Weihnachten auf dem Lande: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Weihnachten auf dem Lande... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Weihnachten auf dem Lande: Roman Gebundene Ausgabe – 4. Oktober 2013


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 1,85
68 neu ab EUR 9,99 11 gebraucht ab EUR 1,85

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Weihnachten auf dem Lande: Roman + Hollys Weihnachtszauber: Roman + Weihnachtsglitzern: Roman
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (4. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3352008728
  • ISBN-13: 978-3352008726
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,2 x 19,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 279.954 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martina Bick, 1956 in Bremen geboren, studierte Historische Musikwissenschaft, Neuere deutsche Literatur und Gender Studies und arbeitet an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Sie schrieb zahlreiche Kriminalromane und Romane sowie Kurzgeschichten und Gedichte für Anthologien und den Rundfunk.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mikka Liest TOP 1000 REZENSENT am 10. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Pro:
Das Cover ist sehr hübsch und weihnachtlich, da kommt schon beim Anschauen Festtagsstimmung auf! Und auch die Grundidee ist nett, mal was anderes für ein Weihnachtsbuch, aber dennoch passend für die besinnlichen Adventstage. Daher habe ich nach diesem Buch gegriffen, und hier kommt nun mein Eindruck davon:

Die Geschichte liest sich gut und flüssig herunter, und neben der Haupthandlung - Eminas Suche nach dem Vater ihres Kindes - gibt es auch noch eine interessante Nebenhandlung über einen langjährigen Familienzwist in dem kleinen Dorf, in dem das Buch überwiegend spielt. Das Buch bleibt meiner Meinung nach immer spannend genug, dass man weiterlesen möchte, um herauszufinden, wie das Ganze endet.
Zu den Charakteren: Auf Emina, Christoph und Sybille werde ich leider unter "Kontra" näher eingehen! Jasper, der gehörnte Lebensgefährte, war mir dagegen direkt sympathisch. Nein, er ist vielleicht kein strahlender Adonis, aber er scheint ein netter, grundanständiger Mann zu sein, der sich nach einer richtigen Familie sehnt. Seine Trauer darüber, dass das Kind, auf das er sich so gefreut hat, nicht seines ist, hat mich richtig mitgenommen - der arme Kerl! Auch die bärbeißige Küsterin Renate, die zuerst ziemlich kratzbürstig und abweisend erscheint, habe ich im Laufe des Buches richtig gern gewonnen.

Der Schreibstil ist richtig schön und wunderbar zu lesen!

Kontra:
Mein riesengroßes Problem mit diesem Buch hat nichts mit einem schlechten Schreibstil, fehlender Spannung oder mangelnder Originalität zu tun, sondern eher mit schlampiger Recherche und unsensiblem Umgang mit dem Thema Schwerbehinderung.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchmonsterchen TOP 500 REZENSENT am 10. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Hochschwanger sucht Emina am 19. Dezember nach dem jungen Mann, den sie bei einer Radtour im Frühjahr kennengelernt hat. Der kleine Ort Lechnow, in der Nähe von Lüneburg. Hier arbeitet Christoph als Musiker, er spielt Orgel in einer Kirche. Das hätte er ihr damals erzählt. Damals, diese eine Nacht, romantisch am Strand, die eigentlich ein One-Nigth-Stand werde sollte. Doch nun suchte sie den leiblichen Vater ihres ungeborenen Kindes, denn sie wollte reinen Tisch machen und auch das Kind hatte ein Recht auf einen Vater. Emina wollte eigentlich nur eine Nacht bleiben und dann zu ihrem Freund nach Hamburg zurückkehren. Doch es kommt anders und es wird zu einer Art Weihnachtsmärchen für Emina.
Die Geschichte ließ sich wunderbar lesen. Die Idee, eine hochschwangere Frau auf eine Art Weihnachtssuche zu schicken und dieses dann in Verbindung mit einem Krippenspiel, das war so richtig was fürs Herz.
Die Erzählung ist teilweise etwas sehr detailliert. Genaue Beschreibungen der winterlichen Landschaft wechseln mit den Beschreibungen der Personen, die Emina auf dieser Suche kennenlernt. Das war mir etwas zu intensiv zum Teil. Es passt aber durchaus in solch eine Weihnachtsgeschichte hinein. Ein wenig sentimental und gerührt ist man als Leser. Da verdrückt man sich ein Tränchen, bei dem überaus glücklichen Ende und ich denke für alle Liebhaber schöner romantischer Liebesgeschichten ist diese Weihnachtsgeschichte genau das Richtige.

Romantische Weihnachtsgeschichte mit einer modernen Maria. Eine schöne anrührende Weihnachtsgeschichte zum Entspannten Lesen, die wirkliche Weihnachtsstimmung auslöst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Punschbär am 8. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Habe das Buch nur deshalb zu Ende gelesen, weil ich Bücher immer zu Ende lese, mögen sie auch noch so schlecht sein. Dumme und falsche Phrasen über MS reihen sich an Schleichwerbung für Smart. Das Cover verspricht eine nette Weihnachtsgeschichte, der Inhalt enttäuscht leider!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michaela G. (Elas Büchertruhe) am 9. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Emina ist schwanger und steht vor einem Haufen Probleme. Ihre Beziehung zu ihren Lebensgefährten steht auf der Kippe, denn dieser ist nicht der leibliche Vater des Kindes. Der wohnt irgendwo auf dem Land und Emina beschließt, ihn zu suchen und über die Schwangerschaft zu informieren. Kurz vor Weihnachten zieht sie los und findet Christoph in einem kleinen Dorf.
Für mich war Weihnachten auf dem Lande mal eine völlig andere Weihnachtsgeschichte die ohne viel Kitsch, dafür aber mit viel Schnee und Zank, auskommt.
Im Vordergrund stehen Eminas Probleme mit ihrem Lebensgefährten und dem bald ankommenden Kind. Allerdings kommen auch kleinere Schicksale mit in die Geschichte, die letztendlich darauf hinausläuft, dass man verzeihen soll und kann und das Liebe keine Grenzen kennt.
Ich kann nicht behaupten das mir die Protagonistin sympathisch gewesen wäre. Anfangs erschien sie trotzig und egoistisch, meine Sympathie wanderte in Nullkommanix zu ihrem armen, gebeutelten Lebensgefährten.
Jedoch muss ich nicht unbedingt eine Protagonistin mögen, um Gefallen an einer Geschichte zu finden. Auch wenn diese nicht sehr spannend war, so war es die ländliche Atmosphäre, die ich zu schätzen wusste und die mich weiter durch die Seiten zog. Vor allem die Bewohner dieses kleinen Dorfes waren sehr interessant mit ihren eigenen Schicksalen.
Den weihnachtlichen Hauch bekommt die Geschichte dadurch, dass in diesem Dorf ein Krippenspiel geplant ist und Maria von Emina gespielt wird.
Auch der ganze Schnee drum herum, der das Autofahren erschwert, bringt eine gewisse weihnachtliche Stimmung mit sich.
Ein echter Hingucker ist das Cover.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden