Wege zum Ruhm ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Wege zum Ruhm
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wege zum Ruhm


Preis: EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
55 neu ab EUR 3,48 4 gebraucht ab EUR 2,69

LOVEFiLM DVD Verleih

Wege zum Ruhm auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Wege zum Ruhm + Spartacus (Special Edition) [Special Edition] [2 DVDs] [Special Edition]
Preis für beide: EUR 11,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kirk Douglas, Ralph Meeker, Adolphe Menjou
  • Regisseur(e): Stanley Kubrick
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Mono), Italienisch (Mono), Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 14. März 2008
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000176N0S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.913 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Der ehrgeizige französische General Mireau sieht während des Ersten Weltkriegs seine Chance zum beruflichen Aufstieg. Dafür gibt er den Befehl eine deutsche Festung zu stürmen. Ein aussichtsloses Unterfangen - die Soldaten verweigern den Gehorsam. Um die "Moral der Truppe" wieder herzustellen, wird an drei Soldaten ein Exempel statuiert. Ihre Regimentskommandeur Colonel Dax will vor dem Kriegsgericht die eigentlichen Schuldigen zur Verantwortung ziehen."

Amazon.de

Stanley Kubrick hatte sein Talent bereits mit dem ausgezeichneten Kriminalthriller Die Rechnung ging nicht auf unter Beweis gestellt, aber es war das Antikriegsmeisterwerk Wege zum Ruhm, das ihm internationale Anerkennung verschaffte.

Kirk Douglas gab den Anstoß zu diesem Film, der auf dem Roman von Humphrey Cobb basiert, und entschied sich für den jungen Kubrick als Regisseur, der daraufhin einen der stärksten Filme über den verschwenderischen Wahnsinn des Krieges schuf. Douglas schlüpft hier in eine seiner besten Rollen überhaupt als Colonel Dax, Kommandant eines kriegsmüden Regiments der französischen Armee entlang der Westfront während des Ersten Weltkriegs. Die Truppe sitzt unter dem Artilleriebeschuss der Deutschen in ihren Schützengräben fest und wird auf eine selbstmörderische Mission geschickt, um eine stark befestigte deutsche Stellung einzunehmen.

Nachdem die Mission unweigerlich scheitert, befehlen französische Generäle die Aussonderung dreier Soldaten, um sie wegen Feigheit vor dem Feind vor ein Kriegsgericht zu stellen und hinzurichten. Dax wird zum Verteidiger für die ausgewählten Sündenböcke ernannt, und was dann folgt ist eine Travestie der Justiz, die nach Jahrzehnten noch immer relevant und ausdrucksvoll bleibt. Im Gefolge einiger der realistischsten und überwältigendsten Schlachtsequenzen, die je gefilmt wurden, erforscht Kubrick auf brillante Weise die politischen Machenschaften und egoistischen Ambitionen, die im sinnlosen Tod auf dem Schlachtfeld und vor Erschießungskommandos enden.

Wege zum Ruhm ist unbeirrbar in seiner Verurteilung des Krieges und der Hemmungslosigkeit seiner militärischen Führer, die aus den bequemen Sesseln ihrer luxuriösen Hauptquartiere heraus den Tod Tausender inszenieren. Wege zum Ruhm wurde in Frankreich als verleumderischer Angriff auf die französische Ehre jahrelang von der Zensur verboten, aber es ist deutlich, dass dieses intensive Drama auf alle Nationen zielt. Auch wenn es sich hier um die Themen Mut und Loyalität im Rahmen des Krieges im Allgemeinen handelt, dreht sich der Film speziell um die historischen Realitäten des Ersten Weltkrieges. Dennoch bleiben seine Wirkung und die künstlerische Leistung zeitlos und universell. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sub_Rosa am 13. Juli 2006
Format: DVD
Nie wurde die Sinnlosigkeit des Krieges und die menschenverachtende Grausamkeit militärischer Strategen derart schonungslos offengelegt wie bei diesem Meisterwerk Kubricks, das zum Pflichtbestandteil jeder soldatischen Grundausbildung werden und/oder Unterrichtsteil älterer Schüler sein sollte. Hundert wohlmeinende Reden gegen Gewalt wirken nicht halb so verdeutlichend wie dieser Film, der sich thematisch universell anwendbar gegen Krieg und für Menschlichkeit einsetzt.

Über die cineastische Großartigkeit von "Wege zum Ruhm" braucht man nicht viel Worte zu verlieren: die Kameraführung ist genial, die Darsteller - auch der Nebenrollen - spielen mit brillanter Eindringlichkeit, die Schlichtheit der Inszenierung lenkt zu keiner Zeit ab von der im Mittelpunkt stehenden moralischen Aussage. Die für mich ergreifendste Szene spielt im Gefängnis, wo die eingekerkerten und durch Zufall bestimmten "Feiglinge" auf ihre Hinrichtung warten, die durch eine zynisch absurde Militätgerichtsverhandlung beschlossen wurde. Geradezu greifbar wird die Verzweiflung der Verurteilten angesichts des Unabwendbaren und doch so Sinnlosen. Der Zuschauer hofft inständig, dass Hollywood like ein Happy End alles noch wendet. Doch folgt Kubrick diesem Wunsch nicht sondern lässt der mörderischen Maschinerie militärischen (Un)Rechts konsequent ihren Lauf. Auch der heldenhaft an juristischer Front kämpfende Drax fügt sich letztlich diesem Weg, denn er kämpft als Teil des Systems im System und ist an dessen Regeln gebunden - seien sie auch offensichtlich falsch.

Der Film gestattet kein glückliches Ende.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jimmy K. TOP 1000 REZENSENT am 25. September 2011
Format: DVD
"Paths of glory" ist ein Film, den Stanley Kubrick nach der gleichnamigen Romanvorlage des Schriftstellers Humphrey Cobb drehte. Die Handlung dreht sich um einen kafkaesken Scheinprozess innerhalb der französischen Militärgerichtsbarkeit während des ersten Weltkrieges; der Prozess wird drei - an sich vollkommen unschuldigen - Soldaten aufgenötigt, da sie der Feigheit vor dem Feind angeklagt wurden. Der kommandierende Offizier der Soldaten, Colonel Dax (Kirk Douglas) versucht, sie zu verteidigen, und beruft sich dabei auf die Unmöglichkeit der Soldaten, während des Kampfes vorzurücken (das feindliche Sperrfeuer war zu heftig). Nichtsdestoweniger endet der Prozess mit einer Verurteilung und der anschließenden Erschießung der drei Männer.

Es wurde - auch in den bisher veröffentlichten Rezensionen - heftig darüber diskutiert, ob dieser Film tatsächlich ein Anti- Kriegsfilm ist. Wenn man den Film ganz bewusst ansieht, erkennt man aber doch das Überwiegen all jener Elemente, die für eine Bezeichnung als kriegskritisches Werk sprechen.

Da wären erstens ganz kleine, beinahe unbedeutende Details wie zum Beispiel der Gegensatz in der Unterbringung der Soldaten (Schützengräben und schlammige Unterstände) und der Generäle (Hotels und z. T. riesige, luxuriöse Paläste).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von j_g am 2. Januar 2004
Format: DVD
Lange Zeit in Frankreich verboten gewesen, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann, denn dieser Antikriegsfilm ist für mich auf jede Nation, die Krieg führt bzw. geführt hat übertragbar.
Der Film ist schwarz/weiß und die DVD kommt sonst praktisch "nackt" daher, mal von den Sprachen und den Untertiteln abgesehen.
Mich hat der Film unheimlich beeindruckt, insbesondere wenn man das Produktionsjahr und die technischen Möglichkeiten von damals berücksichtigt. Ein absoluter Hammer sind hier die realistischen und überwältigenden Schlachtsequenzen (Danke Stanley), aber auch Kirk Douglas brilliert in seiner Rolle als Colonel Dax.
Die Sinnlosigkeit von manchen Einsatzbefehlen und die Ruhm- & Ehregeilheit der Militärs insbesondere in Kriegszeiten werden hier schonungslos aufgedeckt. Die Kollektivstrafe für die wahllos 3 "Unschuldige" ausgewählt, verurteilt usw. werden, zeigt ebenfalls wie menschenverachtend im Krieg "Recht" gesprochen wird.
Moralisch und inhaltlich ein absolut empfehlenswerter Film!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Rofallski am 7. September 2006
Format: DVD
Nichts gegen Dr. Strangelove, aber an diesen Film kommt kein späteres Werk des vielleicht besten Regisseurs aller Zeiten mehr heran.

Wege zum Ruhm ist eindeutig ein Antikriegsfilm, in keiner anderen mir bekannten Produktion wird die Sinnlosigkeit von Krieg deutlicher und eindringlicher zur Schau gestellt. Irgendeine namenlose "Höhe 19" wird zum Schauplatz eines sinnlosen Gemetzels, das seinen Höhepunkt darin findet, dass ein machtbesessener General, der in dieser Schlacht seine Männer wie Lemminge in den Tod schickt, in der Hoffnung, diese Höhe - und damit seine Beförderung - zu erzielen, sogar seine eigenen Männer aus ihren Schützengräben bombadieren möchte.

Über weite Strecken ähnelt Wege zum Ruhm eher einen Gerichts, denn einem Antikriegsfilm herkömmlicher Machart. Die Spannung und Eindringlichkeit leidet darunter jedenfalls nicht, im Gegenteil.

Viele (Anti)kriegsfilme verkommen zu einem ostentativen Actionspektakel. Auf viel Action wird hier verzichtet, sie ist auch nicht nötig. Kubrick erzählt eine Geschichte des Krieges, die meistens hinter der Frontlinie verläuft. Krieg hat keine Gewinner, nur Verlierer. Und der ärgste Feind kann auf der eigenen Seite sitzen.

Wege zum Ruhm ist meiner Meinung nach der beste Film des Genres, der beste Streifen Kubricks und ein "Muss" für Filmfreunde sondergleichen. 10 / 10 Punkte und die absolute Höchstwertung für einen der bewegentsten Filmer aller Zeiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen