oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Weisheit der Wechseljahre: Selbstheilung, Veränderung und Neuanfang in der zweiten Lebenshälfte [Taschenbuch]

Christiane Northrup
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 25,00  
Taschenbuch EUR 14,99  

Kurzbeschreibung

20. September 2010
Wechseljahre als die große Chance eines Neubeginns – dieses Buch macht Mut!

Christiane Northrup beschreibt offen, klar und einfühlsam die Veränderungen, die Frauen zwischen 40 und 55 erwarten. Dabei räumt sie gründlich auf mit der gängigen Vorstellung, dass die Wechseljahre bloß eine Zeit des Verlusts, des Abschieds und der Krankheit sind. Stattdessen deckt Northrup den Zusammenhang zwischen den Wechseljahren und dem emotionalen Leben einer Frau auf und beschreibt unter anderem, wie die Wechseljahre zu einer Verschiebung der weiblichen Prioritäten führen, wie Frauen klimakterische Beschwerden als Weckrufe ihres Körpers erkennen können, wie sich hormonelle Veränderungen auf die Sexualität auswirken, wie Frauen mit den Veränderungen ihres Äußeren umgehen oder sich vor Herzerkrankungen, Alzheimer und Krebs schützen können.

Northrup ermutigt Frauen, die Botschaften ihres Körpers zu verstehen, die Wechseljahre als eine Zeit der positiven Energie zu begreifen und die wunderbare Kraft dieser Lebensphase für ihre persönliche Entwicklung zu nutzen.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Weisheit der Wechseljahre: Selbstheilung, Veränderung und Neuanfang in der zweiten Lebenshälfte + Frauenkörper - Frauenweisheit: Wie Frauen ihre ursprüngliche Fähigkeit zur Selbstheilung wiederentdecken können + Lustvoll durch die Wechseljahre: Sexualität, Lebensfreude und Neuorientierung in der zweiten Lebenshälfte
Preis für alle drei: EUR 37,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (20. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442219078
  • ISBN-13: 978-3442219070
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,4 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.370 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christiane Northrup ist ausgebildete Gynäkologin und Geburtshelferin. Neben ihrer eigenen Praxistätigkeit gründete sie 1986 zusammen mit drei Kolleginnen das Zentrum »Women to Women«, in dem Frauen zu allen gesundheitlichen Problemen ganzheitlich beraten und betreut werden. Ihre Bücher »Frauenkörper - Frauenweisheit« und »Weisheit der Wechseljahre« haben sich zu Standardwerken entwickelt. Christiane Northrup ist gern gesehener Gast in amerikanischen Fernsehshows und hält Vorträge im In- und Ausland.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Die Reise beginnt
In den ein oder zwei Jahren, bevor meine Periode schließlich hin und wieder unregelmäßig wurde, fühlte ich mich zunehmend gereizt, wenn ich bei meiner Arbeit unterbrochen wurde oder mit jemandem zusammenarbeiten musste, der nicht so in der gemeinsamen Aufgabe aufging, wie ich es tat. Rückblickend erkenne ich, dass ich in den Dreißigern nicht so irritiert war, wenn mich meine damals noch jüngeren Kinder beim Schreiben eines Artikels oder beim Telefonieren unterbrachen. Liebe und Sorge um ihr Wohlergehen überwanden allen Ärger oder Frust, den ich damals gefühlt haben mochte.
Als ich dann auf die Wechseljahre zuging, stellte ich fest, dass ich Ablenkungen - wie die Frage meiner 18-Jährigen: »Wann gibt's Abendessen?«, wenn sie deutlich sehen konnte, dass ich beschäftigt war - nicht länger ertragen konnte. Warum, fragte ich mich, war es stets meine Sache, den Herd anzustellen und mich um das Essen meiner Familie zu kümmern, selbst wenn ich gar nicht hungrig und in ein Projekt vertieft war? Warum konnte mein Mann nicht schon einmal mit den Vorbereitungen zum Abendessen beginnen? Warum schien meine Familie wie gelähmt, wenn es darum ging, eine Mahlzeit zuzubereiten? Warum warteten sie alle in der Küche, als seien sie nicht in der Lage, den Tisch zu decken oder sich ein Glas Wasser einzuschenken, bis ich den Raum betrat und durch meine bloße Anwesenheit verkündete: »Mutter ist hier. Nun bekommen wir etwas zu essen.«?
Dasselbe geschah, wenn es an der Zeit war, ins Auto zu steigen und in die Ferien zu fahren. Erst wenn ich nach der Türklinke griff, setzte sich meine Familie in Bewegung. Es war, als ob sie in meiner Gegenwart jegliche Eigeninitiative verlören und unfähig würden, eine Sache selbst in die Hände zu nehmen, sei es nun das Abendessen oder ein Familienausflug. Als die Kinder noch kleiner waren, akzeptierte ich dieses Verhalten jedoch meist gutmütig, weil es einen Teil meiner Rolle als Ehefrau und Mutter reflektierte. Und dadurch hielt ich es unbewusst aufrecht, wohl auch deshalb, weil es so gut tat, sich für unersetzlich zu halten.
Während meiner Wechseljahre verlor ich auf allen Ebenen die Geduld mit diesem Verhalten, sei es zu Hause oder im Berufsleben. Ich konnte einen Feuer speienden Vulkan in mir spüren, der jederzeit zum Ausbruch bereit war, und eine Stimme in mir grollen hören: »Es reicht! Ihr alle seid geschickte, leistungsfähige Menschen. Jeder hier weiß, wie man Auto fährt und Wasser kocht. Warum bin ich immer diejenige, die rundherum alles organisieren muss?« Mein Unwille wuchs, während ich vor mich hin murmelte: »Wäre ich ein Mann auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und im Zenit seiner Karriere, dann würde mich niemand ständig unterbrechen. Jeder würde sich fragen, wie er mir helfen kann, statt umgekehrt!«
Ich hätte damals nicht im Traum daran gedacht, dass diese kleinen Ausbrüche von Reizbarkeit wegen geringfügiger Familienangelegenheiten das erste schwache Anklopfen an der Pforte mit der Aufschrift »Weisheit der Wechseljahre« waren und mir signalisierten, einige meiner gewohnten Beziehungsmuster zu überdenken. Und ich ahnte auch nicht, dass mein Leben, wie es mir seit einem Vierteljahrhundert vertraut war, wenige Jahre später, als meine Periode tatsächlich unregelmäßig wurde und ich Hitzewallungen verspürte, auf der Schwelle zu einer tief greifenden Transformation stehen würde. Als sich meine zyklische Natur neu verkabelte, stellte ich alle meine wichtigen Beziehungen auf den Prüfstand und begann, unvollendete Angelegenheiten aus meiner Vergangenheit zu heilen, erlebte erstmals den plötzlichen Schmerz, den das leere Nest mit sich bringt, und baute eine völlig neue und aufregende Beziehung zu meiner Kreativität und meinem Beruf auf.
All die Veränderungen, die ich durchlebte, wurden von den komplexen und fein abgestimmten Veränderungen in Körper und Gehirn angetrieben, unterstützt und gefördert, die ein unverhoffter - aber unausweichlicher und oft überwältigender - Teil des klimakterischen Übergangs sind. Hinter dieser Transformation in der Lebensmitte steckt viel, viel mehr als Hormone, die verrückt spielen. Die Erforschung der physiologischen Veränderungen, die Frauen in den Wechseljahren erfahren, belegt, dass zusätzlich zu der Hormonverschiebung, die die fruchtbare Phase beendet, unser Körper - und insbesondere unser Nervensystem - ganz buchstäblich neu verkabelt wird. Unser Gehirn verändert sich einfach. Die Gedanken einer Frau, ihre Fähigkeit, sich zu konzentrieren, und die Menge an Brennstoff, die die intuitiven Zentren in den Scheitellappen ihres Gehirns speist - all dies wird von den neu verkabelten Schaltkreisen beeinflusst. Nachdem ich mit tausenden von Frauen gearbeitet habe, die durch diese Phase gegangen sind, und nachdem ich diese Phase selbst erlebt habe, kann ich mit großer Sicherheit sagen, dass die Wechseljahre ein aufregendes Entwicklungsstadium darstellen - ein Stadium, das bei bewusstem Erleben das große Versprechen birgt, unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele auf tiefster Ebene zu verwandeln und zu heilen.
Als Frau, die sich heute in der Lebensmitte befindet, bin ich Teil einer wachsenden Bevölkerungsgruppe, die in den Vereinigten Staaten die beispiellose Zahl von vierzig Millionen Menschen umfasst. Diese Gruppe ist nicht länger unsichtbar und stumm, sondern eine Kraft, mit der zu rechnen ist: Wir sind gut ausgebildet, lautstark, auf medizinischem Gebiet wohl informiert und entschlossen, unsere Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen. Stellen Sie sich das einmal vor: vierzig Millionen Frauen, die alle gleichzeitig die Neuordnung ihrer neuronalen Schaltkreise erleben. Dank unserer schieren Anzahl wie auch dank unseres sozialen und ökonomischen Einflusses sind wir mächtig - und potenziell gefährlich für jede Institution, die auf dem Status quo aufbaut. Man kann mit Sicherheit davon ausgehen, dass sich die Welt mit uns verändern wird, ob sie nun will oder nicht. Und wahrscheinlich wird es eine Veränderung zum Besseren sein.
Es ist kein Zufall, dass die gegenwärtige Bewegung psychospiritueller Heilung weitgehend von Frauen in ihren Vierzigern, Fünfzigern und Sechzigern getragen wird. Wir wachen en masse auf und beginnen, der Welt eine dringend benötigte Botschaft von Gesundheit, Hoffnung und Heilung zu verkünden.
Meine persönliche Erfahrung hat mir gezeigt, dass das Lüften des hormonellen Schleiers - des monatlichen Zyklus der Fortpflanzungshormone, die unsere Aufmerksamkeit tendenziell auf die Bedürfnisse und Gefühle anderer konzentrieren - in den Wechseljahren ebenso befreiend wie auch verunsichernd sein kann. Der hohe Prozentsatz von Trennungen, Scheidungen und Berufswechseln in mittleren Lebensjahren bestätigt dies. Ich selbst hatte mir immer vorgestellt, zeit meines Lebens mit demselben Mann verheiratet zu sein und gemeinsam mit ihm alt zu werden. Dieses Ideal gehörte zu meinen bestgehegten und gepflegten Träumen. In der Lebensmitte musste ich wie tausende von anderen Frauen Abschied nehmen von meinen Vorstellungen, wie mein Leben verlaufen würde. Ich musste ganz unmittelbar die Wahrheit des alten
Sprichworts erfahren, wie schwer es ist, etwas zu verlieren, das man nie richtig besessen hat. Es heißt, alle Illusionen aufzugeben, und das ist sehr schwer. Aber für mich ging es dabei um mehr als um die Frage, wo und mit wem ich alt werden könnte. Es war eine Warnung, die aus der Tiefe meiner Seele kam und die lautete: »Wachse oder stirb.« Ich hatte die Wahl. Ich entschloss mich zu wachsen.

Die Lebensmitte: Kreativität und Zuhause neu definieren
Identität und Selbstwertgefühl erwachsen für die meisten Frauen aus unseren Verbindungen und Beziehungen. Das trifft für Frauen in hohen Positionen ebenso zu wie für Frauen, die sich dafür entschieden haben, nicht zu heiraten. Männer hingegen beziehen in der Regel einen Großteil ihrer Identität und ihres Selbstwertgefühls aus der Außenwelt - dem Job,...


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
79 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Informativ und ganzheitlich 24. September 2007
Von G. Cramer
Format:Gebundene Ausgabe
Lange habe ich nach einem Buch gesucht, in dem die Wechseljahre ganzheitlich beschrieben werden. In diesem Buch habe ich es gefunden. Man bekommt sehr viele Informationen zu der körperlichen Seite und auch Zusammenhänge mit psychischen und spirituellen Prozessen werden deutlich. Ich habe, nachdem ich das Buch sehr schnell gelesen habe, vieles verändert, meine Ernährung umgestellt und habe seitdem keine Hitzewellen, Schlafstörungen oder Gewichtszunahme mehr. Ich bin der Autorin sehr dankbar für dieses Buch, das Mut macht und wirklich die Weisheit der Wechseljahre erkennen lässt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Bis Sie es trifft, ist noch lange hin" 20. September 2011
Format:Taschenbuch
"Noch lange hin bis die Wechseljahre Sie betreffen", bekomme ich von meiner Frauenärztin zu hören, und wenn dann Anfang Vierzig die Periode nicht mehr wie ein Uhrwerk funktioniert, dann gerät man in Verwirrung und wird als überbesorgt abgewürgt. Durch Zufall stieß ich dann auf diseses Buch und finde dort tatsächlich all die ungegestellten Fragen beantwortet, die einem so in den letzten zwei Jahren durch den Kopf gehen: warum man von Schlaflosigkeit geplagt wird, unter Gefühlssschwankungen, Ungeduld und depressiven Verstimmungen leidet, die Periode eben unregelmässiger wird, und dass dieses diffuse Gefühl, dass sich in einem etwas am Ändern ist, nicht ungerechtfertigt ist. Umso enttäuschter ich von meiner Frauenärztin war, umso erleichterter bin ich, dieses Buch gefunden zu haben. Der Ton ist locker, leicht, erzählend, vieles aus der ganz persönlichen Sicht der Autorin. Es ist ein dicker Wälzer, aber die Autorin - wie viele Amerikaner - prügelt einen nicht mit Informationsflut nieder, sondern vergewissert sich per Wiederholungen, dass auch alles verstanden wurde oder werden kann.

Einen Stern ziehe ich ab, weil mir der Ton ein wenig zu spirituell ist; es macht zwar Mut, alles in einem größeren, gesamtheitlicheren Zusammenhang zu sehen, ist für mein Geschmack aber zu (amerikanisch) dick aufgetragen.

Ein Thema fehlt mir und zwar eines, das Spätgebärende betrifft:
- von der Schwangerschaft/Stillzeit in die Wechseljahre

Zum Lesen würde ich es allen Frauen ab Vierzig empfehlen; auch wenn für die Schulmediziner die Wechseljahre wohl erst mit der Menopause beginnt, meine innere Wahrnehmung zwitschert anders- und wenn ich mich umhöre, geht es vielen 40gerinnen so.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von maf
Format:Taschenbuch
Ich bin jetzt Feuer und Flamme für die Wechseljahre! (Zitat aus dem Buch: "2. Kapitel: in den Wechseljahren fängt das Gehirn Feuer") Die Leserin, für die das alles "kalter Kaffee" war muss entweder extrem beschlagen sein oder hat ein anderes Buch gelesen (ja, man sagt ja auch "die Empfängerin bestimmt die Botschaft" und "in eine volle Tasse kann man nicht mehr einschenken").
In meinem Umfeld ist es nicht Allgemeingut, dass in den Wechseljahren, wie in der Pubertät, das Gehirn "neu verdrahtet" wird und so die Möglichkeit geschaffen wird, ganz Neues und ganz anders zu denken. Dass alle Zeichen des Körpes darauf weisen, ja einen Weckruf aussenden, jetzt spätestens den eigenen Weg zu gehen, das eigene Lebensziel wieder fest ins Auge zu fassen und darauf los zu marschieren. Die, die sich aus alter Gewohnheit an unseren mütterlichen Busen klammern, obwohl sie schon längst auf eigenen Füßen stehen könnten, in ihre Selbstverantwortung zu entlassen. Dass nun eben nicht zwangsläufig eine Zeit des Mangels beginnt (zum Bespiel, weil der infantil gebliebene bisherige Partner sich lieber zwei 25-jährige als eine 50 jährige "hält"), sondern eine Zeit der Fülle und Erfüllung möglich wird. Es mangelt nicht an Hormonen - es ändert sich zu einem neuen Gleichgewicht - eben mit allen Turbulenzen, die solche Umstellungen mit sich bringen. Wohlerzogene Mädchen wie ich, die immer die Klügere waren, die nachgegeben hat, werden zum Beispiel erfreut sein, zu erfahren, dass "in mittleren Jahren unser Körper und unser Gehirn uneingeschränkt unsere Fähigkeit unterstützen, Wut mit einer Klarheit zu erleben und auszudrücken, wie es zuvor nicht mögich war.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DAS Kompendium 29. April 2009
Von Mediatrice TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Hier habe ich wirklich ALLE Fragen, die sich mir zum Thema Wechseljahre stellten, beantwortet bekommen. Sachlich, einfühlsam, viele persönliche Beispiele, Bilder und Situationen von anderen aber auch alles von der ärztlichen ausführlichen Seite. Die empfohlenen Mittel reichen von tradionell und pflanzlich bis hin zu Pharmazeutisch.

Negativ war nur, dass manche Informationen veraltet sind und ich dann in Bezug auf das restliche Buch immer etwas voreingenommen werde, denn ich hatte extra die Neuauflage von 2009 gekauft. Von Keuschlamm/Mönchspfeffer wird z.B. in mehreren anderen Quellen abgeraten, da es zu viele heftigste Nebenwirkungen/Todesfälle gab (Sie empfiehlt dieses Mittel des öfteren). Viele Methoden sind bei uns (anstatt in Amerika) - nach meinen Erfahrungen nicht machbar. Im Umkreis von 100 km (und ich wohne ja nicht aufm Land) fand ich z.B. KEINEN Endokrinologen (Hormonexperte) geschweige denn einen Frauenarzt, der mir einen Hormontest auf Speichelbasis machen wollte (ich hätte den auch selbst bezahlt, aber es war keiner darauf ausgelegt, so eine Anfrage gab es noch NIE, das ist Humbug...) (laut Autorin soll das aber Aussagekräftiger sein (da machbar, wenn einem danach ist - also gefühlsmäßig der Hormonspiegel gerade unten/oben ist und nicht zu fixen Zeiten beim Arzt) als die Bluttests, was ich mir auch gut vorstellen kann, denn DNA-Tests werden ja auch immer über Speichel gemacht) u.ä.

Inhalte:...Warum sich Ehen in der Lebensmitte verändern müssen... Weckrufe erkennen und beachten... Bin ich es oder sind es meine Hormone... Was ihre Geschlechtshormone alles bewirken... Emotionen, Hormone und ihre Gesundheit... Das Leere Nest Syndrom... Hormonelle Veränderungen...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Wechseljahre
hab's für meine Frau, die sich derzeit in den Wechseljahren befindet, und mich gekauft,
um manche Verhaltenweisen besser verstehen zu können. Kann ich nur empfehlen.
Vor 6 Tagen von 1200 Bandit veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Danke
Danke an eine nette Ärztin, die mir diesen Tipp gab.
Dieses Buch gehört einfach in ein Regal der Frauen.
Danke
Vor 1 Monat von K., Renate veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wechseljahre
Spitzenbuch, einfach und verständlich geschrieben. Meiner Meinung nach eine sehr große Hilfe für jede Frau. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Anke Bhm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Realistisches Buch!!
Dieses Buch ist ein Muss, auch bzw. gerade fuer Maenner, um Frauen in dieser Zeit besser zu verstehen und zu unterstützen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Evelyn Mannewitz veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen nicht meins
hat leider nicht meinen Geschmack getroffen .... ich hatte mir mehr "Fakten" erhofft.
(Warum muß ich jetzt noch sieben Wörter schreiben?????)
Vor 3 Monaten von Luise Henrich veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen verständlich und sehr gut
verständlich und sehr gut geschrieben, regt zum Nachlesen an, ist sehr kompetent, ist empfehlenswert, spricht sehr viele Bereiche umfassend an.
Vor 3 Monaten von L., Lemwerder veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen es zieht sich
Dieses Buch habe ich aus der Auswahl herausgesucht, um mich etwas umfassender über das Thema zu informieren. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Sternling veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen buch
Es war alles in bester Ordnung und ich habe alles erhalten wie bestellt. Ist pünktlich bei mir angekommen. besten dank
Vor 6 Monaten von Martin Fuerer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein tolles und sehr informatives Buch!!
Ich habe das Buch selbst vor Jahren geschenkt bekommen und fand es toll, Jetzt habe ich es ebenfalls an eine Freundin verschenkt.
Ganz viele Infos und tolle Tipps. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Gudrun Buch veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen na ja...
Ich hatte mir hier etwas anderes erwartet. Auf der Suche nach einem Ratgeber hatte ich mir dieses Buch bestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von camperfan veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar