oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Weld
 
Größeres Bild
 

Weld

17. Mai 2013 | Format: MP3

EUR 10,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,53, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
5:42
2
6:32
3
6:49
4
7:04
5
10:01
6
4:45
7
6:14
8
7:09
9
9:46
10
5:58
11
9:17
12
9:22
13
14:00
14
5:00
15
8:45
16
5:19

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. Mai 2009
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2009
  • Label: Reprise
  • Copyright: 1991 Reprise Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:01:43
  • Genres:
  • ASIN: B00CWI0Z4O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.953 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 19 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ay Kay on 6. April 2000
Format: Audio CD
Mit „LIVE RUST" von 1978/79 hat Neil Young nicht nur - in Verbindung mit dem nur wenige Monate zuvor veröffentlichten, ebenfalls live aufgenommenen, allerdings das Publikum größtenteils „ausblendenden" Meilenstein-Album „RUST NEVER SLEEPS" - die Wiederherstellung seines im Verlauf der 70er Jahre etwas angekratzten Renommees als einer der herausragendsten Persönlichkeiten der internationalen Rock-Szene geschafft, sondern zugleich eine Art von eigener „Tradition" begründet, jeweils zum Ende eines Jahrzehnts hin bzw. zur Jahrzehntwende zusammen mit CRAZY HORSE, der (jedenfalls wenn es darauf ankommt) wahrscheinlich lautesten Rockband der Welt, die ihm schon seit den späten 60ern immer wieder zur Seite gestanden hat und steht, eine Live-Werkschau von überaus beeindruckender Qualität zu präsentieren, und „WELD" (1990/91) und „YEAR OF THE HORSE" (1996/97) sind die „Fortsetzungen".Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sepp on 14. November 2002
Format: Audio CD
... oder so könnte man dieses genial verrückte Werk bezeichnen.
Ich habe dieses Album bereits im Sommer '91 als Bootleg besessen (die Plattenfirma bekam damals spitz, dass sich die Tournee auch als Raubkopie super verkaufte und bracht genau das identische Material als DCD = Weld heraus), nachdem ich von den vorangegangenen beiden Alben „Freedom" und Ragged Glory" total begeistert war (wer hier überhaupt eine Rezession liest, wird die Alben kennen), musste ich den Livemitschnitt haben - und war enttäuscht und entsetzt (und zu unreif!). Doch einige Jahre später und nach mehrmaligen hören begriff ich diese Musik: einfach genial!!!
Als Intro der Klassiker „Hey Hey My My" (bedarf keiner Worte), das geniale „Crime in the city" und dann eine echte Rarität: Young sings Dylan's "Blowin' in the wind" - das muss man (+frau) gehört haben; das ist so schräg und doch sehr eigenwillig perfekt, dass es dem Herrn Dylan alle Ehre macht!
Später kommt dann „Cinnemon Girl": hier beweist NY, dass er ein genialer (sorry die Wiederholung) Gittarist ist, klasse Soli und ein (heute 33 Jahre altes) Lied, das keineswegs angestaubt ist,
Auf der 2. CD sind vor allem 2 Tracks hervorzuheben: „Like A Hurricane" (Welch eine Liebeserklärung!) und anschließend „Tonight's The Nigth" - NY vom Feinsten.
Die Klangqualität der CD verdient eigentlich nur 4 Sterne, doch alles andere ist voll im Lot!
Für Young Fans (und die, die's werden wollen) ist die DCD ein MUSS!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 11. August 2000
Format: Audio CD
Wahrscheinlich ist es gar nicht wichtig, dass "Like A Hurricane", "Powderfinger" oder "HeyHey MyMy" schon wieder auf einem live-Album des knorrigen Einzelgängers erscheinen. Das Erschlagende und zugleich Faszinierende an "Weld" ist die geballte Wucht und Kraft, mit der die Songs aus den Boxen dröhnen, ohne dabei ihre fragilen Momente ("Hurricane" !) zu verlieren. Wer Neil Young nur als den sanften Nuschler von "Harvest" kennt (solche Leute soll es geben), wird einen kräftigen Schreck bekommen. Der Rest setzt sich die Kopfhörer auf und dreht auf....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 27. Mai 2000
Format: Audio CD
neil young bringt es fertig so zu singen, wie Vincent van Gogh zu malen vermochte. Seine Gitarrenklänge schreien aus der Seele des Künstlers und vermitteln dem Fan dessen tiefstes Inneres. Obwohl die Songs durchaus "alt" sind, kann man doch neue Facetten zu alten Aufnahmen, z.B. Rust never sleeps erkennen. Neil entwickelt sich mit jeder CD. Er ist ein Rocker alten Schlages mit der Leidenschaft eines frischverliebten Teenagers und gerade das macht seinen Reiz aus. Darüber hinaus hat er eine politische Dimension in seinen Texten, die regelmäßig ins Schwarze trifft. Welcher Songwriter sonst vereint all diese Eigenschaften??? Kaufen und leiden mit der Kraft des Tones seiner Stimme und der Gitarre. sascha laspeyres
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hiroshige on 8. Juli 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The real Neil is loud - wer das unterschreibt, ist bei Weld richtig. Weld ist jedoch nicht vollständig ohne Arc, bitte unbedingt besorgen, wer den ganzen Neil verstehen will. Dass die Weld-CD eine soundmäßig merkwürdige Sache ist, ist bekannt - David Briggs war hier leider nicht (bis zum Ende) dabei. Die klangmäßige Wahrheit über die Ragged Glory Tour 1991 und Weld erfährt man im Video "Weld", das auf Amazon immer wieder als VHS greifbar ist. Wie auch immer - Rust never sleeps und Weld/Arc bilden zusammen die Bibel/das Alte und das Neue Testament für Neil-Young-Apostel - so sehe ich das! Neil and only Neil will endure.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden