Weissbuch Heilung und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 22,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Weissbuch Heilung: Wenn die moderne Medizin nichts mehr tun kann Gebundene Ausgabe – 24. Januar 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,95
EUR 22,95 EUR 15,88
76 neu ab EUR 22,95 5 gebraucht ab EUR 15,88

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Weissbuch Heilung: Wenn die moderne Medizin nichts mehr tun kann + Radieschen von oben: Über Leben mit Krebs
Preis für beide: EUR 44,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Ecowin; Auflage: 1. Aufl. (24. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3711000428
  • ISBN-13: 978-3711000422
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 2,5 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.982 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kurt Langbein wurde 1953 als Sohn von Aloisia und Hermann Langbein, dem Historiker und österreichischen Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, geboren. Er wuchs in Wien auf.

Nach dem Studium der Soziologie in Wien von 1973 bis 1977 begann er seine journalistische Laufbahn 1978 in Claus Gatterers kritischem TV-Magazin "teleobjektiv". Filme über Missstände in der Psychiatrie, in Kinderheimen und Haftanstalten, Berichte über benachteiligte Minderheiten und eine Dokumentation über Versuche mit noch nicht zugelassenen Arzneimitteln in österreichischen Kliniken sorgten für Aufsehen und Diskussionen. Gatterers Magazin war umstritten und sollte schon bald nach der Wiederwahl Gerd Bachers zum ORF-Generalintendanten 1978 eingestellt werden. Doch zahlreiche Proteste von Sehern und Medien sorgten für eine Weiterführung bis 1983. Nach der Einstellung des TV-Magazins und dem Tod Claus Gatterers 1984 arbeitete Langbein im "Inlandsreport", gestaltete TV-Dokumentationen und entwickelte 1986 das TV-Format "betrifft", das er bis 1989 leitete. 1989 wechselte Langbein zum Nachrichtenmagazin "profil" und leitete dort das Ressort "Inland" (Wissenschaft und Gesellschaft).

1992 machte sich Kurt Langbein selbständig und gründete gemeinsam mit Christian Skalnik die Multimedia-Agentur Langbein & Partner Media, die er seit dem Ausscheiden Skalniks alleine leitet. 2001 gründete Langbein gemeinsam mit dem Internetdienstanbieter Netway das Gesundheitsportal "surfMED", das er nach dem Verkauf von Netway an die UTA als Herausgeber selbständig weiterführt.

Kurt Langbein ist mit Brigitte Ortner verheiratet und hat einen Sohn: Daniel Langbein

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kurt Langbein wurde 1953 in Budapest geboren und studierte in Wien Soziologie. Er war von 1979 bis 1989 Redakteur für TV-Reportagen im ORF und von 1989 bis 1992 Leiter des Ressorts Wissenschaft beim Nachrichtenmagazin profil. Seit 1992 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Produktionsfirma Langbein & Partner Media. Er ist u. a. Autor der Bestseller Bittere Pillen mit 2,7 Millionen verkauften Exemplaren eines der erfolgreichsten Sachbücher im deutschen Sprachraum und Radieschen von oben Über Leben mit Krebs, in dem er über seinen persönlichen Kampf mit der Krebserkrankung berichtete. 2013 wurde Kurt Langbein für seine engagierten und kritischen Fernsehbeiträge mit dem Axel-Corti-Preis ausgezeichnet

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT am 26. Januar 2014
Format: Kindle Edition
Dem Autor geht es nach meiner Meinung nicht darum, Schulmedizin und Naturheilkunde bzw. sonstige Alternative Medizin gegeneinander auszuspielen. Sondern er will zeigen, dass beides notwendig und nützlich sein kann, und sich sogar gegenseitig positiv ergänzt.

Er selbst ist ja das allerbeste Beispiel, da er vor 4 Jahren einen Prostatatumor hatte, diesen operativ entfernen ließ und auch alle sonstigen schulmedizinischen Thearapien in Anspruch nahm. Konventionelle Medizin wie eben OP's sind bei schwerwiegenden Erkrankungen unverzichtbar, damit überhaupt Heilungsschancen bestehen, schreibt er in seinem Buch. Aber die Schulmedizin hat eben ihre Grenzen, weil sie sich meist nur auf die Reparatur von Organfunktionen konzentriert. Heilung ist aber mehr, als nur die Reparatur von Organen.

Und hier bringt Herr Langbein den Einfluss der Psyche auf Krankheits- und Genesungsprozesse ins Spiel. Mentale Dinge wie Wille, Glaube oder persönliche Überzeugungen haben einen entscheidenden Einfluss auf den Heilungsprozess. Das zu zeigen, ist wohl das Hauptanliegen des Buches, was schon Kapitelüberschriften wie "Das Gehirn: Dirigent und Apotheker" oder "Dem Hirn heilen helfen" verraten. Erfreulich ist, dass der Autor dabei so objektiv wie möglich sein möchte, wissenschaftliche Erkenntnisse zur Hirnforschung mit einbezieht, und sich somit von Esoterischen Strömungen abgrenzt.

Fazit: Dem Autor ist es, auch auf Grund seiner eigenen, persönlichen Erfahrung, gut gelungen zu zeigen, dass es bei Schulmedizin und Alternativmedizin kein "Entweder-Oder" geben muss, sondern das beide Teile der Medizin ihre Berechtigung, ihre Stärken und Schwächen haben, die der jeweils andere Teil ausgleichen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Felix-ine TOP 500 REZENSENT am 8. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Was versucht ein Mensch nicht alles, wenn er mit einer furchtbaren Krankheitsdiagnose konfrontiert wird!
Kurt Langbein betreibt seit Jahren ein Gesundheitsportal im Internet. Nun hat er selbst eine Odyssee von Behandlungsmethoden hinter sich, die er sich hätte nie träumen lassen. Darmkrebs, Melanom und Prostatakrebs wurden mit Strahlen- und Brachytherapie behandelt und verlangten ihm alles ab.
Nie hätte er gedacht selbst mal zu den Patienten zu gehören, deren Interessen er beruflich vertreten hat.

Kurt Langbein wollte einen anderen Weg gehen, statt immer wieder den der chemischen Keule. Er fand die fundierten Gesundungsprozesse alternativer Behandlungsmethoden als erwiesen an und begab sich in eine Therapie der Kombination Kraft der Hände – Gedanken – Psyche.
Bekannt ist, dass jedes Organ das nicht mehr richtig funktoniert die Botschaft einer Störung der seelischen Verfassung zum Körper bedeutet. Bei einer Krankheit teilt die Seele dem Körper mit, dass gewisse Einflüsse nicht mehr tragbar sind, es entsteht ein Symptom.
Die Seele hat unbestritten große Macht und der Zusammenhang zwischen Psyche und Immunsystem ist das Gebiet der Psychoneuroimmunologie.

Der Autor erklärt in seinem Buch was krank macht und fängt dabei bei der Evolution an und geht zur sozialen Kooperation über. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Medizin und wie Heilung funktioniert. Seine Recherchen sind zusammengetragen in kritischen Medizin- Büchern und unzähligen TV- Reportagen.

Die Psyche des Menschen hat ungeahnte Auswirkungen, die sowohl positiver wie auch negativer Natur sein können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Das Perfekte an diesem Buch ist ganz zweifelsfrei, dass hier nicht nur ein wortgewandter Journalist, sondern in erster Linie ein Mann schreibt, der selbst seinem Krebs entkommen ist und der nun erforschen will was moderne Schulmedizin und alte Naturheilkunde vermögen.

Spontanheilungen ist der Autor auf der Spur. Er sucht und findet Paradebeispiele. Mit den ehemals Kranken versucht er im Gespräch Gründe dafür zu finden, warum sie, oft von Ärzten längst aufgegeben, innerhalb kurzer Zeit wieder gesund waren. Viele dieser Menschen leben heute schon seit vielen Jahren mit bester Gesundheit.

Weder die Schulmedizin noch die Naturheiler beziehungsweise erstaunliche menschliche Eigenkräfte werden durch den Autor verurteilt, angeklagt oder belächelt. Langbein lässt Zahlen und Menschen sprechen. Oft bringt er mich ins Erstaunen. Haben Sie gewusst, dass Frauen dort öfter an Brustkrebs erkranken, wo es Vorsorgeuntersuchungen gibt?

Alles in allem ein höchst interessantes Buch. Es zeigt deutlich, dass Schulmedizin nur eine Heilquelle menschlichen Leids ist. Es ist Zeit, dass der Mensch sich eigener Heilungskräfte bewusst wird, dieses Buch ist wegweisend!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HeikeG HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 26. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
"Menschliches Genom entschlüsselt!" Diese Meldung schlug im Jahr 2000 ein wie eine Bombe. Die Berichterstattung beherrschte ein ganzes Jahr lang die Medien. Man sprach vom "Buch des Lebens". Anlässlich dieser sensationellen Bekanntgabe verkündete der damalige US-Präsident Bill Clinton in einer Pressekonferenz das Ereignis der Weltöffentlichkeit mit folgenden Worten: "Mit diesem Tag lernen wir die Sprache, mit der Gott das Leben erschaffen hat". Dies veranlasste Sidney Brenner, einen der Pioniere der Genforschung, zu einer vorlauten Bemerkung: "Und vielleicht ist die Bibel die Sprache, in der der Mensch Gott erschaffen hat". Nun ist weder das Genom noch die Bibel eine Sprache, sondern bestenfalls ein geschriebener Text und auch die vollmundige Ankündigung der Wissenschaftler, dass es "nur noch ein kleiner Schritt zur Identifizierung der krank machenden Gene und in der Folge zu einer adäquaten Therapie dieser Bausteine des Lebens" sei, ist mittlerweile in Ernüchterung unter den Genforschern umgeschlagen, stellt Kurt Langbein in seinem "Weißbuch Heilung" fest.

"Das Genom ist längst entschlüsselt, aber die konventionelle Medizin versteht immer noch einen Großteil der Erkrankungen nicht. (...) tausendfache Versuche, mit diesen Ansätzen die großen Volkskrankheiten zu bekämpfen, sind gescheitert." Kommen die Signale, die in einer bestimmten Zelle Gene an- oder abschalten, vielleicht doch aus ganz anderen Regionen des eigenen Körpers? Gibt es eine geheimnisvolle Energie, die in uns fließt und die durch manche Menschen wahrgenommen und aktiviert werden kann? "Was hält uns länger gesund, was macht uns krank? Wie können wir vermeiden, krank zu bleiben oder an einer Krankheit zu sterben?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen