Wege zu sich selbst und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wege zu sich selbst auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wege zu sich selbst [Taschenbuch]

Rainer Nickel , Marc Aurel
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Gebundene Ausgabe EUR 4,95  
Taschenbuch EUR 5,50  
Taschenbuch, 10. September 1998 --  

Kurzbeschreibung

10. September 1998
Marc Aurels Reflexionen sind eines der imposantesten Zeugnisse der abendländischen Kultur, und bis heute haben sie nichts von ihrer Faszination verloren. Die Gedanken und Aphorismen des ›Philosophen auf dem Kaiserthron‹ kreisen um die Stellung und die Aufgaben des Menschen und die Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber. Bescheiden resümiert der römische Kaiser – fast zwanzig Jahre der mächtigste Mann der Welt: ›Was ich eigentlich bin, ist ein bißchen Fleisch, ein wenig Atem und das leitende Prinzip meiner Seele.‹
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 372 Seiten
  • Verlag: Artemis & Winkler (10. September 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3760813550
  • ISBN-13: 978-3760813554
  • Größe und/oder Gewicht: 20,7 x 13,2 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 525.514 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marcus Aurelius Antonius kam 121 nach Chr. in Rom zur Welt. Er erhielt eine vielseitige und gründliche Ausbildung und konzentrierte sich bald ganz auf die Philosophie. Als Adoptivsohn, Mitregent und seit 161 als Nachfolger seines Onkels, des Kaisers Antonius Pius, verbrachte er die neunzehn Jahre seiner Herrschaft größtenteils in Feldlagern, um sein Reich gegen die anstürmenden Germanenstämme zu verteidigen. Im Jahr 180 starb er in Vindobona, dem heutigen Wien, an der Pest. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von isy3
Format:Taschenbuch
Marc Aurels "Wege zu sich selbst" ist das Hausbuch von Altkanzler Helmut Schmidt. Auch ich hatte das Buch lange auf meinem Nachttisch liegen und las immer mal wieder einen Abschnitt. Man kann auch kreuz und quer darin schmökern und stößt bei der Lektüre immer wieder auf erstaunlich allgemeingültige und oft gerade wieder aktuelle Weisheit.

Das Ganze ist aber keine leichte Lektüre, möchte ich anmerken. Man stellt nämlich immer wieder fest, wie sehr sich unsere Kultur inzwischen von der Antike unterscheidet, auch wenn Historienfilme und -romane uns da etwas anderes weismachen wollen. Einige Metaphern Marc Aurels erschließen sich dem Leser nur, wenn dieser schon etwas über römische Lebensweise und Geschichte weiß. Manches würde man mit den heutigen naturwissenschaftlichen Kenntnissen wahrscheinlich griffiger ausdrücken. Doch ist erstaunlich zeitlos, was der römische Kaiser an Kernaussagen in sein persönliches philosophisches Tagebuch geschrieben hat: Seine Lebenseinstellung ist geprägt von Bescheidenheit, innerer Gelassenheit und ein Lob der Vernunft.

Wer nur einen schmalen Geldbeutel hat, aber eine schöne Ausgabe dieses antiken Klassikers haben möchte - sei es zum Verschenken - sei es für die Hausbibliothek, der hat mit dieser Ausgabe etwas sehr Schönes in der Hand. Das Taschenbuch ist sehr preiswert und dabei ausgesprochen ästhetisch gestaltet. Die Druckfarben des Umschlags beschränken sich auf Rot und Schwarz, und das Buch fasst sich angenehm an, weil die Lettern tief in den rauhen, leicht gelblichen Karton eingeprägt sind. Der Gesamteindruck ist ausgesprochen edel, obwohl es sich hier wie gesagt nur um ein Taschenbuch handelt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Marc Aurel (121-180 n. Chr.) war römischer Kaiser , der in seinen philosophischen Betrachtungen von Seneca (Rezension Helga König) und Epiktet (Rezension Helga König) beeinflusst war.

Der hochgebildete Rhetorikschüler zeichnete im Briefwechsel mit seinem Lehrer ein dezidiertes Bild der vornehmen Welt Roms. Die meiste Zeit seiner Herrschaft verbrachte er im Heerlager, um die Barbarenstürme abzuwehren.
Die Philosophie wurde zu seiner ständigen Begleiterin. Sie half ihm die Last der Regierungsgeschäfte zu tragen. Marc Aurel gilt als der letzte Stoiker der Alten Welt.

Im Nachwort von Professor Alexander Demandt wird man u. a. knapp über den Lebenslauf Marc Aurels unterrichtet, erfährt, dass der Kaiser auf die Rechtsprechung besondere Sorgfalt legte und bei Fragen um dem Status von Sklaven stets deren Freilassung begünstigte.

Die vorliegenden Aufzeichnungen beginnen mit einer Danksagung Marc Aurels an seine Verwandte, Freunde und Lehrer. Das liest sich, wie folgt:" Fronto verhalf mir zur Einsicht, dass Missgunst , Schlauheit und Heuchelei die Folgen von Willkürherrschaft seien und dass im allgemeinen diejenigen, welche bei uns Edelgeborene heißen, eben doch weniger Menschenliebe besitzen, als andere." (S. 10)

Der Danksagung schließen sich zwanglos aufgereihte Bemerkungen über vernünftige Verhaltensweisen und Einstellungen an. Marc Aurel möchte sich selbst damit zu einem verträglichen Menschen erziehen. Er kämpft gegen die negativen Affekte, wie Zorn, Missmut, Rachsucht , Eigensinn etc. und konstatiert:" Wer sündigt, versündigt sich an sich selbst; wer unrecht tut, schadet sich selbst, indem er sich selbst verschlimmert." (S.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ad se ipsum! 25. Januar 2008
Von kpoac TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Was Platon sich wünschte, war, dass die Philosophie staatsführend sein solle, dass ein Philosoph Herrscher eines Landes würde. Erst im 2. JH n.Chr. wird sein Wunsch und Wille wahr, denn Marc Aurel (121-180) wird Kaiser von Rom. Auch wenn die Zeiten stürmisch, die Beziehungen kriegerisch waren, Marc Aurel nahm sich Zeit zur Reflexion, insbesondere achtete er die griechischen Philosophen, Platon an erster Stelle, wie auch Seneca aus Rom. Sein Werk ist ein Zeugnis der abendländischen Kultur, nichts von seinen Ansichten, die der Stoa und den Epikurreern folgen, ist bis heute verloren, denn sein ganzes Denken kreiste um die Stellung des Menschen und seiner Verantwortung, der Verantwortung sich selbst und dem Anderen gegenüber. Selbstbesinnung und Selbstbetrachtung waren seine Aufgaben, die er unermütlich zur Aufgabe aller machen wollte. Dieses ohne Zwang, es reichte das darüber-nachdenken, Verstand und Vernunft als gemeinsames Prinzip, ist doch jeder letztendlich nur wie ich "das leitende Prinzip (s)meiner Seele."

Diese "Wege zu sich selbst" sind nicht mehr als reine Selbstbetrachtungen, die als unvergängliche Leitsätze eine gewisse Muße und Besinnung verlangen. Daher empfiehlt sich eine Pause zur Reflexion und weniger ein durchgängiges Lesen dieses Werkes. Diese Empfehlung teile ich zu gern, ist doch gerade dann der Genuss der Erkenntnis durch Besinnung am höchsten. Der junge Nietzsche empfahl Marc Aurels Buch als Stärkungsmittel. Denn es gibt keinen "sorgenfreieren Ort, an den sich ein Mensch zurückziehen kann, als die eigene Seele." Auch zeigt M.A.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Ganz schön schwierig geschrieben
Aus meiner Sicht nicht so leicht zu verstehen. Umständliche Formulierungen - trotzdem ich eigentlich regelmäßig solche Literatur lese. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Alexandra veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hilfreich
Ein kleines Buch, was ich oft bei mir trage und ich finde, immer wieder hilfreich und entspannend zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von UHC veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Marc Aurel
Eine großartige Schrift, die heute noch jede Gültigkeit besitzt und jedem hilft, der sich und die Welt um sich verstehen will und
ernsthaft auf der Suche ist.
Vor 7 Monaten von Margarete Adelhardt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Uralte Einsichten, zu jeder Zeit wahr...
Wie weise doch schon damals...heute noch viel deutlicher...und notwendiger. Fäng man an zu lesen, lässt es einen nicht so schnell los...sehr beeindruckend !
Vor 7 Monaten von Karl Meierbeck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hat mir viel gegeben ...
Wege zu sich selbst zu finden, ich schwieriger als einen Weg zu einem örtlichen Ziel. Davon kann sicher jeder ein Lied singen …

Ich habe ein Buch gefunden, welches... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von HEIDIZ veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ok Buch, leider auch Pflichtlektüre
reißt einen jetzt auch nicht vom Stuhl und macht einen auch nicht schlauer als man schon ist. Ein muss für den Schrank und darf auch nach dem lesen bleiben
Vor 13 Monaten von angela a de brito veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen marc aurel
Wunderbares Buch auch äußerlich. Die Texte sind so klug und weise, dass man sich wundert wenn man bedenkt aus welcher Zeit sie stammen.
Vor 17 Monaten von Gerlinde Spahn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zu empfehlen
Für jeden der Interesse daran hat, die römische, griechische, chinesische Literatur und Philosophie kennen zulernen. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Elle veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hm
Ich bin etwas enttäuscht. Keine durchgehende Story nur eben die gesammelte geistigen Ergüsse von Marc Aurel. Inspirierend aber auch anstrengend...
Vor 17 Monaten von David L veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen nichts für einen tag
dieses buch beinhaltet lediglich gedanken und erfahrungen von Marc Aurel, die jeder für sich selbst zu einer weißheit machen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von MaditaMasu veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Schlechte Übersetzungen 1 02.03.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar