Weeds 8 Staffeln 2005

Amazon Instant Video

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(67)
Auf Prime erhältlich

1. Bärenjagd AGES_16_AND_OVER

Als sie nach dem Tod ihres Mannes im piekfeinen Örtchen Agrastic keine andere Arbeit findet, beginnt Nancy zu dealen. Von Heylia aus dem Schwarzenviertel bekommt sie das allerfeinste Gras und findet auch bald erste Abnehmer.

Darsteller:
 Mary-Louise Parker, Hunter Parrish
Laufzeit:
30 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Bärenjagd

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Krimi, Komödie
Darsteller  Mary-Louise Parker,  Hunter Parrish
Nebendarsteller  Alexander Gould
Staffel-Jahr 2005
Studio Sony
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shane Lion am 12. September 2007
Format: DVD
Auf gut Glück habe ich mir die erste Staffel von "Weeds" gekauft. Ich hatte ein gutes Gefühl beim Kauf - obwohl ich fast 25 Euro für viereinhalb Stunden Laufzeit viel fand. Aber es hat sich allemal gelohnt! Die Schauspieler sind hervorragend und in ihrer "Abgedrehtheit" glaubwürdig. Das Drehbuch ist sehr gut, es passiert viel in wenig Zeit. Die Handlung ist schon während der ersten Folge voll im Gange. Nancy Botwin, gespielt von der Golden-Globe-Preisträgerin Mary-Louise Parker, ist ein toller Charakter (so wie eigentlich alle Charaktere in "Weeds"). Sie vereint verschiedene Widersprüche in sich, beginnt zum Beispiel das Dealen mit Drogen, um für sich und ihre Kinder nach dem Tod ihres Mannes denselben Lebensstandard zu sichern. Sie hat einen charmanten Galgenhumor, kümmert sich einerseits liebevoll um ihre Kinder (großartig: Alexander Gould als Shane Botwin), vernachlässigt sie andererseits. Die Serie ist von den Charakteren her interessant und ist gleichzeitig sehr witzig (man findet beim mehrmaligen Ansehen immer wieder kleine Gags). Das Bonus-Material finde ich schwach. Da hätte man, wie in der zweiten Staffel, das Bonus-Material zugunsten der Spielzeit auslassen können. Auf Englisch ist die Serie am witzigsten - liegt einerseits in der Natur der Sache, denn es gehen immer Ebenen bei der Übersetzung in andere Sprachen verloren; andererseits finde ich auch die Stimmen in der deutschen Version deutlich schwächer als in der Originalversion. Obwohl hierbei viele Slang-Wörter gebraucht werden, versteht man mit guten Englischkenntnissen (notfalls mit Untertiteln) die meisten Gags!
Aufgrund der kurzen Spielzeit, gemessen am Preis, und des schwachen Bonus-Materials gebe ich trotz der brillianten Serie 4 von 5 Punkten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StarScream am 18. Mai 2009
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich bin nur durch Zufall auf diese Serie gestoßen, weil sie bei amazon.de auf einmal in den Verkaufscharts auf Platz 2 in der Blu-Ray Version sehr günstig zu haben war. Den Kauf hab ich nicht bereut! Hat auch irgendwie Elemente aus Desperate Housewives & Private Practise drin und kommt mit den Charaktren wirklich klasse rüber! Die Serie ist wirklich komisch und es gibt Folgen, wo man sich fast am Boden kringelt, aber eben auch manche Episoden, die nicht soooo der Renner sind. Außerdem ist die erste Staffel mit knapp über 280min (10 Episoden) doch sehr kurz für eine Serie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pseudo_Nym am 5. Februar 2015
Verifizierter Kauf
Diese Serie hebt sich sehr wohltuend von all den merkwürdige Kifferromantik verbreitenden Machwerken ab. Sie übt mehr oder weniger subtile Kritik an einer verlogenen Gesellschaft, ohne einen Zeigefinger zu heben. Die klassische Gut-Böse Kategorisierung funktioniert bei fast keinem Charakter. Für eine Komödie, deren einzelne Teile unter 30 Minuten dauern, entwickelt diese Serie erstaunlich viel Tiefgang und macht regelrecht süchtig. Ich sah alle Staffeln, als ich nach einer OP ans Bett gefesselt war und war sehr traurig, als ich damit am Ende ankam.
Erstaunlicherweise funktioniert auch in einer Komödie das Prinzip des Antihelden, denn je länger die Serie dauert, desto mehr wurde mir Nancy unsympathisch. Diese Frau hat ein echtes Narzissmusproblem und richtet auch deshalb eine Menge Schaden an. Mary-Louise Parker spielt diese Figur jedoch so überzeugend, dass ich trotzdem immer mit ihr mitfieberte und ihr Glück gewünscht habe. Die vielen Auszeichnungen hat sie völlig zu Recht erhalten.
Alle Darsteller sind ausgesprochen glaubwürdig, in ihrem Spiel steckt sehr viel Leichtigkeit und Wahrhaftigkeit. Die Besetzung ist hervorragend. Einige Figuren sind zwar beinahe ins Groteske hinein überzeichnet, aber dennoch überzeugend. Ich liebe Celia, Andy, Doug und später diesen durchgeknallten Mexikaner. Es gibt viele sehr witzige Typen...

Der Konsum von Marihuana wird hier nicht kategorisch verherrlicht, dazu sind die Hauptcharaktere zu verschroben, aber auch nicht verteufelt, dazu wird zu sehr deutlich gemacht, wie tief dieses Mittel in der Gesellschaft verwurzelt ist (hochrangige Beamte und "verlorene Seelen" konsumieren gleichermaßen).
Insgesamt ein runder Spaß und als Komödie allemal besser als Big Bang Blablabla oder How I met your Mother.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Trapp VINE-PRODUKTTESTER am 22. Juni 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Während andere Serien in der ersten Staffel "ewig" brauchen um die Handlung ins Rollen zu bringen und Charaktere vorzustellen, wird man bei Weeds direkt in der ersten Folge in die Handlung reingeschleudert - und zwar so, dass ich mich nach den ersten 10 Minuten vergewisserte ob ich wirklich die erste Folge in den Player eingelegt hatte. Aber im nachhinein dachte ich mir: hey, endlich mal kein ewiges "rumgemache"! Die Figuren sind super unperfekt, jeder hat so seine allzu menschlichen Fehler und sind erfrischend politisch unkorrekt... - viel Spaß beim schauen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fischer am 23. März 2014
Format: Amazon Instant Video
Sehr schöne Serie, nur es fehlt Folge 3 zum streamen. Ansonsten kann ich es jedem sehr empfehlen. Vielleicht wird Folge 3 noch hinzugefügt.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sahara am 5. September 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ganz ehrlich kann ich die ständigen Vergleiche zu Desperate Housewives nicht so ganz verstehen. Während die (sehr geniale) Serie Desperate Housewives aus überdrehten Geschichten besteht, liefert Weeds neben dem Humor und den ebenfalls teilweise schrägen Einfällen noch eine ernsthafte Seite. Und genau dieses Balancieren zwischen Comedy und Drama macht den Reiz aus. Mary-Louise Parker glänzt in allen Situationen mit hervorragender Schauspielerei und bringt eben neben dem Witz auch die tragischen oder alltäglichen Momente sensationell gut rüber. Tatsächlich stellt sich hier nicht die Frage, was Weeds gegenüber Desperate Housewives fehlt, da Weeds der großen Serie Desperate Housewives die ernste Fascette voraus hat. Ich denke auch nicht, dass die Macher ernsthaft versucht haben, den fünf Ladys den Rang abzulaufen, weil sie damit einfach scheitern müssten. Man hat sich wohl vielmehr Gedanken gemacht, wie man die schrägen Situationen des Lebens in einen normalen Familienalltag integrieren könnte. Und dabei ist eine Serie herausgekommen, die ganz sicher bissigen Humor hat, aber letztlich doch sehr viel ehrlicher und realistischer ist, als es Desperate Housewives sein möchte. Hier von einem Abklatsch zu sprechen, zeugt meines Erachtens von absoluter Ignoranz gegenüber den leiseren Tönen, die das Leben erst ausmachen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen