Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,85
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: The Music Warehouse
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

We Love Life


Preis: EUR 9,73 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 4,37 13 gebraucht ab EUR 2,24

Pulp-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Pulp-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

We Love Life + This Is Hardcore + Different Class
Preis für alle drei: EUR 21,71

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. Oktober 2001)
  • Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B00005QITW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 297.204 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Weeds
2. Weeds II (The Origin Of The Species)
3. The Night That Minnie Temperley Died
4. The Trees
5. Wickerman
6. I Love Life
7. The Birds In Your Garden
8. Bob Lind (The Only Way Is Down)
9. Bad Cover Version
10. Roadkill
11. Sunrise

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Pulp,We Love Life.Versand aus Deutschland/Label: Island/ Published: 2001

Amazon.de

Denkt man an We Love Life ­- produziert von Scott Walker -- denkt man am besten an die Ruhe nach dem Sturm. Pulps vorheriges Album, das 1997 veröffentlichte This Is Hardcore war die Art von Aufnahme, die von intelligenten und sensiblen Menschen gemacht wurde, die vorher ein Leben lang dem Ruhm hinterher liefen. Wie Radioheads The Bends, Elvis Costellos This Year's Model, Nirvanas In Utero oder die meisten der Solo-Alben von Scott Walker, so war auch This Is Hardcore energiegeladen, gab sich angewidert und ekelerregend und war ganz eindeutig keine behagliche Hörkost.

Im Gegensatz dazu ist We Love Life das musikalisch bei weitem angenehmste Album, für das Pulp verantwortlich zeichnet. Es unterstreicht die Zuneigung zu Arrangements mit Streichinstrumenten und die Vorliebe zu sich sanft aufbauenden Melodien, die sich bereits früher ab und zu andeuteten (z.B. bei "Something Changed" oder "Live Bed Show" aus dem Album Different Class). Neue Songs wie "Bad Cover Version" und "The Trees" gehören zu den überschwänglichsten, die Pulp jemals aufgenommen hat. Dass sie hierbei den Balladen-Experten Walker mit ins Studio genommen haben, hat ganz sicher in diesem Bereich keinen Schaden angerichtet. Jarvis Cockers Stimme und seinen Worten ist zum Glück keine Abschwächung anzumerken, selbst wenn er sich neuerdings anscheinend weniger Sorgen um sich selbst macht als früher: Der Eröffnungstrack "Weeds" wird zu einer bewegenden und mutigen Hymne voller Bewunderung für Asylsuchende. --Andrew Mueller


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von grenser am 5. Dezember 2002
Format: Audio CD
We love life - ein Lippenbekenntnis, wie man es ausgerechnet von Jarvis Cocker und seiner Band in dieser schlichten Klarheit nicht unbedingt erwartet hätte. Und wenn dann noch Lieder Titel tragen wie „The Trees" oder „The Birds In Your Garden", könnte man munkeln, Pulp hätten mit den Kollegen von Travis zu lange den Blumen beim Wachsen zugesehen. Ein fröhlicher Naturbursche ist Cocker jedoch keineswegs geworden. Wenn die Vöglein ihm Eindeutiges flüstern oder aber er die Bäume schmäht, weil sie die Luft produzieren, die er atme, wird klar: Der schlaksige Sänger bewegt sich in gewohnt süffisanter Manier auf abseitigem Terrain. Pathos und Bombast, die Pulp zuletzt auf ihrem erstem Post-„Britpop"-Album „This Is Hardcore" bisweilen auf die Spitze trieben, weichen hier unter der Regie von Scott Walker weitgehend einer gewissen Abgeklärtheit. Und die steht Pulp durchaus gut zu Gesicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Bussmann am 10. Januar 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
A prayer for the wild at heart, kept in cages. Pulp hat ein stimmiges Album geschrieben, musikalisch wie textlich. Nicht egomanisch, nicht um sich selbst kreisend, sondern sehr liebevoll klingt das alles, selten wuetend, so wie die Botschaft und der Albumtitel es schon ankuendigen: "We love life". Die Texte bewegen sich in ganz anderen Gefielden als ich es vermutete,hier geht es "nur" um Liebe in allen Variationen (es geht um gar nichts anderes als Liebe auf diesem Album, auch sei die Botschaft noch so schoen versteckt).
Persoenliche Favoriten sind "The Trees", "I love Life", "The Birds in your garden". Aber man muss auch Abstriche machen, die Musik ist furchtbar verkopft, manchmal finden sich Ansammlungen von Wortkonstruktionen (insbesondere in "Wickerman"), die den Dadaisten schon gefielen. Wie dem auch sei, das Album spielt in der 1. Liga, dafuer hat man sich auch mit tollen Ideen beschenken lassen. Cocker schafft es in "Wickerman" fast 8 Minuten lang eine Geschichte zu erzaehlen und braucht nicht EINEN (1) Refrain, um das Lied in der Bahn zu halten. Stattdessen benutzt er die gleichen Tonfolgen, um neue Mitteilungen an den geneigten Hoerer zu senden. Das ist schon ein Kunststueck, nicht gerade einfach fuer einen Saenger, die solche Verrenkungen selten meistern. Dazu noch die teilweise voellig aus jedem Vers- und Reimschema krachenden Strophen, die aber immer passend gesungen werden.
Man kann heute ja eben alles machen, darf alles und wie man so schoen sagt: "Und das ist ja auch gut so". Das man beim Anblick eines toten Rehs am Strassenrand Cocker (Roadkill) an die Liebe denkt, ist schon von bizarrem Unterhaltungswert, aber auch sehr interessant. Geniale Idee: "Bad Cover Version".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dartogreen am 29. Oktober 2001
Format: Audio CD
Pulp sind wieder da, und sie sind endlich wieder gut gelaunt. Jarvis Cocker scheint aufgehört zu haben, sich selbst nervig, pervers und kaputt zu finden und knüpft mit dem neuen Album an das gute alte "Different Class" an.
Die besten Songs auf dem Album sind die "Geschwister" "weeds" (eine Mischung aus Rock, Pop und Irish Folk, so scheint es mir, und das rockt wieder ! Mis-Shapes heißen neuerdings weeds, merkt euch das !) und "weeds II" - einfach genial.
Immer wieder dreht es sich übrigens auf diesem Album um die Natur, so ritzt Jarvis fröhlich Herzen und Namen seiner Liebsten in Bäume ("The Trees"), genießt den Sonnenaufgang ("Sunrise") und macht sich Gedanken über überfahrenes Wild ("Roadkill").
Das Album ist unglaublich positiv, die düstere Stimmung von "This is hardcore" ist verschwunden, jetzt im November kann sozusagen der Sommer kommen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 9. Juli 2003
Format: Audio CD
Der Name ist Programm! Die elf neuen Songs von Jarvis Cocker klingen deutlich optimistischer als z.B. auf dem letzten Album "This Is Hardcore". Und ein Grund ist sofort erkennbar.
Denn als Produzent fungiert kein geringerer als Scott Walker (Walker Brothers), der sich eigentlich selten die in Niederungen des Pop - Business herab lässt. Er hat den Sound hörbar entschlackt, ohne das die elegischen Pulp-Melodien darunter gelitten hätten. Der zweiteilige Opener "Weeds" zeigt die Richtung dieses Albums an. Ein druckvoller Popsong mit gefälligem Refrain geht über in einen düsteren Monolog über Unkraut. Und in diesen Gegensätzen fühlen sich Pulp offensichtlich wohl. Denn "Bad Cover Version" mit pathetischem Einschlag steht ein irritierend dunkler Song wie "The Night That Minnie Timoperley" Died" oder "Wickerman" gegenüber, in dem knapp achtminütig monologisiert wird. Doch Jarvis Cocker kriegt auf diesem Album immer wieder die Kurve und lässt in der Spannung nicht nach - denn Antagonismen sind hörbar mit das Beeindruckendste auf der Welt. Weg vom Britpop hin zu einem Album fernab von jugendlichem Sturm und Drang haben Pulp eines ihrer besten (neben "Different Class") Alben produziert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Februar 2002
Format: Audio CD
wie fast bei allen pulp-alben die ich habe, finde ich einzelne nummern nicht besonders, aber alles andere ist so schauderhaft gut, dass diese tracks wieder alles gut machen zu scheinen. ich verehre an "we love life" die liebe zum detail und ich genieße die für mich so hochstehenden texte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden