Weit Gegangen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Weit Gegangen: Roman Taschenbuch – 20. April 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 5,92
3 neu ab EUR 12,99 2 gebraucht ab EUR 5,92

Wird oft zusammen gekauft

Weit Gegangen: Roman + Zeitoun + Ein herzzerreißendes Werk von umwerfender Genialität
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 784 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (20. April 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462042033
  • ISBN-13: 978-3462042030
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 4,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.879 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die wahre Geschichte eines Erwachsenwerdens unter den Bedingungen des Bürgerkriegs im südlichen Sudan. [...] Ein Buch, das man nicht vergessen kann.«, ZDF, aspekte spezial

»In der brutalen Wirklichkeit des sudanesischen Bürgerkrieges findet Dave Eggers zu neuer Größe. Ihm ist [...] jener Sprung gelungen, den viele junge Stardebütanten [...] nie geschafft haben.«, Süddeutsche Zeitung

»Ein Zeugnis für den Triumph der Hoffnung über die Erfahrung, der menschlichen Widerstandsfähigkeit über Tragik und Unheil.«, The New York Times

» Weit Gegangen wird Ihnen den Schlaf rauben. Erstens [...], weil die Geschichte [...] so schrecklich ist, dass kaum ein Trost bleibt. Zweitens ist dieses Buch nervenzerfetzend spannend.«, Die Welt

»Das beste Buch des Jahres.«, Time Magazine

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dave Eggers, geboren 1970, ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Autoren. Sein Werk wurde mit zahlreichen literarischen Preisen ausgezeichnet. Sein Roman Ein Hologramm für den König war nominiert für den National Book Award, für Zeitoun wurde ihm u.a. der American Book Award und der Albatros-Preis der Günter-Grass-Stiftung verliehen. Weit Gegangen wurde in Frankreich mit dem Prix Médicis ausgezeichnet. Eggers ist Gründer und Herausgeber von McSweeney’s, einem unabhängigen Verlag mit Sitz in San Francisco. 2002 rief er ein gemeinnütziges Schreib- und Förderzentrum für Jugendliche ins Leben, 826 Valencia, das heute Ableger in mehreren amerikanischen Städten hat. Eggers stammt aus Chicago und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Nordkalifornien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gartenfan am 12. Dezember 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Unbedarft habe ich dieses Buch als Unterhaltung für meinen Urlaub gekauft. offensichtlich bin ich in Bezug auf das Weltgeschehen wenig bewandert, denn ansonsten hätte mir der Inhalt des Buches zumindest ansatzweise klar sein müssen.

Meine "unterhaltsame Poollektüre" hat mich dann drei Tage schockiert, geekelt, gebannt, gefesselt und wohl zunächst nicht besonders in Urlaubsstimmung versetzt. Der Autor schafft es immer wieder schlimmste Schicksale, grausamste Ereignisse, Umstände, Charaktere und Kriegserlebnisse so zu schildern, dass sie weder krank, voyeuristisch, noch einfach plakativ grausam sind. Für mich ein wirkliches Kunststück, das immer noch den Menschen in den Tätern und Opfern zeigt und dazu führt, dass Menschlichkeit beim Lesen gewahrt werden kann. Und am Ende, da habe ich dann sehr demütig und erledigt am Pool gelegen.

Wen harte Erlebnisse nicht schrecken, der darf einen Blick auf grausamste Menschheitsgeschichte und Schicksale wagen und dabei trotzdem Hoffnung haben. Ein sehr gutes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
84 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael B. am 21. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin verblüfft, dass dieses Meisterwerk hier bislang nur eine (wenngleich ausgesprochen positive) Rezension ausgelöst hat.
Die englischsprachige Originalfassung (Titel: What is the what?) hingegen hat im gesamten englischsprachigen Sprachraum eine ungeheure Resonanz gehabt, obwohl das sicher nicht der Stoff ist, aus dem sonst Bestseller gemacht werden.

Ja, das ist unglaublich gut und mitreißend geschrieben; ja da kommt der Bürgerkriegsflüchtling, das Kind Valentino Achak Deng, ganz authentisch 'rüber, ohne dass Starautor Eggers sich jemals mit seinen literarischen Ambitionen in den Vordergrund drängt.

Ich selbst war unmittelbarer Zeuge jener schrecklichen Ereignisse im Süden des Sudan, die in dem Buch beschrieben werden und kann nur sagen, dass ich ganz tief berührt bin, wie authentisch mich hier meine eigenen schlimmen Erinnerungen, meine Wut über den Massenmord , aber auch jene an große Solidarität und Anteilnahme, wieder einholen.
Man kann Valentino Achak Deng und Dave Eggers gar nicht genug dafür danken, dieses unglaubliche Leiden der Bürgerkriegsopfer dokumentiert zu haben. Das sollte Pflichtlektüre an unseren Schulen werden und man wünscht sich so manchen Politiker, bevor er sich zu Asylfragen äußert, als Leser.
Gäbe es doch nur 10 Sterne zu vergeben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blue am 30. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Was Dave Eggers hier gelungen ist, kann gar nicht genug geschätzt werden. Er hat die Geschichte des "kleinen" Valentino aufgesogen um sie verpackt in Geschichte des "großen" Valentino zu erzählen. Dabei ist es D. Eggers gelungen die Begebenheiten der Flüchtlinge und die Geschichte des Sudan so miteinander zu verbinden, dass man gar nicht aufhören kann zu lesen.

Es ist natürlich erschreckend und beschämend zugleich wenn man liest was den Menschen im Sudan, und nicht nur dort, widerfährt. Die Art wie D. Eggers uns dieses alles präsentiert lässt einem zwar den Atem stocken, aber er bleibt beständig auf einer Ebene die es auch einem glücklich und gesund lebenden Westeuropäer erlaubt diese Buch mit Neugier zu lesen. Es beschleicht einen die Fassungslosigkeit und die Hilflosigkeit eines Aussenstehenden, aber die Grenze des Erträglichen wird nicht überschritten.

Mir erscheint dies ein Buch für all diejenigen zu sein welche sich nicht nur vom Paradies "Afrika" bezaubern lassen wollen, sondern sehr wohl auch offene Augen haben für die Furcht, Agression, Hunger und Not welche dort jeden Tag präsent ist.

Ich empfehle diese Lektüre allen die denken das uns die Entwicklung auf diesem Kontinent nichts angeht; sie tut es, und das wird mit jeder Seite des Buches bestätigt.

Meine Bewunderung gilt all den Menschen wie Valentino, die es schaffen bei all dem Geschehenen nicht den Glauben in die Zukunft zu verlieren. Und dazu gehört etwas was immer wieder hervorgehoben wird: Freunschaft und die Hilfe anderer.

Ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cl.borries am 12. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Dave Eggers Weit gegangen Kiepenheuer & Witsch
ISBN 3462040332

Dieses ist die wahre Geschichte von Valentino Achak Deng!

Er ist Sudanese und hat eine weite Reise hinter sich, als er eines Tages in Atlanta in seiner Wohnung überfallen wird. Unbeweglich und gefesselt liegt er am Boden und beginnt seinem Wächter, einem Junge mit Namen Michael, in Gedanken seine Geschichte zu erzählen. Dazu fällt ihm seine unbefangene Kindheit in einem südsudanesischen Dorf ein. Unerklärlich für ihn, seine Familie und seine Freunde bricht ein Bürgerkrieg aus, der die gesamte Bevölkerung in Unruhe und Aufruhr stürzt, die Menschen zu tausenden in die Flucht treibt und vielen von ihnen den Tod bringt.
Valentino überlebt eine Flucht, die ihresgleichen sucht!
Durch Savannen bewegt sich der Flüchtlingstross auf wochenlangen Wegen ständig bedroht von Überfällen der Rebellen oder von aufständischen Soldaten, von Mord, Totschlag, von wilden Tieren oder einfach von Hunger und Durst. Valentino verliert seine ganze Familie und erlebt auf der Flucht immer wieder den Verlust guter Freunde. Er schlägt sich als Einzelkämpfer durch und gelangt über Äthiopien nach Kenia. Nach neun Jahren im Lager Kakuma in Kenia kann er schließlich mit vielen anderen als Flüchtling nach Amerika einreisen. Da ist er zwanzig Jahren alt.
Seine Erlebnisse zeugen von jammervollem Elend und außergewöhnlicher Überlebenskunst. Oftmals haben Glück und die Gunst der Stunde zu Valentinos Rettung beigetragen.

Dave Eggers hat sich der Geschichte des sudanesischen Jungen angenommen und sie in eine Romanform übersetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden