Menge:1
Weihnachtsoratorium (Gesa... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Weihnachtsoratorium (Gesamtaufnahme)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Weihnachtsoratorium (Gesamtaufnahme) Box-Set

31 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,67 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 22,67 9 gebraucht ab EUR 1,64

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Weihnachtsoratorium (Gesamtaufnahme) + Jauchzet, frohlocket! Geistliche Musik von Johann Sebastian Bach + Liebe alte Weihnachtslieder
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (3. Mai 1993)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Box-Set
  • Label: Berlin Cla (Edel)
  • ASIN: B0000035OO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 142.837 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Chor: Jauchzet, frohlocket! (1. Teil)
2. Rezitativ: Es begab sich aber zu der Zeit
3. Rezitativ: Nun wird mein liebster Bräutigam
4. Bereite dich, Zion (Arie)
5. Wie sich ein Vatr erbarmet (Choral)
6. Rezitativ: Und sie gebar ihren ersten Sohn
Alle 23 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Chor: Herrscher des Himmels (3. Teil)
2. Rezitativ: Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren
3. Chor: Lasset uns nun gehen
4. Rezitativ: Er hat sein Volk getröst'
5. Chor: Dies hat er alles uns getan
6. Duett: Herr, dein Mitleid
Alle 20 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. Chor: Ehre sei dir, Gott, gesungen (5. Teil)
2. Da Jesus geboren war zu Bethlehem (Rezitativ)
3. Wo ist der neugeborene König - Sucht ihn in meiner Brust (Rezitativ und Chor)
4. Chor: Dein Glanz all' Finsternis verzehrt
5. Erleucht' auch meine finstere Sinnen (Arie)
6. Da das der König Herodes hörte (Rezitativ)
Alle 22 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

243 von 246 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Hagen am 28. Januar 2005
Format: Audio CD
Viele Versionen des Weihnachtsoratoriums habe ich bereits gehört - die hier vorliegende Aufnahme empfinde ich als unerreicht. Sie ist die 1974/75 von der VEB aufgenommene Einspielung mit der exzellenten Besetzung Augér (Sopran), Burmeister (Alt), Schreier (Tenor) und Adam (Bass), die sowohl perfekt singen als auch unter Martin Flämigs Leitung eine Interpretation dieser Musik erreichen, die die Tiefe der Bachschen Komposition unvergleichlich auslotet. Hinzu kommt ein äußerst gut aufgelegter Dresdner Kreuzchor und glockenreine Knabenstimmen. Kaum zu schweigen vom tadellos aufspielenden Bachorchester der Dresdner Philharmonie.
Die Aufnahme ist perfekt (ein anderes Wort passt nicht) abgemischt, die Stimmen und die Instrumente sind klar und dennoch warm, ohne je indifferent zu klingen.
Die Bach-Trompeten klingen einfach nur göttlich.
Da spielt es kaum eine Rolle, dass die Aufnahmetechnik noch nicht digital war - selbst die Schallplatte dieser Vertonung habe ich bis zum Erscheinen der CDs sämtlichen neueren CDs vorgezogen, und das Mastering der CDs ist trefflich, den Charakter der Einspielung bewahrend, gelungen.
Für mich ist diese CD Referenz. Ich kann sie nur empfehlen.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Plato am 23. März 2008
Format: Audio CD
Die Geschmäcker sind verschieden --aber für mich persönlich ist diese Aufnahme von all den vielen Aufnahmen die ich schon gehört habe, die Allerschönste.
Sie ist schwungvoll aber nicht zu "hart";-mit "Wärme" --aber die Stimmen glasklar,auch instrumental hervorragend.
Ich bin froh,dieses Kleinod gefunden zu haben, und kann sie jedem empfehlen.
HKL200021
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
77 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mrtirez am 27. Dezember 2005
Format: Audio CD
Viele Worte zu machen lohnt sich nicht: Man höre selber und sei überwältigt - große Musik groß vorgetragen, von den Besten der Besten.
Nur noch zur Aufnahmequalität: Hört man ganz genau hin, so lassen sich an sehr, sehr wenigen Stellen für Sekundenbruchteile ganz leichte "Schwankungen" feststellen, die von den Aufnahmebändern herrühren. Aber sonst ist der Klang herrlich rund, warm und ausgewogen, keine digitale Technik vermag das zu übertreffen und vielleicht sogar nicht einmal zu erreichen.
Fazit: Es geht nicht besser: Ein Meisterwerk meisterhaft vorgetragen!
Es mag sein, dass diese Aufnahme den Pedanten unter den Bach-Hörern nicht zusagt. Jene, die nur die sog. historische Aufführungspraxis gelten lassen und sich an den "neuesten Stand der Bachforschung" klammern, mögen sich unter ihren Bach-Perücken an den ihnen genehmen Einspielungen gütlich tun.
Barock-Musik als "quasi Tanzmusik" abzutun und alles, was dem womöglich zuwiderläuft, als monoton und langweilig zu bezeichnen, zeugt aber von einer eher eingeschränkten musikalischen Betrachtungsweise. Gerade die angeblich mitreißenden und ständig schwungvollen Dirigate können schnell ermüden.
Ich möchte im Gegenteil behaupten, dass diese Dresdener Aufnahme die Differenzierungen in der Komposition sehr gut zum Vorschein kommen lässt und auf diese Weise eine Spannung und "Power" erzeugt, die jegliche Monotonie gerade verhindert. Und die Qualität von Solisten und Chor dieser Aufnahme anzuzweifeln ist einfach nur anmaßend. Alle vier sind top und können nur erreicht, nicht übertroffen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe-Hans-Engelbert am 7. Januar 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wirklich eine edle und dazu noch super günstige Sonderediton dieser wundervollen musikalischen Weihnachtsgeschichte von J.S. Bach.
Zugegeben, ich bin kein echter Klassik-Kenner. Für mich war diese Ausgabe ein Muss, weil mein Vater als kleiner Bub im Dresdner Kreuzchor gesungen hat. Das Booklet ist zweisprachig (deutsch und englisch), sehr ausführlich und toll bebildert, auch die Aufdrucke der drei CD`s sind wirklich sehr festlich gestaltet.
Die Musik ist zeitlos und der Ohrenschmaus war für mich ungetrübt und von sehr hoher Qualität. Ich kann diese Ausgabe nur empfehlen auch vom Preis-Leistungsverhältnis her.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lukas Winterstein am 6. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD kommt rundum samtweich daher, sowohl musikalisch als auch in der Verpackung. Ein roter samtbezogener Pappschuber: Der eine findet es edel, der andere kitschig. Kitschig darf es Weihnachten ja auch mal sein, nur bitte nicht musikalisch!

Diese Gefahr ist allein schon durch die erstklassige Besetzung mit Orchester, Leitung, Chor und Solisten gebannt, die sämtlich auf eine langjährige, seriöse und künstlerisch erstklassige Bachtradition in ihrem Werdegang verweisen können.

Dresdner Kreuzchor, Dresdner Philharmonie, Peter Schreier, Annelies Burmeister, Theo Adam: Diese Namen allein sorgen bei mir schon für Gänsehaut und nostalgische Gefühle. Zusammen mit den Thomanern und dem Gewandhausorchester waren sie in den 70er Jahren Ausweis des enormen, bis heute andauernden musikkulturellen Reichtums im anderen Teil Deutschlands.

Wie schön, dass die Aufnahme der VEB Deutsche Schallplatten Berlin in dieser Ausführung wieder aufgelegt wurde!

Samtweich also auch die Musik, klangästhetisch fernab des schlanken, vibratoarmen Musizierens der Vertreter einer historisierenden Aufführungspraxis. Martin Flämig zelebriert ein Oratorium mit warmem, sinnlichen Chorklang. Der Kreuzchor lässt es zuweilen an Luftigkeit und Transparenz etwas vermissen, dafür gelingen ihm die andachtsvollen, kontemplativen Passagen umso schöner und ergreifender. Flämig gibt hier Zeit zum Atmen.

Peter Schreier scheint als Evangelist geboren, so sehr ist ihm diese Rolle auf den Leib geschneidert. Distanz und Anteilnahme befinden sich bei ihm in den Rezitativen stets in einem perfekten Verhältnis.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen