holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:18,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Dezember 2011
Ich höre gerne Metal, hab aber leider keinerlei Praxis im Metal und auch keine Vorstellung was man so spielen kann. Daher hab ich ein Buch gesucht, dass mir praktisch helfen kann.

Zunächst führt Herr Webster verschiedene Skalen ein, die man im Metal gebrauchen kann. Sehr nützlich und praxisnah. Danach kommen Übungen für die rechte und die linke Hand. Allesamt sehr Praxisorientiert, von sehr leicht bis echt schwer. Am besten fängt man, auch wenn man meint es zu beherrschen, ganz am Anfang an und arbeitet sich bis zu Ende der Übungen durch. Es hilft! Besonders die Rythmusübungen haben es in sich.
Danach kommen verschiedene Praxisanwendungen, die einem wirklich effektiv und auf den Punkt das Thema Metal auf dem Bass näher bringen.

Die beigelegte CD ist gefüllt mit den Spielbeispielen und Schlagzeugspuren im Midiformat.

Fazit: Für Anfänger/Fortgeschrittene im Metal und für fortgeschrittene, im Metal unbedarfte Bassisten eine volle Empfehlung!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Moin,
ich habe das Extreme Metal Bass Buch nun ca. 3 Wochen und ich muss schon sagen, Hut ab!
Das Buch umfasst viele Übungen, Erklärungen und Beispiele, enthält eine CD (inkl. Midifiles und Playalongs) und richtet sich definitiv an ein fortgeschrittenes Publikum der härteren Gangart mit 5 Saiten. Es ist schematisch sehr gut auf gebaut. Zu Beginn führt Webster zunächst Skalen ein und baut die Schlaghand auf, berücksichtigt dabei jedoch durchaus immer die Greifhand. Saitensprünge, unterschiedliche Rhythmen, verschiedene Techniken, des Zwei- aber hauptsächlich Dreifingerspiels werden so erarbeitet. Das Tempo ist dabei durchaus ordentlich. Recht schnell steht man vor dem Galopp mit drei Fingern auf 170 BpM. Allerdings sind für alle Übungen Midispuren dabei, sodass jeder sein eigenes Tempo einstellen kann, wenn er/sie denn entsprechende Programme hierfür hat. Ich persönlich kann nicht besonders viel mit diesen Dateien anfangen.
Über die Techniken hinaus, erfährt man viel darüber, wie man den Bass in eine Extrem Metalband einbauen kann, wobei man hier natürlich näher am Death Metal als beispielsweise am Black Metal ist.
Dieses Buch ist für Fortgeschrittene und bedingt für Anfänger, da könnte ich mir durchaus Frustfaktor hoch 10 vorstellen, eine unbedingte Empfehlung. Ich wünschte, ich hätte dieses Buch schon vor drei Jahren gehabt.
Wenn ich es nicht hätte, ich würde es mir kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
Auch wenn mir Cannibal Corpse nie zugesagt haben, Alex Webster beim Bass spielen zu zu sehen ist immer wieder beeindruckend.
In diesem Buch führt er geneigte Bassspieler in einfachen und klaren Worte durch viele verschiedene Übungen, die nicht nur zum zwecke haben das Skillset zu erweitern sondern auch das Gespür für Basslinien im Extreme Metal Bereich überhaupt zu schärfen.
Zwei kleine Warnungen:
- Das Buch ist für 5 saitige Bässe ausgelegt, es wird empfohlen bei einem Vierseiter auf "HEAD" herunter zu stimmen, das geht aber nur mit entsprechenden Saiten (möglichst dick) ohne das es nur noch schlabberig klingt
- Ausserdem ist es wirklich ein Buch für Fortgeschrittene, für jeden Anfänger sind viele der Übungen nur frustrierend
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Dieses Buch richtet sich ausschließlich an alle die mehr in die härtere Metal Szene abtauchen wollen (Death,Black,Thrash,Metalcore und Deathcore)
Man wird aber nicht langsam an die Materie herangeführt sonder man wird schon ins kalte Wasser geschmissen was soviel heißen soll wie: Man sollte den Bass schon beherrschen sonst wird das ein sehr intensiver schmerzhafter und langwieriger Prozess mit diesem Lehrbuch.
Für alle die in bereits beherrschen jedoch noch gerne dazulernen möchten sollte dieses Buch die erste Wahl sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Endlich was über Extreme Metal Bass spielen!
Sehr gut, mir hilfts, es erweitert meinen Horizont.
Was mir fehlt ist Plektrum Technik, was nichts daran ändert das ich das Buch sehr mag zumal ich auch mit Fingern spiele. Ich spiele auch 4 Saiter Drop Down Tuning, das es für 5 Saiter ist ist mir egal.
Ich kann es jedem empfehlen der Lust mal mit Literatur zu "arbeiten".
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Sehr schneller Lieferung. Muß ich echt gestehen. Nur leider wieder mit Hermes. Hermes und DPD gehörten verboten. Aber Glück gehabt. War grad Krank und zu Hause....
Sehr wichtiges Buch für jeden Basssisten der seine Technik ein wenig für Metal verändern möchte. Das man sich schnell zu helfen weiß wen man in einer Metalband mit spielt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Sehr gutes Buch. Hat mir sehr weitergeholfen. Insgesamt etwas kurz daher nur 4 Sterne. 6 weitere Wörter sind noch erforderlich. Bitte schön
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen