er sich mit Montaigne bereits während seiner Promotion in Oxford, lieben lernte er ihn, nachdem er Montaignes Heimat bereist und in die Geschichte seiner Zeit eingetaucht war. Saul Frampton lebt in Hove, im Süden Englands.

Der Übersetzer Hans Stilett, geboren 1922, studierte Komparatistik, Germanistik und Philosophie. Er ist heute als Schriftsteller und Übersetzer tätig. Seine 1998 erschienene komplette Neuübersetzung von Montaignes "Essais" wurde begeistert aufgenommen. Hans Stilett lebt in Bonn.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Alleine schon das sprachliche Vermögen, die empathische Darstellung und der sehr eingängige Stil lohnen bereits die Lektüre dieser Biographie und „inneren“ Lebensdarstellung Michel de Montaigne's durch Saul Frampton.

Kenntnisreich nimmt er sich des Lebens dieses französischen Adeligen der ausgehenden Renaissance an, der, dokumentiert in seinen „Essays“ einer der ersten und tiefgehenden „Betrachter seiner selbst und des Lebens“ geworden ist. Ein „grenzenlos Neugieriger“, der sich, der Zeit gemäß, zunächst ganz im äußeren Rahmen des „christlichen Stoizismus“ wieder fand, der sich ab einem gewissen Zeitpunkt fast ganz von der „Welt da draußen“ in seinen Turm zurückzog und nichts anderes tat, als grundlegend und immer tiefer gehend nachdachte.

Die Essenz dieses Nachdenkens, die „Essays“, sind bis heute berührende, in die Tiefe reichende, von einer intensiven Entwicklung zeugende und zu einer solchen anregende und anleitende Schriftstücke, die nichts an menschlicher Aktualität eingebüsst haben.

Ein Mann, der persönliches Leid erlebte, das ihn „für das Leben“ erschüttert hat. Die Kinder, die starben, der Vater, der dahinsiechte, vor allem aber der frühe Tod seines „Seelenverwandten“ und Freundes Etienne de la Boetie. Montaigne selbst drückte aus, das er wohl die Essays nur deswegen schrieb, um seine „Gedanken zu teilen“, weil eben keiner mehr da war, mit dem auf rein sprachlicher Ebene solche „Vertiefungen des Lebens“ hätte betreiben können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiges Buch 4. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Ich kannte Montaigne nicht und habe dieses Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen. Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen, die Ideen von Montaigne sind wunderschön herausgearbeitet und man kann für sein eigenes Leben Dinge daraus mitnehmen. Was will man von einem Buch mehr?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar