Gebraucht kaufen
EUR 14,91
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,33 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Weibliches Manifest: Lebe anders - lebe, wozu du bestimmt bist Gebundene Ausgabe – 21. September 2009

21 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
7 gebraucht ab EUR 11,90

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Ansata; Auflage: 2 (21. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3778773674
  • ISBN-13: 978-3778773673
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 274.487 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die von Maitreyi Piontek entwickelte spirituelle weibliche Heilarbeit gilt als weibliche Pionierarbeit, die Frauen auf der ganzen Welt zur Neuorientierung auf der Suche nach einer neuen weiblichen Identität und Sexualität inspiriert. Ihre Bücher wurden in 14 Sprachen übersetzt.

Die Autorin führt eine Praxis für ganzheitliche Sexualberatung in Zürich und ist als internationale Seminarleiterin tätig.

Sie ist die Gründerin und Leiterin der " New Daughters", einer traditionellen westlichen Mysterienschulung für Frauen.

Ihre aktuellen Bücher
Neu: Die Wunder der weiblichen Sexualität ( Heyne Verlag)
Das weibliche Manifest ( Weibliches Manifest)
Das Tao der Frau ( Heyne Verlag) wurde 1996 publiziert. 2009 erschien die neue Version

Der aktuelle Veranstalungskalender befindet sich auf der Website der Autorin.

www.maitreyipiontek.com

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die spirituelle Lehrerin, medizinische Sexologin und Heilerin leistet Pionierarbeit, die Frauen auf der ganzen Welt Wegleitung auf der Suche nach einer neuen weiblichen Identität liefert. Ihre Bücher wurden in 14 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in Zürich.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Liebe Leserin,

seit ich meine Volljährigkeit erlangt habe und selbst über mein Leben bestimmen darf, hat mein spiritueller Weg mit allem, was dazu gehört, oberste Priorität. So machte ich mich im Alter von 21 Jahren auf die Suche, ich reiste nach Indien, um mein Leben vollständig diesem Projekt zu widmen. Seit diesem ersten Indienaufenthalt sind Meditation und Spiritualität die wichtigsten Konstanten in meinem Leben.
Mit dieser Ausrichtung machte ich mich auf die intensive Suche nach mir selbst. Als langjährige Schülerin von Osho begleitete mich eine große Portion Experimentierfreude, selbstverständlich spielte auch die Befreiung der Sexualität auf meinem Weg eine wesentliche Rolle. Wie es im Leben so geht: Das eine führt zum anderen, und manchmal ist gar nicht mehr so klar, wie gewisse Dinge entstanden sind. Mein Leben war spirituell, lustvoll, abenteuerlich und intensiv, und niemals wäre ich auf die Idee gekommen, mich mit weiblicher Heilung zu befassen. Wozu auch?
Ich weiß noch genau, es war in meiner Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin, mein Lehrer sprach über die Eigenschaften des Blutes als "weiblicher Essenz" und über die "nährende Funktion dieser kostbaren Substanz". Durch diese kurze Aussage fiel es mir plötzlich wie Schuppen von den Augen. Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich das Gefühl, dass ich Weiblichkeit als Qualität erfassen konnte. Das war nach einem Autounfall, durch den ich ein sehr schweres Schleudertrauma erlitten hatte, das, wie sich zeigte, mein ganzes Leben auf den Kopf stellen würde.
Wie alle sensitiv veranlagten Menschen hatte ich so meine Wehwehchen, aber ernsthaft fehlte mir nie wirklich etwas. Durch das Schleudertrauma wurde das plötzlich anders. Ich war nicht fit, mir war ständig stark schwindelig, alles in meinem Kopf drehte sich, sodass ich ab und zu sogar das Gleichgewicht verlor und stürzte. Ich konnte oft die richtigen Worte nicht finden, war total erschöpft und unkonzentriert, doch am meisten störte mich eine übersteigerte Wahrnehmung. Bis dahin hatte sich meine Sensitivität auf den Bereich der Gefühle beschränkt. Zu dieser Hellfühligkeit kam nun dazu, dass ich die Gedanken anderer Menschen hören konnte. Ich empfand diesen Lärm als einen äußerst penetranten Eingriff in meine Privatsphäre, zumal mich nicht im Geringsten interessierte, was sich in all diesen Köpfen abspielte. Ungewollt Gedanken anderer Menschen zu hören war für mich ein inakzeptabler Zustand.
Mir wurde klar, dass ich jetzt dringend alle Kräfte mobilisieren musste, um mich aus diesem misslichen Zustand wieder zu befreien. Ich probierte Vieles aus, schließlich hatte ich ja schon ein großes Repertoire an Heilmethoden in meinem Reisegepäck - aber nichts funktionierte wirklich. In diesem Vortrag über das Blut wusste ich plötzlich, dass es um die Heilung meiner weiblichen Anteile ging. Was diese kleine Einsicht für eine Kettenreaktion auslöste und was sich dadurch in meinem Leben alles veränderte, damit hätte ich damals nicht gerechnet und darauf war ich auch nicht gefasst. Meine weibliche Heilung erfolgte nicht nur auf der körperlichen Ebene, sie dehnte sich auf mein ganzes Leben und alle Lebensbereiche aus. Plötzlich stand alles wie auf dem Kopf, meine Wahrnehmung drehte sich um, und daraus entwickelte sich für mich eine total neue, eine weibliche Perspektive.
Ich hatte damals eine gut gehende Praxis für ganzheitliche Sexualberatung in Zürich, war erfolgreiche Seminarleiterin und befasste mich privat wie auch beruflich intensiv mit der chinesischen Gesundheitslehre und taoistischer Energiearbeit. Es folgte nun eine jahrelange, kritische Auseinandersetzung mit der taoistischen Lehre und Praxis im Zusammenhang mit meiner Weiblichkeit und meiner weiblichen Spiritualität. Einerseits war ich von der chinesischen Gesundheitslehre, ihrer Medizin, Kräuterkunde und auch Ernährungslehre in ihrem ganzheitlichen Ansatz und der praktischen Anwendung sehr angetan. Andererseits realisierte ich, wie ungünstig sich die taoistischen Übungen und die sogenannten spirituellen Praktiken, die, wie ich ernüchternd feststellen musste, ausschließlich auf den männlichen Energiehaushalt ausgerichtet sind, auf meinen weiblichen Heilprozess auswirkte.
Für meine eigene weibliche Heilung und meine spirituelle Entwicklung wurde es notwendig, dass ich mich total neu orientierte. Je tiefer ich mich auf meinen eigenen weiblichen Heilprozess einließ - und das war eine abenteuerliche Reise ins Unbekannte -, umso deutlicher konnte ich die Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Energiemustern wahrnehmen. Die überwältigenden spirituellen Erfahrungen, die ich auf dem weiblichen Weg machte, ermöglichten es mir, diesen Weg nicht nur selbst zu gehen, sondern auch andere Frauen zu motivieren, ihren weiblichen Weg zu entdecken.

Mein Buch Das Tao der Frau, was so viel heißt wie "der Weg der Frau", beschreibt diese ersten Schritte. Obwohl das Buch für mich eine grundlegende Kritik am Tao und anderen männlichen Systemen war, hielt ich es damals nicht für nötig, diese negativen Aspekte und meine Kritik auszuformulieren. Ich dachte, dass eine Frau, die sich auf den weiblichen Weg einlässt, das automatisch selbst erkennen würde. So war ich der Meinung, dass meine frauengerechte Alternative, weiblich ausgerichtete Praxisbücher anzubieten, ausreichend sei, um Frauen für den weiblichen Weg zu sensibilisieren. Ich unterschätzte damals, wie tief vergraben die weiblichen Wunden liegen und wie männlich Frauen dadurch geworden sind. So wurden meine Bemühungen, die Weiblichkeit neu zu definieren, um sie nachhaltig zu heilen und zu befreien und Frauen für einen weiblichen Weg zu mobilisieren, fälschlicherweise in vielen Kreisen als eine Lobeshymne auf die taoistische Tradition aus China verstanden, die in ihrer Essenz alles andere als frauenfreundlich ist.
Ich habe jahrelang mit angesehen, wie meine weibliche Arbeit missverstanden wurde, und je tiefer ich in diese Thematik eintauchte, umso mehr realisierte ich, dass nicht nur meine Arbeit, sondern die Weiblichkeit generell, egal in welchem Bereich, durch Fehlinterpretationen, täuschende Manipulationen sowie durch dauernden Missbrauch stark behindert wurde. So stand es um die Weiblichkeit. Und wieso sollte meine Arbeit davon verschont bleiben? Als großes Mysterium wird die Weiblichkeit seit Jahrtausenden geschützt, versteckt und mit unzähligen Schleiern verhüllt, und diese zahllosen Schleier müssen erst gelüftet werden, damit uns die Weiblichkeit ihre verborgenen Geheimnisse offenbart. Deshalb ist es auch kein Wunder, wenn es im Zusammenhang mit Weiblichkeit momentan immer wieder zu verwirrenden Missverständnissen kommt.
Weiblichkeit wird noch heute überwiegend dazu benutzt, männliche Wege und männliche Methoden etwas aufzuwerten. Leider geschieht das auch mit weiblicher Heilarbeit und Sexualität.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Sack am 21. Februar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich wünsche mir, dass die in diesem buch enthaltene botschaft alle frauen dieser erde erreichen wird! es ist in seiner konsepuenz ein geschenk und läßt uns mit jedem wort unsere weibliche quelle fühlen! in einer zeit voll streß und männlicher energie ist dieses buch eine erleichterung für mich als selbständige geschäftsfrau und mutter !! es erinnert mich daran, wo ich herkomme und beschreibt im besten sinne wie sehr sich das weibliche vom männlichen unterscheidet und wie wichtig es für uns frauen ist, unsere verlorene weiblichkeit wiederzuentdecken, zu nähren, zu achten und zu ehren! ich möchte dieses buch immer und immer wieder lesen, so groß ist der hunger, und danke maitreyi piontek dafür, dass sie diese wichtige und große botschaft mit diesem buch an alle frauen unserer welt hinaus gibt! Anette
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martina Schulz am 28. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Erläutert wird der Unterschied männlich /Weiblich ganz passabel, dann jedoch verliert die Autorin sich in endlosen wiederholten Sätzen über die Weiblichkeit, aber nur leeren Inhaltes. Ich bin am Ende des Buches nicht schlauer darüber,zu wissen ,wozu ich bestimmt sei zu leben,um anders leben zu können...Die Autorin verschleiert ihr angebliches Wissen darüber, kommt nie auf den Punkt.Klartext: viele Worte, kein Ergebnis.Sehr enttäuschend und schade um das Geld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrike Burkhardtsmayer am 14. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dies ist sowohl inhaltlich als auch energetisch ein schönes und gut strukturiertes Buch über das Weibliche und die Ansprüche, die das an uns stellt. Dabei vermeidet die Autorin Statements und Parolen. Sie übermittelt, dass Weiblichkeit schwer fassbar und noch schlechter einzugrenzen ist, das jede Frau dies selbst erfinden, entwickeln und ins Leben tragen muss/kann. Sie gibt uns Mut, die zu werden, die wir seelisch sind - Mut zur Kreativität und Einzigartigkeit, weg vom Vorweisbaren und "Gemachten", weg von Einheitsstampf und schierer Funktionalität. Dazu gibt es viele Hilfen und Hinweise, wie frau das realisieren kann und sie stellt nach jedem Kapitel einfache therapeutische Hilfsfragen, um sich selbst kennenzulernen und das Weibliche in uns zu ergründen. Ich bin selbst in der Psychotherapie tätig und finde, dass man sich mit dem Bearbeiten dieser Fragen/des Buches viele Therapie- oder Coachingsitzungen sparen kann.
Das Schöne aber ist, dass sie nie den Zeigefinger hebt, nicht frauenrechtlerisch daherkommt und auch kein verschrobenes Männerbild zu haben scheint. Sie vergleicht männliche und weibliche Ansätze und Energien und scheut sich auch nicht, Frauen zu hinterfragen, die zwar äußerlich betont weiblich auftreten, im Grunde aber keine Ahnung davon haben, was weibliche Kernstärke eigentlich ist. Es ist auch die Rede davon, dass die meisten gängigen Meditations- und Körperertüchtigungsformen (wie z.B. auch Yoga) rein männlichen Prinzipien folgen und nicht unbedingt förderlich für uns Frauen sind. Die meisten ihrer Ansätze finde ich spannend und interessant.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kat am 23. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Willst du gut sein oder dich gut fühlen?
Das ist hier die Frage. Wenn du dich als Frau gut fühlen willst, geht kein Weg dran vorbei, dich für deine Weiblichkeit zu öffnen, sie zu heilen und aus der weiblichen Stärke heraus eine natürliche Spiritualität zu entwickeln.
Dieses Buch - ganz im Sinne eines Manifestes - entwickelt die Vision einer befreiten Weiblichkeit auf der Erde. Es zeigt die Richtung, die Reisevorbereitungen, die Etappen und die Gefahren auf dem Weg.

Dieses Buch ist gefährlich und polarisiert. Es wird dein Leben verändern.
Du wirst entweder begeistert sein und dich und dein Leben langsam ändern. Oder aber es löst Verärgerung aus und macht dich traurig, wenn dir einige deiner Lebensmuster bewusst werden. Und du wendest dich deshalb ab. Wenn du glücklich bist ist alles gut. Aber wenn nicht, wird es an dir nagen. Denn Wissen, das man nicht umsetzt belastet.

Es wird heute viel davon gesprochen, dass die Welt aus dem Gleichgewicht kippt, dass sie zu männlich orientiert ist. Aber warum ist das so? Weil Männer UND Frauen männlichen Mustern folgen. Und wäre es nicht am natürlichsten und am sinnvollsten wenn die Frauen wieder zu ihren weiblichen Ressourcen zurückfänden? Jedenfalls viel aussichtsreicher als die Männer verweiblichen zu wollen. Willst du deinen Beitrag dazu leisten?

Dieses Buch setzt einen Samen in dich. Und es hängt von dir ab, ob du diesem Samen eine Chance gibst zu erblühen und Früchte zu tragen.

Der weibliche Weg ist langsam und das ist in der heutigen schnelllebigen Zeit nicht so beliebt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.T. am 3. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
einerseits, find ich das buch gut; es gibt da so einiges an weiblichkeit,
dass ich schon lange lebe, die langsamkeit, das geschehen lassen, nicht therapieren,
....meditieren auch nicht......sondern sein lassen und annehmen.
daher kann ich einiges was in dem buch steht, bejahen.
und ich denke für frauen, die sehr stark die männliche energie leben, ist das buch eine wunderbare
bewusstwerdung in sachen ihrer weiblichkeit. dafür gibt es 21/2 sterne. da das nicht geht habe ich
einfach mal zwei sterne vergeben.

andererseits....
gibt es da so ein paar begriffe in dem buch, mit dem ich nichts anfangen kann.
und sie werden auch weiter nicht erläutert.
dies wohl aus angst, andere frauen/therapeutinnen könnten mit dem gegebenen, unfug anstellen.
anstatt dessen, wird dann aber im buch geworben mit einem fernlehrgang, den frau machen kann.
um eben ein besseres verständnis zu bekommen von zum beispiel so ein begriff wie "gebärmutterbewusstsein".

leider heißt es dann in der homepage, dass der fernlehrgang nur für frauen der zukunft gedacht ist.
d.h. für frauen unter 40....
für die "alten" gibt es keine hoffnung mehr. sie sind wohl zu stur inzwischen und zu eingefahren.
da liesse sich nichts mehr machen. zumindest lohnt sich ein fernlehrgang mit einer älteren frau nicht,
weil sie angeblich so ihren eigenen kopf hat, und nicht immer das tut was in dem fernlehrgang angesagt ist.

nunja. da widerspricht sich die frau schriftstellerin dann auch ein bisschen.
denn im buch steht auch was von "fremd oder ferngesteuert" und von keine "arbeit an sich selbst", auch "keine übungen
machen" und alles so dinger....
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden