Jetzt eintauschen
und EUR 3,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wenn Vater heimkommt...: Ein Junge zwischen Missbrauch und Gewalt [Broschiert]

Manfred Ruge
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

30. Juni 2014
Laut Aussage des Weißen Ringes werden Männer als Missbrauchsopfer selten bekannt. Hier meldet sich ein solcher zu Wort und beschreibt die Jahre seiner Kindheit mit fünf weiteren Geschwistern. Der Vater Alkoholiker, die Mutter Halbwaise mit ihrer Kindheit in Krieg und Nachkriegszeit. Der Autor beschreibt familiäre Umstände und Freundeskreis des Vaters, Familie der Mutter, Schicksale der Geschwister. Er will aber durch seine eigenen Erfahrungen die Haltung beschreiben, wie er ungebrochen die schlimmsten Jahre überstand und nach der Hauptschule aus eigener Initiative über den zweiten Bildungsweg bis zum Abschluss eines Studiums kam. Das Buch soll besonders jungen Betroffenen die positive Botschaft geben, dass man jederzeit sein Leben in die eigene Hand nehmen kann. Die Beschreibung seines Weges ist mit vielen Einsichten und Erkenntnissen verbunden, die er nachvollziehbar schildert und die Mut machen. Ruge war 15 Jahre Prokurist bei einem führenden Wirtschaftsberatungsunternehmen, anschließend Geschäftsführer einer Stiftung. Heute glücklich verheiratet, 1 Kind.

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Broschiert: 146 Seiten
  • Verlag: Araki Verlag; Auflage: 2 (30. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941848003
  • ISBN-13: 978-3941848009
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 13,8 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 270.429 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mutiger Mann erzählt seine Geschichte 5. Februar 2010
Format:Broschiert
da wird aus einer großen Familie erzählt, und es wirft die klamme Frage auf, wie oft es das noch gibt in Deutschland. Ein Mann schreibt sowieso fast nie über Mißbrauch und Demütigungen, Vielleicht macht er ja Mut. Das Ziel von Manfred Ruge ist auch nicht, groß anzuprangern, sondern zu beweisen, daß man sich nicht unterkriegen lassen muß. Und daß man nicht an so schlimmen Digen zerbrechen muß.

Hier wurde wohl ein intensives Lektorat gemacht, denn das Buch ist spannend und wie ein -Roman aufgebaut. Trotzdem ist es authentisch und sehr überzeugend. Auch deshalb, weil der Autor kein Selbstmitleid zeigt. Um so eindrücklicher sind all die dramatischen Ereignisse. Dabei schldert Ruge nicht nur seinen Vater und die oft genau so brutale Mutter, sondern gibt sehr persönlichen Einblick in deren Herkunft. Damit erklären sich auch psychologische Fragen.

Nebenbei ist gerade die sehr zwiespältig dargestellte Mutter. Man spürt, dieser Ziwespalt ist auch noch in Ruge, er hat diese Person längst nicht verarbeitet. So ehrlich er ihre schlimmen Aussetzer schildert, so sehr sehr nimmt er sie auch immer wieder in Schutz.

Das Buch geht unter die Haut, beschäftigte mich lange Zeit. Mich hat es angeregt, über mich selbst nachzudenken. Die Frage nach der Gesellschaft wird zwar sehr oft gestellt, aber Ruge zeigt mehr als deutlich, die Gesellschaft sind wir selbst. Jeder kann was tun, jeder sollte sich auch einmischen, erst dann sind wir nicht allein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschütternd 3. Februar 2010
Format:Broschiert
Mir blieb auf der ersten Seite schon der Atem stocken.
Unglaublich wie Menschen drauf sein können. Eine große
Famile, 6 Kinder in der Gewalt eines unberechenbaren
Alkoholikers, der täglich prügelt und die Mädchen an
Saufkumpane für einen Kasten Bier verkauft.
Ich bewundere den Autor, der eines dieser Kinder war und
dann seinen Weg in die Karriere gegangen ist, alles hinter
sich ließ. Außer seinen Geschwistern. Vielleicht haben sie
von seiner Kraft gezehrt.
Die Nachbarn schließen die Fenster, weil sie es nicht mehr
hören können, keiner sagt was oder holt die Polizei. Man
kann das nur lesen und draus lernen, den Mund aufmachen.
Sehr aufrüttelnd. Mit Recht war der Mann im Nachtcafé, ich
hab atemlos zugehört und sofort das Buch bestellt.
Bitte sagt es weiter, der Mann kann so vielen Menschen helfen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine bewegende Geschichte 19. Februar 2010
Von Nanina
Format:Broschiert
Das Buch erzählt Manfreds Vergangenheit und berichtet von seinen Familienmitgliedern. Sein Vater war Alkoholiker und seine Mutter schweigt und schaut zu, wie er seine Kinder immer und immer wieder demütigt und misshandelt. Er missbraucht sogar seine eigenen Töchter und "lässt auch seine Freunde an sie ran". Sehr schockierend und dramatisch. Aber es soll auch Mut machen, denn Manfred schafft es aus diesem Teufelskreis von Gewalt auszubrechen und einen anderen Lebensweg einzuschlagen. Auch seine Geschwister sind nicht alle selber zu Monstern geworden, aber sie leiden sehr lange an der erschütternden, nie ganz schweigsamen Erinnerung.

Ich fand die Geschichte sehr bewegend und es tragisch, dass es solche Familienverhältnisse überhaupt gibt und die Gesellschaft damals nicht hingesehen hat und niemand sich eingschaltet hat, um das Drama zu verhindern. Zivilcourage und Mut sind wichtiger als Angst, denn die Kinder leiden ein Leben lang unter derartiger Kindheitstraumata und einem solchen Vater...

"Wenn Vater heimkommt" ist spannend geschrieben und interessant aufgebaut. Auch die Entwicklung des jungen Mannes fand ich sehr interessant. Das Cover ist einfallsreich gestaltet wurden und aussagekräftig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Chris
Format:Broschiert
Das Buch, das mehr eine Art Auto-Biographie des Autors ist, liest sich sehr schnell durch, wobei das eigentliche vermeintliche Schwerpunkt-Thema, nämlich die Kindheitsphase des Autors, im Verhältnis zur Gesamtzahl der Seiten relativ kurz abgehandelt wird. Dafür wird dann tw. recht abgeschwiffen zu den Lebensgeschichten der Geschwister und Großeltern usw.; die Thematik "Missbrauch" wie im Untertitel des Buches angedeutet, findet sich im Lebenslauf des Autors nicht, wird "nur" in rund drei Sätzen erwähnt bzgl. der Schwester. Kurzum, schnelle Lektüre, aber nicht wirklich "spannend".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Hier schildert Manfred Ruge die Gewalt, der seine Familie über Jahre ausgesetzt war. Niemand ist zu Hilfe gekommen. Ich finde das Buch ist eine Ermutigung, endlich über Gewalt und Mißbrauch in den Familien mehr zu sprechen und die Opfer aufzufordern, ohne Angst zu berichten, was sie erlebten. Ich verstehe das Buch als Hilfsangebot für alle Betroffenen, besonders für junge Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Aber auch für Pädagogen und Psychologen ist es ein wertvoller Bericht, für jede soziale Arbeit eine wertvolle und ergiebige Lektüre. Am Ende gibt der Autor Hoffnung für ein selbstbestimmtes gewaltfreies und gutes Leben! Also durchaus kein pessimistisches Buch, im eigentlichen Sinne, sondern ein hoffnungsvoller Wegweiser!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0x99c7109c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar