Wenn ich dich umarme, hab keine Angst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wenn ich dich umarme, hab... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wenn ich dich umarme, hab keine Angst: Eine wahre Geschichte Gebundene Ausgabe – 26. März 2013

17 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
EUR 10,00 EUR 1,39
65 neu ab EUR 10,00 20 gebraucht ab EUR 1,39 1 Sammlerstück ab EUR 4,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Wenn ich dich umarme, hab keine Angst: Eine wahre Geschichte + Buntschatten und Fledermäuse: Mein Leben in einer anderen Welt + Elf ist freundlich und Fünf ist laut: Ein genialer Autist erklärt seine Welt
Preis für alle drei: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 2 (26. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257068514
  • ISBN-13: 978-3257068511
  • Originaltitel: Si te abbraccio non aver paura
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,6 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.740 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fulvio Ervas, geboren 1955 in San Donà del Piave, ist Autor von acht Romanen. Er studierte Agrarwirtschaft, unterrichtet Chemie an einem Gymnasium und lebt mit seiner Familie und einer stattlichen Anzahl Haustiere in Treviso.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von barbara am 17. Juni 2013
Format: Gebundene Ausgabe
als mutter eines autistischen jungen muss ich sagen: hut ab! franco antonello hat seine eigenen ängste überwunden und braust mit seinem sohn auf eine für sie abenteuerliche reise durch amerika.
dass er sich das mit seinem sohn zusammen getraut hat, macht eltern autistischer kinder vielleicht auch etwas mut, etwas mehr zu wagen. gerade mit nicht sprechenden oder kaum sprechenden und verhaltenssauffälligen autisten wagt man es ja kaum, sich für zwei stunden mal in einen flieger z.b. auf die kanalinseln zu setzen, geschweige denn sogar für fünf minuten in einen bus. andrea wird diese reise sicherlich bis ans ende seiner tage nie vergessen. und seinen vater dafür noch mehr lieben.
ich kann das buch wirklich weiter empfehlen, wer aber mehr über autismus erfahren möchte, soll zu fachliteratur greifen.
barbara kartein aus hannover
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.Knipping am 6. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch zugelegt weil ich in einer Werbung zufällig drauf stieß.

Ich als Vater zweier Söhne, die eine ähnliche Form des Autismus haben, wie sie hier von Franco Antonello im Buch beschrieben wurde.....kann nur sagen.
Auf den Punkt gebracht.
Es geht hier nicht in dem Buch um die Aufklärung einer Krankheit! Es geht hier nicht darum den Umgang mit einer Person die eine Einschränkung hat zu erläutern.

Ich Verstehe Franco insofern, das er Versucht zu Lernen seinen Sohn besser zu Verstehen, um ihm all die Dinge angedeihen zu lassen, die ihm seinen Lebensweg leichter machen.
Eine gemeinsame Sprache zu finden!
Dieser Brückenschlag ist Francos Weg den er hier beschreibt.
Die Sorgen und Ängste die einen als Eltern begleiten wenn man ein besonderes Kind hat.
Die Befreiung von der Linie der Schulmedizin.
Der Stolz der einen beflügelt, wenn es wieder einen kleinen Schritt in die richtige Richtung geht die man sich für sein Kind wünscht.

All das hat er hier mit diesem Buch auf den Punkt gebracht.
Ich finde es sehr Beeindruckend und Spannend besonders die Fragen die er sich am Ende der Reise stellt (Aber Lest es selbst)

Mein Fazit
Eine bewegende Geschichte
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von book.seller am 22. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
"…vielleicht ist es das Ende der Reise, vielleicht auch, dass das Leben kompliziert ist und schön ist und wir nicht wissen, was auf uns zukommt. Doch die Vorstellung, egal ob schön oder hässlich trägt uns weiter. Weiter bis morgen." (Seite 320)

Andrea ist drei Jahre alt, als seinen Eltern die Diagnose Autismus gestellt wird. Ein Schock, da sie in der ersten Zeit nicht wissen, wie sie mit ihm umzugehen haben. Heute ist er siebzehn Jahre alt, geht zur Schule und malt mit allem Möglichen Bilder. Es ist seine Art sich und seine Stimmungen auszudrücken. Zwar versteht er, was seine Eltern ihm sagen, selber kommuniziert er aber liebe mit dem Computer und auch das nicht regelmäßig. Um ein besseres Verhältnis zu seinem Sohn zu bekommen und auch, um ihn besser zu verstehen, beschließt Franco Antonello, gemeinsam mit Andrea eine Reise quer durch die USA zu unternehmen – mit dem Motorrad.

Nach anfänglichen Zweifeln von Familienangehörigen und Ärzten geht es schließlich los. Und weil Andrea alle Menschen am Bauch berühren muss, um zu erfahren, mit wem er es zu tun hat, und weil er die Leute anschließend gern umarmt, drucken die Eltern T-Shirts mit der Aufschrift "Wenn ich dich umarme, hab keine Angst". Ihre Reise starten Vater und Sohn in Miami, Florida. Die führt die Beiden durch Florida, New Orleans, einmal quer durch Texas New Mexiko, Colorado, Utah, Arizona und schließlich nach Los Angeles, Kalifornien. Nirgends bleiben sie länger als zwei Tage. Schließlich geht es weiter nach Südamerika: Mexiko, Guatemala, Belize, Panama und Brasilien mit dem Amazonas-Gebiet stehen auf dem Programm.

Nach ihrer Rückkehr trifft Franco den Schriftsteller Fulvio Ervas.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Thelen-Lohr am 5. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich hatte diese Buch in einer Internetwerbung entdeckt. Habe mir den Inhalt und die Entstehung durchgelesen und war sehr gespannt darauf. Normalerweise warte ich immer auf Taschenbuchversionen, doch dieses Buch wollte ich einfach haben. Und es hat sich gelohnt. Es hat mich sehr bewegt, vielleicht weil ich selber Kinder habe. Es ist zu empfehlen, den Menschen, die sich gerne auch mit der Realität auseinandersetzen. Ich finde, das Buch begeistert auf seine Art.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiderose Elonka F. am 31. Juli 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein tief in die Seele gehendes Buch, ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe eine Nacht und einen Tag durchgelesen. Es wird nichts beschönigt, aber auch nicht übertrieben - wunderbar, wenn man so einfühlende Eltern hat.
Jetzt höre ich den Aufschrei: "Ja, wenn man Geld hat....... geht alles!" Es ist nicht das Geld, es ist die Liebe,
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 29. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Diese berührende und bewegende Geschichte von Franco Antonello und seinem autistischen Sohn Andrea hat der Romanschriftsteller Fulvio Ervas in einem Buch zusammengefasst, das in Italien zu einem Bestseller wurde, und das sicher auch im deutschsprachigen Raum durch die vorliegende Ausgabe von Diogenes ein Erfolg werden wird.

Als der 1994 geborene Sohn des Unternehmers Franco Antonello aus Castelfranco Veneto, Andrea, drei Jahre nach seiner Geburt von einem Arzt untersucht wird, weil seine Entwicklung unerklärlich ist, da sagt er dem Vater des Jungen: „Ihr Kind ist wahrscheinlich autistisch.“

Mit dieser Diagnose begann für die Eltern von Andrea so wie für viele andere Eltern von autistischen Kindern eine lange Reise, während der sie lernten, mit der Krankheit und den Behinderungen, aber auch mit den unwahrscheinlichen Talenten und Begabungen ihres Sohnes umzugehen. Die Reise findet ihren vorläufigen Höhepunkt, als Franco Antonello im Jahr 2010 mit seinem mittlerweile 17- jährigen Sohn eine Motorradreise quer durch den amerikanischen Kontinent unternimmt. Sie starten in Brasilien, und fahren, mit einigen Flugzeugreisen dazwischen, die Panamericana durch Mittelamerika und Mexiko und dann von Los Angeles über Denver, New Mexico und Texas durch die Südsaaten der USA bis nach Miami. Es ist ein großes Abenteuer durch äußere und innere Landschaften, das Sohn und Vater auf eine ganz neue Weise einander näherbringt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen