Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Welt der tausend Ebenen Taschenbuch – November 1995


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,96
11 gebraucht ab EUR 9,96
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 956 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur (November 1995)
  • ISBN-10: 3426057662
  • ISBN-13: 978-3426057667
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 121.493 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Rothgerber am 13. März 2010
Format: Taschenbuch
EIN ECHTER KLASSIKER!

Als Phillip José Farmer 1965 die Geschichte "The Maker of Universes" schrieb, hatte er wohl sicher selbst nicht gedacht, dass er damit den Grundstein für eine der faszinierendsten Science Fiction-Erzählungen legen würde, die dieses Genre de facto bis heute zu bieten hat.

Die "Welt der tausend Ebenen" hat zwar nicht so viele davon, sondern bloß eine Hand voll - ist aber durch ihren unglaublichen Detailreichtum und ihre schiere Fülle an Teils bizarren Wesen, Pflanzen und auch Landschaften ein wundervolles Universum der Phantasie!

Ich selbst bin erst 1987 im Alter von 16 Jahren auf Robert Wolff und seinen späteren Freund Kickaha gestoßen - und ich habe das Buch regelrecht verschlungen! Noch heute bin ich immer wieder auf's Neue fasziniert von den Geschichten, und ich werde es nicht müde, sie wieder und wieder zu lesen.
Es macht einfach Spaß!
_________________________________________________________________________________________________

Die Grundsteine der Story sind rasch erzählt:

Robert Wolff ist ein von seinem Leben eigentlich recht enttäuschter Mann, der durch einen Zufall? einen Weg in eine andere Dimension/ein anderes Universum findet. Er landet auf einer seltsamen Welt, welche ähnlich wie ein altes, ausziehbares Fernrohr aufgebaut ist, und die aus mehreren Ebenen besteht, welche nur durch erklettern des jeweiligen gigantisch hohen Zentralberges - oder, wie er später erfährt, zuweilen auch Mithilfe von Transmitterportalen - zu bewältigen sind.
Diese so äußerst fremdartige Welt und ihre Bewohner sind aber nur teil einer wahren Menagerie von Welten - alle erschaffen von den "Lords".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Lukas am 21. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Verwundert habe ich festgestellt, dass es zu diesem Meisterwerk noch keine Rezension gibt...

Also: kurz zur Geschichte, denn diese ist so umfassend, komplex und vielschichtig, dass ich selbst einen Roman hier schreiben müsste, um sie darzustellen. Der Mensch "Wolff" aus Indiana, USA hört im Keller eines Hauses seltsame Horntöne, denen er folgt. Was er findet, ist eine Tür in eine andere Welt, eine andere Dimension. Er geht hindurch und findet sich in völlig unbekanntem Terrain wieder. Nach und nach lernt er, dass es sich um eine Art "Turmwelt" handelt, mit verschiedenen Ebenen. Auf diesen Ebenen leben allerhand Geschöpfe in Epochen, die z.B. der Indianerwelt, dem Mittelalter usw. ähneln. Der gottgleiche Herrscher über diese Welt ist ein unsterblicher Meister und Wolff erfährt bald, dass ihn viel mit diesen Gottwesen verbindet...

Die Welt der tausend Ebenen ist schon ein paar Jahrzehnte alt, besticht aber durch seine außergewöhnliche Mischung aus Science-Fiction und Fantasy. Die fünfteilige Reihe, die in diesem Band zusammengefaßt ist, hat meiner Meinung nach das Format von Tolkiens "Herr der Ringe". Ein absolutes Muß für jeden Fan dieser Genres. Leider ist es wohl schon länger nur gebraucht zu bekommen, doch es lohnt sich trotzdem!!

Glatte 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aaron am 16. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Ein Freund erzählte mir von diesem Buch und meinte er hätte das Buch in drei Tagen gelesen, weil es für ihn wie ein Rausch war. Etwas skeptisch über sf und fantasy allgemein kaufte ich mir das Buch und las es ebenso in drei Tagen. Man hat den Eindruck das es in dem Buch keine Ruhepausen gibt, ständig ist man unterwegs auf irgendwelchen Planeten, kämpft gegen Götter, ist auf der Flucht, entdeckt neues und man fühlt sich als Held bzw man beneidet das Leben der Figuren in dem Roman. Einfach ein geniales Buch.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Juni 1999
Format: Taschenbuch
Die Hauptperson Robert Wolf wird in ein Paralleluniversum versetzt. Hier trifft er auf Kickaha, die zweite Hauptperson des Buches. Zusammen erleben sie Abenteuer auf den weiten Ebenen Amerinda (ein Kontinent der von Büffelherden und Indianern dominiert wird), auf dem Kontinent Drachenland (ähnlich wie Deutschland zur Ritterzeit) und anderen intressanten Orten. Dieses Buch konnte ich beim ersten lesen kaum aus der Hand legen. Farmer schafft es, trotz vieler Stilrichtungen und Personen, die Geschichte über mehrere Hundert Seiten mehr als spannend zu erzählen. Zusammen mit Farmers Lieblingsthemen der Unsterblichkeit und der liebe für Sprachen, ergibt sich ein Buch, daß es wirklich wert ist gelesen zu werden. Nur schade, daß der letzte Teil der Reihe "World of the Tiers", in dem (hoffentlich) alle Rätsel gelöst werden, noch nicht auf deutsch erhältlich ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zechmeister Reiner am 30. November 2002
Format: Taschenbuch
Um eines vorab zu sagen: Mein super Urteil bezieht sich in erster Linie auf den ersten Band der Reihe. Die Idee des Paralleluniversums ist unglaublich spannend umgesetzt. Beeindruckend ist allein schon das erster Kapitel, welches auf geradezu brilliante Weise das Interesse des Lesers weckt und nach dessen Lesgenuß man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Das Buch entäuscht an keiner Stelle und hält selbst zum Schluß noch eine sehr überraschende Wendung bereit. Die Sprache Farmers ist, trotz Übersetzung, wunderbar bilderreicht und emutional, diese zeigt bereits der allererste Absatz des Romans.
Für Genre - Liebhaber ein absolutes Muß, für alle anderen in jedem Falle lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden