Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,16

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

We Mean Business


Preis: EUR 17,85 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
8 neu ab EUR 5,96 4 gebraucht ab EUR 1,19

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

We Mean Business + Out of Business
Preis für beide: EUR 44,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Bodog MSUIC (Intergroove)
  • ASIN: B001JRW96Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 148.438 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Puttin' work in
2. What you talkin'
3. Roc-da-spot
4. Blow
5. Run it
6. Yo
7. Listen up
8. Bac stabbers
9. Never defeat 'em
10. Jane
11. Left 4 dead
12. They tell me
13. Actin' up
14. Run it (Duke Dumont Mix)

Produktbeschreibungen

Sie sind das erste Rap Duo, die sowohl als Rapper als auch Produzenten große Erfolge feierten. Sie gehören zu den am meist gesampelten Rap Acts aller Zeiten, Jay-Z, DMX, 2Pac, Tha Alkaholiks und viele andere machten sich ihre Songs zu Eigen. Die ersten fünf Alben des Duos aus Long Island/New York verkauften sich alle Gold!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 4. Januar 2009
Format: Audio CD
2008 scheint etwas im Zeichen der alten Herren gestanden zu haben. Neben souveränen Platten von Fat Joe, Nas, Ice Cube, LL Cool J, KRS-One, Scarface und natürlich dem großartigen Comeback von Q-Tip liefern uns nun auch EPMD stolze 20 Jahre nach ihrem Debüt das nun 7. und vielleicht auch letzte Album "We Mean Business". Ähnlich wie bei Kollege Q-Tip versuchen die beiden keine Experimente, sondern machen den Hip Hop, den man von ihnen kennt und zeigen dabei, dass sie trotz ihrer mittlerweile 40 Lenze immer noch locker mit den jungen Cats von heute mithalten können. Neben Erick Sermon produzierten auch PMD, DJ Honda, Ty Fyffe und 9th Wonder, als Gäste sind neben den Def Squad Jungs Keith Murray und Redman auch Method Man und Raekwon vom Wu-Tang Clan, Havoc von Mobb Deep und KRS-One, aber auch unbekanntere Namen wie Skyzoo, Vic. D und Tre mit von der Partie.

Der Beginn von "We Mean Business" fällt mit "Puttin' Work In" etwas unrund aus, was dem nicht gerade als melodisch zu bezeichnenden Instrumental zu verdanken ist. Der härtere Beat wird von aggressiven Streichern dominiert, sicher ganz in Ordnung, aber kein Highlight, dafür genießt man es aber Erick, Parrish und Raekwon flowen zu hören. Ebenfalls sehr kraftvoll pumpt "What You Talkin'". Auch wenn es recht flott ist, wirkt es dennoch etwas düster, woran ein paar Schüsse auch keine Zweifel lassen. Daher passt es recht gut zu Feature Havoc, doch auch EPMD gehen hier richtig bissig zur Sache - sehr schön! Wie man sich bei "Roc-Da-Spot" schon denken kann, handelt es sich hier um einen partytauglichen Smash, der mit eingängigen Grooves, Claps und einigen Funk-Elementen zur Bewegung auffordert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonathan Klases am 28. Januar 2009
Format: Audio CD
Also ich bin ein eingefleischter EPMD Fan und habe mich sehr auf dieses Album gefreut und wurde in keinster Weise enttäuscht.EPMD is back kann ich nur dazu sagen.Die Beats sind alle wie immer hammer gemixt von unserem guten Parish.Also diese CD ist ein muss für alle EPMD Fans und dazu kann ich nur sagen kaufen kaufen kaufen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H-DUB VINE-PRODUKTTESTER am 23. November 2008
Format: Audio CD
Erick Sermon und Parrish Smith machen seit 20 Jahren Bizness, und nein, HipHop ainŽt dead ! Mit ihrem neuen Album WE MEAN BUSINESS haben sie erneut unter Beweis gestellt, das man auch mit 40 Jahren noch BoomRap machen kann.

Es gibt nichts neues zu entdecken bei EPMD, aber ihre Fans kommen voll auf ihre Kosten. Dies auch dank den Features, denn mit Redman, Method Man und Keith Murray sind alle alten Weggefährten dabei. Dazu noch KRS-One, das passt !

"Listen up", produziert von Teddy Riley, ist ein richtiges Dancefloor-Brett, sehr funky und mit Vokoder Einsatz - Deftig !

Auf den übrigen Tracks wie schon erwähnt, nichts neues, aber die Originale aus NYC sollten auch nicht mehr groß experimentieren.

Das Album wäre mir fünf Sterne wert gewesen, allerdings habe ich den Eindruck, dass den Guest-Features bei dem ein oder anderen Beat die Luft ausging......na gut, die Lungen werden auch nicht besser ( Redman, Meth )

Zwei mittelmäßige Tracks lasse ich durchgehen, der Rest überzeugt mich...und wohl auch die Anhänger der beiden EastCoast Veterans!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden