We Are the Void ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • We Are the Void
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

We Are the Void


Preis: EUR 17,18 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 8,36 1 gebraucht ab EUR 17,02

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

We Are the Void + Fiction + Construct
Preis für alle drei: EUR 46,64

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Februar 2010)
  • Erscheinungsdatum: 1. März 2010
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (Universal Music)
  • ASIN: B0034A8AKA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.829 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Shadow In Our Blood
2. Dream Oblivion
3. The Fatalist
4. In My Absence
5. The Grandest Accusation
6. At The Point Of Ignition
7. Her Silent Language
8. Arkhangelsk
9. I Am The Void
10. Surface The Infinite
11. Iridium

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dibowsky am 17. Februar 2010
Format: Audio CD
Meine Herren, das wurde aber auch langsam mal Zeit. Fast drei Jahre nach Fiction" melden sich die Meister des typisch melodischen schwedischen Todesbleis Dark Tranquillity zurück in der Erfolgsspur und veröffentlichen mit We are the void" das, meinem Erachten nach, beste Album in ihrer nunmehr fast 20 Jahre dauernden Karriere. Nie habe ich die Band frischer, härter, melodischer und abwechslungsreicher gehört, wie auf diesem 11 Songs umfassenden Meisterwerk aus der guten, alten Göteborger Schule.

Egal was die Mannen um Ausnahmefronter und Dauergrinser Mikael Stanne auf diesem in silbernes Plastik gegossenen Juwel anpacken, es gelingt. Die Riffs aus dem Handgelenk der Herren Sundin und Henriksson sind markerschütternd und auch die Rhytmussektion bestehend aus Drummer Anders Jivarp und Neu-Bassist Daniel Antonsson pumpt ohne Ende und verleiht der Musik dieser Ausnahmeband den nötigen Bumms. Sowieso zahlt sich die Kontinuität innerhalb Dark Tranquillitys aus, denn man hört an jeder Ecke das perfekte Zusammenspiel des Quintetts. Die Produktion ist fett, differenziert und immer bemüht, sämtlichen Nuancen in der mannigfaltigen Musik herauszuheben. Doch der Hauptgrund für meinen Enthusiasmus sind die Songs, wie sie DT nie besser geschrieben haben. Im Vergleich zu Fiction" ist Mikael Stanne fast ausschließlich am grunzen und die cleanen Vocals rücken sehr weit in den Hintergrund. Diese Veränderung ist vergleichbar mit dem Sprung, den die Band seinerzeit von Haven" zu Damage done" vollzogen haben, sprich DT besinnen sich ihrer Wurzeln und zeigen den momentan erfolgreicheren Bands, wie man es richtig macht.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cafuche am 13. März 2010
Format: Audio CD
Dark Tranquility gehen auch auf "We are the Void" den auf den bisherigen Alben verfolgten Weg weiter und reichern ihr bisheriges Schaffen mit einigen neuen Ideen an.

Waren die Stilveränderungen auf den früheren Werken jedoch recht gross, so haben sich die Götheborger auf den drei letzten Alben nun darauf beschränkt, ihre Musik innerhalb der selbst gesetzten Stilgrenzen zu perfektionieren und die Details zu verfeinern.

Frostiger grimmiger Black Metal (Arkhangelsk), zum Weinen schöne Gothic-Anleihen mit Clean Vocals (Her Silent Language) und typisches Melodeath-Gefrickel wie in "I am the void" - den Wechsel zwischen epischer Bombastik und Geknüppel beherrschen die Nordmänner gekonnt, drücken den geneigten Hörer zuerst brutal in den Sessel nur um ihn gleich darauf, ob den wunderbaren Melodien hochjauchzend, wieder in die Höhe springen zu lassen. Das Album wird bei mir wiederum während Monaten in nachbarschaftsfeindlicher Lautstärke rotieren.

Warum dann also doch nur 4 Sterne? Nun ja, für den erstmaligen Hörer werden sich die letzten drei Alben der Band wohl doch so anhören, als habe die Band dreimal dasselbe Album aufgenommen, da sich die musikalischen Entwicklungen und Veränderungen wie schon gesagt eher auf Details beschränken. Für eine Höchstnote hätte man sich meiner Meinung nach schon ruhig etwas mehr aus dem stilistischen Fenster lehnen können. Das Album ist natürlich trotzdem Kaufpflicht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. März 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eines muss ich gleich klarstellen: Ich bin ein großer Fan von Dark Tranquillity und liebe vor allem ihre Alben "Haven", "Damage Done" und "Character". Mit "We Are The Void" werde ich allerdings nicht richtig warm. Klar, es klingt unverkennbar nach Dark Tranquillity, aber da fehlt was. Wussten die von mir genannten Lieblingsalben noch mit komplexen Arrangements und echten Ohrwürmern zu überzeugen, fehlen diese beiden Punkte auf dem neuen Output weitestgehend. Ich habe die CD nun schon einige Male durchlaufen lassen, aber hängen geblieben ist fast nichts. Es rauscht einfach alles an mir vorbei, ohne sich im Gehörgang festzukrallen, und das ist recht enttäuschend für mich. Auch kann ich der Band keinen großen Fortschritt attestieren, da zwischen dem Vorgänger "Fiction" und dem neuen "We Are The Void" höchstens minimale Unterschiede auszumachen sind. Das wäre ja nicht weiter wild, wenn die Songs umwerfend wären; sind sie aber leider nicht.
"We Are The Void" ist kein schlechtes Album, es weiß sich gegen den Großteil der Melo-Death-Konkurrenz immer noch durchzusetzen, aber von Dark Tranquillity bin ich einfach Größeres gewohnt.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Gman am 23. März 2010
Format: Audio CD
Nach dem Release von "Fiction" hab ich fest geglaubt, dass die Schweden ein derart gutes Album nicht wiederholen können. Doch sie haben mich eines besseren belehrt. Die neueste Scheibe "We are the Void" ist zwar ähnlich zu den beiden Vorgängeralben "Fiction" und "Character", dennoch gehört dieses Werk in jede gute Melodeath-Sammlung.
Zu den Tracks:

Shadow of your blood:
Der erste Song geht schon gut ab. Mit fällt direkt auf, dass die Stimme von Stanne unglaublich brutal klingt. Auch das Keyboard wurde hier gut eingesetzt. Jedoch fehlt es dem Song meiner Meinung nach ein bisschen an Abwechselung. 4/5

Dream Oblivion:
Dieser Song wurde schon vor einigen Monaten veröffentlicht, um bereits einen kleinen Vorgeschmack zu bekommen. Grundsätzlich ist auch dieser Song gut gelungen. Aber wie in "Shadow in your blood" fehlt es mir auch hier an Abwechselung. Die Bridge ist meiner Meinung nach viel zu kurz geraten. Langsam fing ich an dem neuen Album von Dark Tranquillity zu zweifeln. 4/5

The Fatalist:
Von jetzt auf gleich wurden allerdings meine Zweifel ad acta gelegt, denn dieser Song ist unglaublich. Ich habe selten einen derart intensiven Refrain gehört. Zum ersten Mal auf diesen Album bekommt man auch die typischen Riffs aus der schwedischen Death-Metal Szene zu hören. Einfach herrlich! 5/5

In my Absence:
Und der nächste Knüller folgt direkt. Was hier musikalisch geleistet wurde ist schlichtweg phänomenal. Der Refrain geht direkt ins Ohr und der Strophenriff ist sowas von Metal. Auch das Solo kommt einfach nur emotional rüber. 5/5

The Grandest Accusation:
Und schon wieder ein beeindruckender Song.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen