Well-Schooled in Murder (Inspector Lynley Book 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 6,16
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von QualityBargainMall
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Qualifiziert fur Amazon Prime und Versandkostenfreiheit, Amazon-Kundenservice und Rucknahmegarantie. 100% Zufriedenheitsgarantie. Cover hat einige edge wear.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Well-Schooled in Murder (Englisch) Taschenbuch – 1. Juni 1991


Alle 21 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Juni 1991
EUR 14,80 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
3 neu ab EUR 14,80 30 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 1,70
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Bantam; Auflage: Reprint (1. Juni 1991)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0553287346
  • ISBN-13: 978-0553287349
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,7 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.985 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Eine Amerikanerin in London - zumindest zeitweise lebt Elizabeth George in der britischen Hauptstadt. Dort recherchiert die preisgekrönte Krimiautorin detailversessen an den Orten des Geschehens. Ihre größtenteils verfilmten Geschichten sind eher Gesellschaftsromane als "nur" spannende Storys - von denen George allerdings eine Menge versteht. Denn Handwerk und Kunst des Schreibens hat sie lange Jahre als Lehrerin für Englische Sprache und Literatur sowie später in Unikursen für Kreatives Schreiben unterrichtet. Bekannt wurde sie vor allem mit ihrem Ermittlerduo Inspector Lynley und Sergeant Havers. Geboren wurde Elizabeth George 1949 in Warren im US-Bundesstaat Ohio. Nach vielen Jahren in Kalifornien lebt sie heute im Nordwesten der Vereinigten Staaten bei Seattle.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"George is a master...an outstanding practitioner of the modern English mystery."—Chicago Tribune

"A spectacular new voice in mystery writing."—Los Angeles Times

"A compelling whodunit...a reader's delight."—Daily News, New York

"Like P.D. James, George knows the import of the smallest human gesture; Well-Schooled in Murder puts the younger author clearly in the running with the genre master."—People

"Ms. George may wind up creating one of the most popular and entertaining series in mystery fiction today."—The Sun, Baltimore

Synopsis

The quiet, confident atmosphere of Bredgar Chambers School is shattered by the discovery of the body of one of its pupils in a country churchyard. Who murdered the brilliant boy and why? How did his body get from the school to the distant churchyard? Why had he lied about his exeat destination? Inspector Thomas Lynley and his partner, Barbara Havers, find their investigations hampered by the code of honour and loyalty that prevail in the old and distinguished public school. But they discover within the confines of that privileged community a culture of cruelty that stretches back across the generations. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 23. Mai 2000
Format: Taschenbuch
In this, the third installment of the Lynley-Havers series, George expands upon her literary approach and succeeds resoundingly. Set at a typical British public school, Well-Schooled in Murder deals primarily with class and the subtle, but sometimes brutal, means by which class distinctions and pecking-orders are maintained. Disappointing however was the de-emphasis upon Havers, except for some interesting insights into her private life. I felt that this book more than either of the previous could have provided Havers with an opportunity to indict the British class system, but she merely slaps it on the hand with a few salty remarks. Regarding the mystery itself, George's skill at plot development increases with each outing in this series. Fans of Simon and Deborah will be pleased to learn that their lives and histories are explored much more fully than before and that these characters have evolved to become as important (if not more) than Havers. While pleased with the ever-improving excellence that George applies toward character and plot development, I hope that she returns to the original theme which made the first novel, A Great Deliverance, shine -- the conflict/cooperation between Lynley and Havers as representative of the evolution of Britain from an aristocracy to a meritocracy.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT am 31. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Well-Schooled in Murder is a fascinating and critical look at social class, the traditions of English public schools and the problems with having a "stiff upper lip." What is more remarkable is that those themes are developed in the context of an unusually complex and rewarding murder mystery. This book barely misses becoming a classic in detective fiction and will greatly reward fans of Elizabeth George's series about Thomas Lynley and Barbara Havers and those who do not know the novels.

This is the third book in the series. You can read this book as a stand-alone, but it will work better for you if you first read A Great Deliverance and Payment in Blood.

As the story opens, Lynley is still reeling from having destroyed his relationship with Lady Helen. She's gone off to Greece and sends him occasional noncommittal post cards. Lynley is burying himself in his work. That's making life hard on Barbara Havers whose parents are not doing well.

John Corntel, an old school chum from Eton, approaches Lynley for unofficial assistance in locating a missing student who was under the chum's care. The situation soon changes when the student is found in an unlikely place dead, nude and having been tortured. Lynley takes on the case to avoid having free time to mourn his lost love. A delayed autopsy means that Lynley has to develop a sense of means, motive and opportunity without knowing the facts. The various "suspects" and "witnesses" do their best to mislead him, adhering to a code of silence that protects their most delicate secrets as well.

As the case evolves, it's not a pretty picture that is revealed behind the "privileged" walls of Bredgar Chambers.

There's little to complain about with this book and much to praise.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Mai 1997
Format: Taschenbuch
For anyone who loves (or hates) English "public schools", George's "Well-Schooled" deserves high marks. The culture and class consciousness of private education serves as the perfect backdrop for murder. George masters a complex plot and set of characters in a way that captivates readers and holds their interest to the final paragraph. "Well-Schooled" was the first of George's fiction that I'd read, and I'm now well into my third of her novels
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. September 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ein alter Freund bittet Inspektor Lynley darum, das Verschwinden eines kleinen Jungen zu untersuchen, der kurz danach tot aufgefunden wird.
Mir hat das Buch gefallen, weil ich mir bis zum Schluss nicht sicher war, wer der Mörder war. Ausserdem gibt es durchaus glaubwürdige Einblicke hinter die Fassaden von Privatschulen bzw. Internaten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelia Theege am 13. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Ich habe noch nie ein englisches Buch so schnell durchgelesen. Es hat mich so gefesselt, dass ich oft gar nicht dazu kam die Wörter, die ich nicht kenne, nachzuschlagen. Die Autoren schafft es einfach Gefühle rüberzubringen, wie ich es bisher noch bei keinem anderen Schriftsteller gelesen habe. Ich war mehr als einmal den Tränen nahe. Auf jeden Fall werde ich mir auch die anderen Bücher von Elizabeth George zulegen (natürlich in Englisch).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
1990 bin ich in einer Bremer Buchhandlung auf die deutsche Ausgabe von 'Well-schooled in murder' gestoßen (deutsch: 'Auf Ehre und Gewissen') und habe sie aufgrund des vielversprechenden Titelbildes und Klappentextes sofort gekauft.

Dies war bereits die dritte Veröffentlichung in Elizabeth Georges Inspector-Lynley-Serie.

Die Geschichte ist so spannend, dass ich direkt danach die beiden vorangegangen Bücher sowie – im Verlauf der folgenden zwei Jahrzehnte -- alle weiteren gelesen habe. Vor kurzem habe ich mir noch den englischen Originaltext auf meinen Kindle geladen.

Ob es daran liegt, dass dies mein Einstiegsroman war, weiß ich nicht, aber 'Well-schooled in murder“ ist ein absoluter Liebling geblieben.*

Ganz kurz zum Inhalt: In einem englischen Jungeninternat wird ein Schüler vermisst und anschließend ermordet aufgefunden. Ein Scotland-Yard-Team, bestehend aus Thomas Lynley und Barbara Havers, macht sich auf den Weg, das Verbrechen aufzuklären.

Auf Schritt und Tritt wird deutlich, dass sich die beiden sehr voneinander unterscheiden in Bezug auf Herkunft, Status, Verhalten und Benehmen. Dieser Gegensatz zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Roman:

> sie: schäbig aussehende und schlecht sitzende Kleidung --- er: piekfeine und perfekt sitzende Kleidung
> sie: Mittelschicht, 08/15 --- er: Oberschicht, adlig, Eliteausbildung
> sie: Manieren unwichtig --- er: vornehmes, angemessenes Verhalten

Daneben führt Elizabeth George viele weitere Personen in das Geschehen ein. Ihr gelingt es, selbst Nebencharaktere mit wenigen Sätzen dem Leser näher zu bringen. Gleiches gilt für Orte und Gebäude (z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen