oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

In der Welt der Sprache: Konsequenzen des semantischen Holismus (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) [Taschenbuch]

Martin Seel , Jasper Liptow , Georg W. Bertram , David Lauer
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 12,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 25. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

17. März 2008 suhrkamp taschenbuch wissenschaft
In systematischer Absicht verfolgen die Autoren die Geschichte des Holismus in der analytischen und der (neo-)strukturalistischen Sprachphilosophie – von Hilbert und Saussure bis hin zu Derrida und Davidson. In der Konsequenz dieser Darlegung kommt es zu einer weitreichenden Revision sowohl des linguistic turn als auch der neueren Versuche, diesen zugunsten verschiedener Spielarten der Philosophie des Geistes zu verabschieden. »In der Welt der Sprache« zu sein heißt, als sprachlich Handelnde inmitten der sozialen und naturalen Welt zu sein, die für die Beteiligten auf eine besondere Weise zugänglich und hierdurch bedeutsam wird.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 332 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Originalausgabe (17. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 351829444X
  • ISBN-13: 978-3518294444
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 506.209 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Seel ist Professor für Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.

Georg W. Bertram ist Professor für philosophische Ästhetik und theoretische Philosophie an der Freien Universität Berlin. Im Suhrkamp Verlag hat er zuletzt herausgegeben: In der Welt der Sprache. Konsequenzen des semantischen Holismus.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Postformalistischer semantischer Holismus 5. August 2010
Von Opernglas
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Bertram et al verschaffen uns mit dem vorliegenden Buch einen Überblick zur strukturalistischen bzw. neostrukturalistischen Sprachphilosophie. Der Holismus bedeutet, dass die Elemente (z.B. von Zeichen innerhalb semiotischer Systeme, also auch Sprache) durch ihre Strukturbeziehungen vollständig determiniert sind. Sich Bedeutung - wie die eines Satzes - nur aus der Relation zu anderen ergeben kann. Das klingt soweit recht einfach und annehmbar. Problematisch wird, wie sich Sprache (Begriffe) und Bedeutung konstituieren. Bertram et al reißen die wensentlichen Theoriegebäude ab, um in die Problematik der Sprache einzuführen. U.a. begegnet der Leser dem semantischen Strukturalismus von Saussure (Signifikant-Signifikat, parole-langue), der Dynamisierung sprachlicher Strukturen von R. Jakobson (Sprache als "System von Systemen"), der Algebra der Sprache von Hjelmslev, dem formalistischen semantischen Holismus (welt-unabhängiges Sprachsystem), dem semantisch-holistischen Postformalismus (Welthaltigkeit der Sprache) - hier treten auch die wirklich interessanten Theorien auf, nämlich die der Wahrnehmung, die m.E. mit der Sprache zusammengedacht werden muss (die Autoren nehmen Bezug auf Merleau-Ponty ["être au monde"] und seiner Semantikkonstitution in der Artikulation von Wahrnehmungskorrelationen, auch auf Derrida [Zeichen als Spuren von Gegegnständen], auf Davidsons Triangulation und endlich auf McDowells "Geist und Welt" - Erfahrung sei ein irreduzibles Moment der Explikation der menschlichen Weltoffenheit).
Was ist festzuhalten? Postformalismus versteht Sprache nicht als autonome Entität (wenn ich es richtig verstanden habe) außerhalb der Welt, sondern sieht den begrifflichen Gehalt durch Beziehungen der Sprache ZUR WELT konstituiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar