oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Weisheit und Mysterium. Das Bild der Griechen von Ägypten. [Broschiert]

Jan Assmann
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 17. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Kurzbeschreibung

20. Dezember 1999
Die Griechen waren von der politischen und religiösen Kultur der Ägypter fasziniert. Das Ägyptenbild, das sie im Laufe der Jahrhunderte herausgebildet haben, hat insbesondere seit der Renaissance die europäische Geistesgeschichte zutiefst beeinflußt. Jan Assmann deckt die zum Teil verschütteten Traditionen in einem eindringlich geschriebenen Essay wieder auf und zeigt, welche Bedeutung die griechische 'Ägyptologie' für das kulturelle Gedächtnis des Abendlandes hatte.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Weisheit und Mysterium. Das Bild der Griechen von Ägypten. + Ma'at. Gerechtigkeit und Unsterblichkeit im Alten Ägypten.
Preis für beide: EUR 29,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 92 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (20. Dezember 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406458998
  • ISBN-13: 978-3406458996
  • Größe und/oder Gewicht: 22,1 x 14,1 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 767.381 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als die Griechen vor über 3.500 Jahren den intensiven Kontakt zu den Ägyptern suchten, war dies eine Begegnung voller Neugier auf der einen Seite und ausgeprägtem Selbstbewusstsein auf der anderen. Auf jeden Fall aber wurde in dieser Zeit auch der Grundstein für die geistig-politische Entwicklung des Abendlandes gelegt. Eine spannende Geschichte, die von Osiris zu Lessing, von Manetho zu Kant und von Diodor bis Terrasson reicht -- und von alles überdauernden Errungenschaften längst vergangener Reiche zeugt.

Jan Assmann vermag mit seinem Essay nicht nur die überaus interessanten und weithin wenig verinnerlichten Vorstellungen über das abendländische Ägyptenbild darzustellen, er tut dies auch in einer Art und Weise, die für sein Werk eine Verbreitung weit über das eigene Fachgebiet erhoffen lassen. Wichtiger Gegenstand von Assmanns Betrachtungen sind dabei die Umstände, unter denen die Prägung des Ägyptenbildes erfolgte. Offenbar konnten die Griechen nur indirekt über Dolmetscher mit den Ägyptern kommunizieren, so dass ein Ägyptenbild entstand, das einerseits von griechischer Übertragung, andererseits von ägyptischer Selbstdarstellung geprägt war. Als rote Fäden ziehen sich ausgesuchte Quellen durch das Buch, so dass die Begegnungen beider Welten immer wieder einen fast tagebuchartigen Charakter bekommen.

In seinen "großen Themen" beschreibt der Ägyptologe nun die griechischen Reflexionen über Theologie, Politik und das Geschichtsbewusstsein der Äygpter, über die Regierbarkeit des Reiches durch Differenzierung, das priesterlich-philosophische Königtum und die Konfrontation des griechischen Mythos mit ägyptischem Logos. Am Ende steht die Erkenntnis eines merkwürdig konfliktfreien Austausches, eines Dialoges, der den Griechen zu neuen Erkenntnissen von außen und den Ägyptern zu neuen Erkenntnissen über sich selbst verhalf. --J. Schüring

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Assmann

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Dieses Büchlein überrascht zunächst durch seine Aufmachung: Obwohl ein Taschenbuch, hat es ein edles Cover mit Goldprägung - Im Inneren erwarten einen dann kenntnisreiche Ausführungen von Assmann zum Beziehungsverhältnis zwischen Griechenland und Ägypten. Dabei pflegt Assmann seinen bekannt angenehmen Plauderton, der den Stoff gefällig präsentiert. Leider fallen dabei ein paar harte Fragen unter den Tisch, wie z.B. die Diskussion, ob wirklich alle griechischen Ägyptenreisenden auch tatsächlich in Ägypten waren.

Auch Platons Atlantis-Erzählung wird kurz angesprochen, um die Beziehungen der Griechen zu Ägypten zu verdeutlichen. Allerdings lässt Assmann zu Platons Atlantis viele Fragen offen und verfolgt so manchen Gedankenfaden nicht weiter. Wer in diesem Punkt wissen möchte, was man aus dem Wissen in Assmanns Büchlein in bezug auf Platons Atlantis machen kann, sei verwiesen auf: Franke: "Mit Herodot auf den Spuren von Atlantis". - Empfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Blick der Griechen auf Ägypten 28. März 2008
Format:Broschiert
Jan Assmanns Essay bietet ein Kompendium griechischer bzw. von Griechen verfasster Quellen zu Ägypten. Antike Zeugnisse werden mit größeren darstellenden Teilen gemischt. In der Tat verdient es das Bild, das die Griechen von Ägypten hatten, um seiner selbst willen dargestellt zu werden, wie im Vorwort bemerkt, und nicht immer nur der Einblicke in die altägyptische Kultur wegen.
Der erste Teil des Buches ist chronologisch aufgebaut und beschreibt die Kontakte zwischen Griechen und Ägyptern von der minoisch-mykenischen Zeit bis zur Ausbreitung des Christentums. Der zweite Teil geht die "großen Themen" durch: Theologie, die Rolle des Nils, Gedächtnis und Erinnerung.
Besonders interessant sind Assmanns Bemerkungen, wie die Ägypter selbst das Bild der Griechen von ihrem Land geprägt haben. Die Kapitel des Herodot über Ägypten zum Beispiel kann Assmann aus den Interessen und Motiven der ägyptischen Priester der Saitenzeit verständlich machen - die in der Forschung vereinzelt geäußerte These, Herodots Schilderung sei nicht glaubwürdig oder von Herodot sogar erfunden (D. Fehling), ist damit hinfällig: Herodots Bericht entspricht genau den Interessen der Ägypter und ist damit authentisch. Dass auch die Atlantisgeschichte bei Herodot nach dem Vorbild einer "Verbindungsgeschichte" konstruiert ist, scheint mir eine wichtige Erkenntnis zu sein.
Das Büchlein ist ein wichtiger Beitrag zur graezistischen und zur ägyptologischen Forschungsdiskussion. Dass der Autor beiden Disziplinen gerecht wird, macht seine besondere Qualität aus.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar