In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Weitlings Sommerfrische: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
Weitlings Sommerfrische Gesprochen von Gert Heidenreich EUR 13,95 EUR 3,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Weitlings Sommerfrische: Roman [Kindle Edition]

Sten Nadolny
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo
Audio CD, Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe EUR 17,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"[...] ein kluges Gedankenexperiment, dem Gert Heidenreich lesend Tiefe und Spannung verleiht.", HÖRZU, Annette Waldmann, 22.06.2012

"Mit [...] Gert Heidenreich hat die [...] Fassung das, was man einen kongenialen Interpreten nennt.", Kölner Stadt-Anzeiger, Marianne Kolarik, 02.06.2012

"In der Hörbuchversion ist Gert Heidenreich mit seinem kultivierten und geschmackvollen Vortrag eine erstklassige Wahl [...].", Jazzthetik, 01.11.2012

Kurzbeschreibung

In einem Sommergewitter kentert das Segelboot des angesehenen Berliner Richters Wilhelm Weitling. Er kommt nur knapp mit dem Leben davon, muss aber feststellen, dass ihn sein Unfall fünfzig Jahre in die Vergangenheit zurückgeworfen hat. Neugierig, aber auch mit sanfter Kritik begleitet er den Jungen, der er einmal war, durch die Tage nach dem Sturm. Wer ist er damals gewesen? Und wie konnte aus diesem Menschen der werden, der er heute ist? Muss er die Erinnerung an seine Eltern, seine erste Liebe, seine Berufswahl, sein ganzes Leben revidieren? Und wird er zu seiner Frau und in sein altes Leben zurückkehren dürfen? Sten Nadolny entführt uns auf eine philosophische Zeitreise, die seinen scharf beobachtenden Helden zu unverhofften Erkenntnissen führt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 413 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 222 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: B008BKHN2E
  • Verlag: Piper ebooks (15. Mai 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0078XFUVQ
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #42.865 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück in die Zukunft 9. Juli 2012
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Wer von uns hat sich nicht schon einmal gewünscht, mit den Erfahrungen von heute in die eigene Jugend zurückgehen und alles viel besser und richtiger machen zu können?
Der Richter a.D. Wilhelm Weitling bekommt diesen Wunsch unfreiwillig erfüllt, als er bei einem Segeltörn auf dem Chiemsee verunglückt. Statt im Krankenhaus wacht er an den Körper seines 16jährigen Ichs gekettet wieder auf, als Geist, der sich nur vom jugendlichen Willy lösen kann, wenn dieser schläft.
Monatelang begleitet Weitling sich selbst als Halbwüchsigen und bemerkt dabei, dass sich gegenüber seinen Erinnerungen kleine Änderungen einstellen. Er bekommt es mit der Angst zu tun, ist es doch nicht sicher, dass er in seine Zeit zurückkehren kann und seine geliebte Astrid wiedersieht.
Als Weitling entdeckt, dass sein dementer Großvater ihn hören und mit ihm reden kann, erfährt er, dass eine Zeitreise, wie er sie gerade erlebt, vom Großvater Sommerfrische genannt, sehr häufig vorkommt, und was man tun kann, um in sein erwachsenes Ich zurückzukehren.
Das gelingt Weitling, aber er muss feststellen, dass die vermeintlich kleinen Abweichungen in der Vergangenheit weit größere Abweichungen in der Gegenwart verursacht haben.
Dieser Roman ist ein wunderbares Buch, das man nicht so schnell vergisst und das man sicherlich auch noch mindestens ein weiteres Mal lesen wird, denn es steckt voller kluger Gedanken, philosophischer Betrachtungen und literarischer Bezüge.
Das Buch ist hervorragend geschrieben und spielt gekonnt mit der Idee eines Paralleluniversums und der Möglichkeit, Zeitreisen durchzuführen. Dadurch eröffnet sich eine ganz andere Betrachtung der durchlebten Lebensabschnitte und der getroffenen Entscheidungen, die den weiteren Lebensweg bestimmen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Detailfülle contra Lesevergnügen? 15. Februar 2013
Von mario
Format:Gebundene Ausgabe
Die Idee, sein Leben - um Jahrzehnte zurückversetzt - noch einmal zu leben, ist nicht ganz neu.
Der Protagonist begleitet hier - nach einem Bootsunfall als "Geist" - sein jugendliches Ich durch diverse Stationen seiner früheren Existenz. Durchaus interessant und spannungsfördernd sind die Diskrepanzen im Erleben / Erinnern, die das Nachdenken über den alternativen Verlauf eines bereits gelebten Lebens anregen.
Als leider äußerst nervend - in permanent zunehmendem Maße - wird die ungeheure Fülle von kurzen Detailschilderungen aus dem Damals empfunden: Personen, Landschaften, die nähere Umgebung, Verhaltensweisen, Buchinhalte, Schülerdasein, Lehrpersonen... alles nahezu immer nur kurz angerissen - und schon das nächste!
Und es geht in diesem Stil auch weiter, als Weitling ins tatsächliche, nun in der Tat veränderte Leben zurückkehrt.
Nadolny schreibt das wie unbeeindruckt - undramatisch - auf, klingt alles ganz normal, nicht etwa, als sei da etwas Unerhörtes und Unglaubliches mit seinem Protagonisten geschehen.
Wieder "erschlägt" den Leser eine Detailfülle, denn nun müssen ja Rück- und Querbezüge zu Leben Nr.1 hergestellt werden.
Ich habe - des intensiven Lesens durchaus mächtig - irgendwann den Überblick verloren und die letzten 30 oder 40 Seiten nur noch diagonal durchgeblättert. (Was NICHT heißt, dass ich es nicht noch einmal versuchen werde! Nadolnys Werk hat eine hohe sprachliche Qualität und ist vielfältig gewürzt durch intelligente Einlassungen des Erzählers.)
Vielleicht tue ich Nadolny ja ein bisschen Unrecht: Aber m.E. hat er es zu gut mit der akribischen Umsetzung SEINER Variante von "Wie wäre mein Leben wohl verlaufen, wenn..." gemeint.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein philosophischer Trip in die Vergangenheit 21. Juni 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Richter Wilhelm Weitling hat unheimliche Lust auf einen Segeltrip auf dem Chiemsee, den er sich gönnt, bevor seine geliebte Astrid wieder daheim ist. Voller Freude begibt er sich auf das Segelboot, bemerkt hierbei jedoch nicht, dass sich ein Sturm zusammenbraut. Erst als er schon eine Weile unterwegs ist, sieht er das Unheil auf sich zukommen, doch da hilft es auch nicht mehr die Seerettung zu rufen. Das Boot gerät in Seenot. Als Weitling erwacht, muss er feststellen, dass er sich 50 Jahre zurückversetzt vorfindet und den kleinen Willi von nun an begleitet. Er kann sein Treiben beobachten, jedoch nicht beeinflussen. Und so beginnt Richter Weitling Fragen zu stellen. Wie konnte aus diesem schüchternen Jungen der Mann werden, der er heute ist? Warum hat er viele Geschehnisse völlig anders im Kopf? Trügen seine Erinnerungen ihn sogar? Auch Mutter und Vater sieht er plötzlich mit anderen Augen und so bleibt zu fragen, ob die "Sommerfrische" nicht Auswirkungen auf sein weiteres Leben hat?

Ich mag Bücher über Zeitreisen und so fasste ich zu diesem Buch. Sten Nadolny hat eine wunderbare Art zu Schreiben. Seine Sprache ist so breit, mit Ruhe und Bedacht schildert er die Ereignisse. Es ist wirklich ein Genuss dieses Buch zu lesen und sich darin zu verlieren. Gern hätte man die beiden "Jung" und "Alt" noch eine Weile begleiten wollen.

Fazit: Ein philosophischer Roman, der viele Fragen aufwirft, denen man sich selbst einmal stellen sollte. Gelungener Roman, den ich nur zu gern weiter empfehle.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Pholosophisch, tiefgründig...
Wilhelm Weitling, Richter aD, erleidet einen Bootsunfall und schaut aus der Sicht des alten Mannes auf sein
Leben, erlebt es noch einmal, verändert mit diesem... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von mimi d. schwan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Reine literarische Genuß !
Ich habe schon lange nich mehr ein Buch mit soviel Leichtigkeit und Freude gelesen ! Bin kein Literat, sondern nur Literaturgeniesser und diese Geschichte war für mich einfach... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Mihai B. HRO veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen langweilig
Jedes Buch bekommt von mir mindestens 50 Seiten, bevor ich es zur Seite lege. Ich hab sogar 60 geschafft - mehr wollte ich wirklich nicht mehr. Der Plot ist nicht neu. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Heike Wulf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nadolnys Weitlings Sommerfrische
Ungewöhnliche Perspektive, aus der "Weitlings Sommerfrische" geschrieben ist, dabei absolut glaubwürdig und mit sehr überraschendem Ende. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Heike Gloning veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eine interessante Geschichte, manchmal etwas verwirrend.
Das Buch war nicht schlecht. Etwas verwirrend, aber ich hab es wohl auch zu schnell gelesen und werde es irgendwann nochmal zur Hand nehmen.
Vor 19 Monaten von Ein Kunde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitreise einmal ganz anders!
Mit einem genialen Kunstgriff taucht Nadolny mit seinem Leser, der sich gerade noch wohlig in der Gegenwart räkelt, ins kalte Nass ab und in den 50er Jahren, Nähe... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von wandablue veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein Beitrag zur Demenz-Debatte?
Die ersten Seiten des neuen Buches von Sten Nadolny plätschern ebenso seicht dahin wie der Chiemsee im Sommer, auf der Autor seinen Richter a. D. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Karl-Heinz Heidtmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sei vorsichtig mit Deinen Wünschen ...
Was wäre, wenn man dem eigenen Leben nochmals zusehen könnte/müsste?
Würde man etwas ändern? Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von C. Wehrmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr interessant !
Klasse Buch mit einer hervorragenden Geschichte. Ein typischer Nadolny. Sehr schöne Sprache in einer gut beschriebenen Landschaft. Schade dass das Buch so schnell aus war !
Vor 21 Monaten von ReAL veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erfrischend
Hier hat Sten Nadolny seine eigene Biographie dem Leser mitgeteilt. Erfrischend, wie er zwischen den Generationen wechselt und Kindheit seine Eltern und seinen Großvater... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Petter veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden