Wenn das Schlachten vorbei ist: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wenn das Schlachten vorbe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wenn das Schlachten vorbei ist: Roman Taschenbuch – 1. November 2013

57 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 4,88
61 neu ab EUR 9,90 10 gebraucht ab EUR 4,88

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Wenn das Schlachten vorbei ist: Roman + San Miguel: Roman + Das wilde Kind
Preis für alle drei: EUR 28,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423142693
  • ISBN-13: 978-3423142694
  • Originaltitel: When the Killing's Done
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.684 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Tom Coraghessan Boyle wurde 1948 in Peekskill/New York geboren. Er promovierte 1977 an der University of Iowa mit einer Kurzgeschichtensammlung und lehrt heute Creative Writing an der University of Southern California. Boyle lebt in Santa Barbara.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Selbst die gekürzte Romanversion, die Schauspieler Jan Josef Liefers liest, kann man dreimal genießen und wird immer wieder Neues entdecken in diesem Geflecht einer geschickten Gesellschaftsbeobachtung." (Deutsche Welle - Aufgelesen)

"In Jan Josef Liefers findet [Boyle] einen kongenialen Vorleser. Er interpretiert Boyles manisch getriebene Figuren mit niemals nachlassender innerer Spannung." (WDR5 - Hörbuch der Woche)

"Wie gut das Gespann Boyle/Liefers funktioniert, wissen wir spätestens dann, wenn uns der Schauspieler als das Tragische, all das Sarkastische dieses Romans in einem einzigen Seufzer verstehen lässt. Großes Kino für die Ohren." (Buchjournal)

"Jan Josef Liefers liest den düsteren Umweltthriller mit bitterer Komik. Ausgefeilte Figuren. Spannend!" (Hörzu) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World's End‹ erhielt er 1987 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Berger TOP 1000 REZENSENT am 2. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
T.C.Boyle legt mit >Wenn das Schlachten vorbei ist< einen Öko-Roman vor, in dem es um Umweltschutz versus Tierschutz geht. Dabei sind die Wissenschaftlerin Alma Boyd Takesue (Direktorin für Öffentlichkeitsarbeit beim National Park Service) und der Tierschützer Dave LaJoy (Vorsitzender der Tierschutzorganisation FPA - For the Protection of Animals) erbitterte Rivalen. Stets entfacht eine Art neuer Revierkampf" zwischen den Beiden. Als Schauplatz dienen die kalifornischen Channel Islands vor der Küste von Santa Barbara. Beide Akteure vertreten ihre Ideologien, beide haben gute Absichten aus widersprüchlichen Blickwinkeln, und beide verbindet eine persönliche Historie mit den Inseln Anacapa und Santa Cruz.

Der Roman beginnt mit einem Schiffbruch und lässt gleich zu Anfang die Metapher wirken, ob die Menschheit nicht Schiffbruch erleidet, wenn sie sich weiter in den Lauf der Natur einmischt. Grundsätzliche Fragen zum Verhältnis zu Fauna und Flora werden laut; der Einflussnahme des Menschen in das Ökosystem und der daraus resultierende Konflikt, ob dies verantwortungsvoll oder unverantwortlich ist.

Der Autor stattet den Leser mit Verständnis für beide Seiten aus. So fällt es schwer, sich zu positionieren oder gar Partei zu ergreifen. Beide Anschauungen haben nachvollziehbare Ansätze und schärfen das Bewusstsein für die Umwelt auf ihre Weise.

T.C.Boyle überzeugt einmal mehr mit seiner Sprachgewalt. Unnachgiebig und kraftvoll treibt er seine Helden voran. Er ist ein großartiger Beobachter und schildert detailliert. >Wenn das Schlachten vorbei ist< ist im Spannungsbogen schwankend und erinnert an Wellengang auf dem Meer. Mal tosend, mal eher dahin treibend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von avocado am 7. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Nach dem "Freund der Erde" widmet sich Boyle wieder einem Natur(zerstörungs-)thema. Der Roman spielt aber nicht wie im damaligen Roman in der Zukunft, sondern im Hier und Jetzt. Schauplatz sind die Vorinseln von Santa Barbara. Die Handlung ist schnell erzählt: Tierschützer, die ganz konträre Vorstellungen von Naturschutz haben, wollen die Inseln "retten". Das Ökosystem ist empfindlich gestört: Massenpopulationen von Tieren, die der Mensch auf die Insel gebracht hat, verdrängen die dort vorgefundenen Tiere. Wissenschaftler haben mit dem Staat an ihrer Seite die Möglichkeit krasse Maßnahmen zu ergreifen. Tierschützer wollen das verhindern.

Große Fragen werden aufgeworfen: Wie weit darf der Mensch gehen, die von ihm eingeführten Tiere wieder loszuwerden, um die endemischen Arten zu schützen? Ist denn ein Wildvogel wertvoller als eine Ratte? Darf ein Tier am Leben bleiben, wenn es durch Zufall auf eine Insel gekommen ist, sollte aber getötet werden, wenn es durch Menschenhand dorthin gelangt. Wann geht es nicht mehr um Tierschutz, sondern um Massentötung von Tieren. Und verselbständigt sich der Protest gegen bestimmte Naturschutzmaßnahmen nicht in ein groteskes Gegenteil, wenn man selbst versucht, die Natur zu manipulieren. Aber wie weit geht die Tierliebe, wenn sich wilde Tiere zu nah an die eigene Villa heranmachen.

Boyle schafft es wieder, Fragen anzureißen, selbst aber keine Stellung zu beziehen. Er zeichnet die Menschen vortrefflich als verzweifelte Weltverbesserer, die nicht lockerlassen können. Der Mensch muss unbedingt etwas tun, tatenlos kann er nicht sein. Das macht ihn vielleicht manchmal zum Retter, oftmals aber auch zum Zerstörer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 5. März 2012
Format: Audio CD
Der neue Roman von T. C. Boyle wurde von seiner großen Fan-Gemeinde bereits ungeduldig und mit Spannung erwartet. Der amerikanische Bestseller-Autor hatte in seinen bisherigen Werken schon mehrfach ökologische und sozialkritische Themen aufgegriffen.

Auch in "Wenn das Schlachten vorbei ist" widmet sich Boyle dieser hochaktuellen und brisanten Thematik. Dieses Mal schildert er den erbitterten Streit zweier Fraktionen von Umweltschützern, die sich auf der Inselgruppe Channel Islands vor der Südküste von Kalifornien einen unnachgiebigen Kampf liefern.

Auf einer der Inseln vermehren sich die Ratten ungebremst. Sie waren im 19. Jahrhundert als Folge eines Schiffbruchs auf der Insel gelandet und fanden hier seitdem geradezu paradiesische Zustände. Daneben gibt es noch verwilderte Hausschweine. Die Biologin Alma Boyd arbeitet an einem ehrgeizigen Projekt, sie will versuchen, das aus dem Gleichgewicht geratene Ökosystem wiederherzustellen. So sollen in offiziellem Auftrag die Ratten vergiftet werden, damit u.a. auch die nahezu ausgerotteten Vögel wieder eine Überlebenschance haben.

Ihr Kontrahent Dave LaJoy, ein erfolgreicher Unternehmer, der den Tierschutz für sich entdeckt hat, sieht das jedoch ganz anders, denn er kämpft um jedes Tierleben. Seine Devise lautet: Du sollst nicht töten - auch Ratten nicht. Dabei schreckt er selbst vor radikalen Mitteln nicht zurück. Dave sieht in der massenhaften Vernichtung der Ratten einen Mord, der nicht zu rechtfertigen ist. Der Umwelthysteriker ist zu allem entschlossen, um die Elimination der Ratten zu verhindern. Daher hat er eine Gegenorganisation gegründet, die bei ihrer Vorgehensweise wahrlich nicht zimperlich ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden