Menge:1
Welcome to the Jungle - E... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,95 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Welcome to the Jungle - Extended Version [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Welcome to the Jungle - Extended Version [Blu-ray]


Preis: EUR 8,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 7,99 7 gebraucht ab EUR 4,01

Prime Instant Video

Welcome to the Jungle sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Welcome to the Jungle - Extended Version [Blu-ray] + Walking Tall - Auf eigene Faust [Blu-ray] + Spiel auf Bewährung [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 27,47

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dwayne Johnson, Sean William Scott, Rosario Dawson, Christopher Walken, Ewen Bremner
  • Regisseur(e): Peter Berg
  • Sprache: Deutsch (Dolby TrueHD 5.1), Englisch (Dolby TrueHD 5.1), Französisch (Dolby TrueHD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Griechisch, Französisch, Niederländisch, Türkisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 7. Februar 2008
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000Y7SBMI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.239 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Obwohl der smarte und coole Beck sich weigert, mit Pistolen zu arbeiten, ist er als knallharter Kopfgeldjäger im Untergrund von L.A. gefürchtet. Eigentlich aber plant Beck seinen Ausstieg aus der Headhunter-Branche: Er will stattdessen seinen Traum von einem kleinen, feinen Restaurant verwirklichen. Doch so einfach will ihn sein Boss Billy Walker nicht ziehen lassen. Zuvor muss Beck noch ein letztes Mal sein "Können" unter Beweis stellen: Er soll Travis, den vorlauten Sohn seines Chefs, aus dem brasilianischen Dschungel zurückholen. Auf der Flucht hat dieser sich in das Amazonas-Gebiet verzogen und sucht dort nach einem wertvollen Schatz. Der anfangs einfache Routine-Job entpuppt sich schon bald als wilde Hetzjagd durch den Urwald: Beck ist hinter Travis her, der hinter seinem Schatz. Auch die sexy Rebellenführerin Mariana ist mit von der Partie. Und hinter allen Dreien ist der ebenso habgierige wie durchtriebene Goldminienbesitzer Hatcher her. Gegen Hatcher und seine kleine Privatarmee schließen Beck, Travis und Mariana sich widerwillig zusammen. Aber auch zu dritt scheinen sie nicht gegen den übermächtigen Bösewicht ankommen zu können...

Movieman.de

Wrestling Ikone "The Rock" wandelt auf den Spuren vom Mann mit den 1000 Gesichtern Steven Segal. Die Story wirkt, als sei Sie aus einem Schülerprojekt adaptiert worden. Anders jedenfalls ist der dürftige Faden, der streckenweise affenartige Humor und die darstellerische Leistung nicht erklärbar. Allein die Mimik des Hauptakteurs ist so steinern, dass Peter Jackson seine SFX-Abteilung aufgeben und Mr. Rock für King Kong casten sollte. Um die peinliche Leistung zu kaschieren, wird in den Actionszenen noch mit Stroboskopblitzen gearbeitet. Auch "Stiffler" als Sohn des Auftraggebers ist so lächerlich, dass man nicht glauben kann, dass hier wirklich Gagen geflossen sein sollen. Setzen 6! Fazit: Hirnlose Action mit hirnlosen Darstellern

Moviemans Kommentar zur DVD: Technisch ist die DVD auf hohem Niveau und erlaubt sich keine Pannen. Es wäre allerdings nett, wenn das Kapitelmenü nicht nur numerisch angelegt wäre, sondern auch eine kurzen Szenenangabe enthielte, um sich besser orientieren zu können.

Bild: Die hektische Bildaktivität wird von keinerlei Nachzieheffekten oder Mattscheibeneffekten begleitet, was Dank einer großzügigen Datenrate gelingt. Die Optik ist grundsätzlich als sehr plastisch und kontraststark zu bezeichnen. Vor allem das satte Grün des Urwaldes (00.11.10) ist eine wahre Pracht für die Augen. Sehr viele, auch kleinste Farbabstufungen, wie z.B. verschiedene Nuancen des Blattwerkes werden noch sauber unterscheidbar auf der Mattscheibe dargeboten. Die hohe Kanten-/ und Detailschärfe läßt sich vor allem in Rocks mit dem Lineal gezogenen Haarschnitt erkennen, die bis in die Darstellung einzelner Haare reicht. Hier gibt es nichts zu bemängeln.

Ton: Der Filmton wird von einer sehr drückend dynamischen und breit angelegten Musik und Atmoeffekten dominiert. Es geht zwar ausschließlich in der Musik auch in die ganz tiefen Oktaven hinab, aber auch die vielen Kämpfe und sonstigen Actionszenen, lassen den Subwoofer zu befriedigendem Ohrwerk erzittern. Für eine actiontypische Massage des Zwerchfells reicht es aber nicht. Inmitten des Urwaldes zirpt und raschelt es dann vor allem auch von den Surroundboxen her, dass man sich schnell mal umdreht, oder zu kratzen beginnt, weil man vermeintlich zu hörendes Viechzeug erahnt. Stimmlich ist der deutschne Fassung der Vorzug wegen seiner leicht besseren Präsenz zu geben.

Extras: Die Extras sind vielseitig und auch von guter Länge. Was den Genuss jedoch stört, ist die Hektik der Bilder. Fast im Sekundentakt wechselt die Einstellung und auch die gebotenen Informationen sind recht harmlos und nur für Werbezwecke zusammengeklimpert. Ergo: Viel Schall und Rauch und wenig Ergiebiges. Sehr schön ist die deutsche Untertitelung der beiden Audiokommentare und weiterer Extras. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "jason_stillwell" am 13. Juni 2004
Format: DVD
Bei dem schlechten deutschen Verleihtitel "Welcome To The Jungle" (Original: "The Rundown") und dem Indiana-Jones-ähnlichen Werbeplakat ging ich eher mit der Erwartung ins Kino, dass es eine Gurke wird, die nur auf Grund der Popularität von The Rock überhaupt ins Kino kommt.
Zwei Stunden und etliche Lacher später war ich eines besseren belehrt.
Dwayne Johnson (er muss sich laut Vertrag mit der WWE öffentlich "The Rock" nennen) spielt den Schuldeneintreiber Beck, der zu Beginn des Films eine Disko mit Footballspielern mächtig aufmischt. Am Eingang kommt ihm auch gleich Arnold Schwarzenegger (kein Scherz!) entgegen und wünscht ihm "Viel Spaß". Wenn man das etwas philosophisch sehen möchte, könnte man sagen, dass das Ruder aus der Hand der alten Actionhelden wie Arnie, Van Damme und Stallone nun in die Hände neuer Actionhelden gelegt wird. Aber das wäre wohl zu viel interpretiert.
Beck muss für seinen Boss dessen Sohn aus dem Amazonas holen. Dafür ist Beck bei ihm schuldenfrei und kann seinen Traum vom eigenen Restaurant erfüllen.
Vor Ort trifft Beck auf den schmierigen Hatcher, genial von Christopher Walken gespielt, der die Einwohner der Gegend für's Goldschürfen missbraucht und quasi die Macht dort hat. Obwohl Beck's Motto eigentlich "Keine Gnade" ist, schlägt er sich dann doch auf die Seite der Rebellen und macht in einem genialen Endkampf alles platt.
Die Story sprüht nur so vor Running Gags ("Option A... Option B" oder die notgeilen Affen), prolligen Sprüchen und Slapstick-Humor. Trotzdem überzeugen die massigen Actionszenen auf ganzer Linie.
Sean William Scott (Stifler aus American Pie) und Dwayne Johnson geben ein ulkiges Paar ab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 31. März 2006
Format: DVD
an die gute alte Zeit des Action - Kinos der 80ger? In der Null - Mimen wie Sly Stallone sein Messer noch zum jagen von "Scheißkerlen" benutzten? Und Arnold's Bizeps mehr Kamera - Zeit bekam als sein Gesicht?
Eigentlich ist " Welcome to the jungle" genau so ein Film. Er ist schnell, action - geladen bis brutal und gespickt mit Sprüchen die man sofort in sein eigenes Zitaten - Repertoire übernehmen möchte. Neu ist allerdings, das der muskelbeladene Hauptdarsteller tatsächlich schauspielern kann. Natürlich nur im Rahmen des Skripts, aber glaubwürdig genug um Humor und Selbstironie nicht in ein Kasperletheater abgleiten zu lassen. Nebenbei ist der Held ja immer nur so glaubwürdig wie der Bösewicht es zuläßt. Christopher Walken gibt wieder einmal einen derart skurril - diabolischen Bösen, das man das Finale gerne noch mal ein wenig verlängert gesehen hätte.
Alles in allem ein gelungenes Buddy - Movie mit Krachbumm und Hong - Kong Faustkämpfen, das einen knapp 100 min. sehr gut unterhält. Kleine Schwächen am Ende werden da gerne verziehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Becker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. Dezember 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ohne viel zu erwarten hab mir den Film neulich mal angesehen. Und ich war wirklich positiv überrascht, denn der Film macht richtig Spaß. Seann William Scott und The Rock passen im Film super zusammen z.B. der trockene Humor beider Protagonisten, einfach spitze. Dazu kommt dann noch eine ordentlich Portion Action und gut inszenierte Kampfszenen, besonders die Kampfszene mit einigen Rebellen aus dem Dschungel hat mich stark beeindruckt!

Ebenfalls beeindruckt hat mich das Bild und der Ton der DVD. Die Farben kommen sehr plastisch rüber und der Ton ist einfach 'ne Wucht. Unzählige direktionale Effekte und ständiger Subwoofereinsatz. Für so einen Film hab ich mir eine Surround-Anlage und einen LCD-TV gekauft! Daumen hoch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rene Juffernholz am 13. September 2004
Format: DVD
"Welcome to the Jungle" ist einer jener Filme, die man nicht allzu ernst nehmen sollte.
Der Kopfgeldjäger Beck (Gewohnt cool und lässig The Rock)bekommt den Auftrag, den Sohn seines Bosses aus den Dschungel nach Hause zu holen.Was sich aber als schwerer entpuppt, als gedacht, da sich der liebe Sohnemann(Zum brüllen Sean-William Scott) mit dem "Bürgermeister"(gewohnt gut Christopher Walken)ordentlich Ärger eingehandelt hat. Und so entwickelt sich eine haarsträubende Odysee durch den Amazonas.
Ich würde diesen Film nicht mit "Indiana Jones" oder "Die Jagd nach dem grünen Diamanten" vergleichen, da diese Waschechte Abenteuerfilme mit Witz waren,wo die Story doch mehr im Vordergrund steht, während"Welcome to the Jungle"jedoch eine reine Actionkomödie mit einem kleinen Touch von Abenteuerfilm ist.
Der Film hat sicherlich nicht den Preis für die Originellste Story verdient, aber das braucht man bei diesem Film auch gar nicht, denn eigentlich stehen bei diesem Film die lustigen Sprüche und Gags im Vordergrund.
Mit dem Duo Scott und Johnson wurde eine optimale Wahl getroffen, die beiden passen super zueinander.
The Rock untermauert mit seinem nunmehr dritten Film seinen Anspruch, einer der kommenden Action-Superstars zu sein, ein würdiger Nachfolger von Arnie,Sly und Co, ausserdem beweist er sein komödiantisches Talent, was er bisher nur im Wrestling Ring zeigen konnte.Sean-William Scott spielt zum brüllen komisch und Mr. Walken ist wie immer genial.Für Leute denen Buddy und Actionkomödien zusagen, erste Wahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen