Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Weisungen aus dem Jenseits?: Der Einfluss mystizistischer Phänomene auf Ordens- und Kirchenleitungen im 19. Jahrhundert Broschiert – September 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, September 2011
"Bitte wiederholen"
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Pustet, F (September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791723898
  • ISBN-13: 978-3791723891
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 715.101 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Otto Weiß, Dr. phil., geb.1934, ist seit 2004 Koordinator und Herausgeber der „Geschichte der Kongregation der Redemptoristen“. Er lebt in Wien und in Grafing bei München und ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Katholizismus im 19. und 20. Jahrhundert.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von A. Rieble am 20. November 2013
Verifizierter Kauf
Von einem "gut gehüteten Geheimnis", wie es die Kurzbeschreibung formuliert, kann nicht die Rede sein, sondern die Geschichte von angeblichen Seherinnen - im Buch ist nur von zweien die Rede - ist schlicht und einfach bisher nicht aufgearbeitet worden. Genau diese Aufarbeitung hat sich der Redemptorist Otto Weiß aus Gars zur Aufgabe gemacht. Denn die Anfänge der bayerischen Redemptoristen sind untrennbar mit der "Visionärin" ALOYSIA BECK (1822-1879) aus Altötting verbunden; weil sie sich für etwas Besonderes hielt, nannte sie sich LOUISE. Ihr Vater war Gerichtsarzt und Apotheker. Schon als Kind glaubte sie, Engel und Heilige zu sehen. Bei den Englischen Fräulein in Burghausen erhielt sie ihre Ausbildung. Nach ihrer Rückkehr mit 19 Jahren wollte sie Nonne werden, aber ihr Vater verhinderte ihren Wunsch durch ein sachlich falsches ärztliches Gutachten. Sie unterstellte sich der Führung des Redemptoristen Franz Ritter von BRUCHMANN (1798-1867), der im selben Jahr mit weiteren sechs Patres in Altötting angelangt war. Nach kurzer Ehe und dem Tod seiner Frau Juliane hatte er die geistliche Laufbahn eingeschlagen. Nachdem Louise ab 1845 von Dämonen gequält worden war, gegen die Exorzismen eingesetzt wurden, erschien ihr Anfang 1847 Bruchmanns verstorbene Frau Juliane als "Schutzgeist", die fortan Botschaften und Weisungen an das Medium Louise gab. Daraus entstand die "HÖHERE LEITUNG", der sich die Patres und hochgestellte Personen unterstellten. Der markanteste Anhänger war Kardinal Karl August Graf von Reisach (1800-1869), Erzbischof von München und Freising, der im Gegensatz zum zuständigen Bischof Hofstätter (1805-1875) von Passau Louise Becks Visionen für echt anerkannte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen