oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Watten: Ein Nachlaß (suhrkamp taschenbuch) [Taschenbuch]

Volker Bohn , Raimund Fellinger , Thomas Bernhard
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,50  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Wird oft zusammen gekauft

Watten: Ein Nachlaß (suhrkamp taschenbuch) + Die Billigesser (suhrkamp taschenbuch)
Preis für beide: EUR 14,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 96 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 4 (26. Januar 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518393200
  • ISBN-13: 978-3518393208
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 10,8 x 0,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 128.875 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der innig geliebte Großvater, bei dem er aufwuchs, und die 37 Jahre ältere Hedwig Stavianicek, die er 1956 im Sanatorium kennengelernt hatte und die er seinen "Lebensmenschen" nannte, das waren für Thomas Bernhard (1931-1989) die wichtigsten Bezugspersonen. 1957 erschien sein erster Gedichtband "Auf der Erde und in der Hölle". Die schwere Kindheit, seine ständige Todesnähe durch Lungentuberkulose und der frühe Verlust des Großvaters spiegeln sich in seinem Werk wider. Mit dem Roman "Frost" wurde Bernhard 1963 schlagartig bekannt. Er schrieb Theaterstücke, Romane und Erzählungen und erhielt etliche Ehrungen - die ihm in späteren Lebensjahren aber mitunter peinlich waren. Bernhard wurde in Wien neben Hedwig und ihrem Mann beigesetzt.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Bernhard, 1931 in Heerlen (Niederlande) geboren, starb im Februar 1989 in Gmunden (Oberösterreich). Er zählt zu den bedeutendsten österreichischen Schriftstellern und wurde unter anderem 1970 mit dem Georg-Büchner-Preis und 1972 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Der Suhrkamp Verlag publiziert eine Werkausgabe in 22 Bänden.



Raimund Fellinger, geboren 1951 im Saarland, arbeitet nach Studium von Germanistik, Linguistik und Politikwissenschaft seit 1979 als Lektor im Suhrkamp Verlag, seit 2006 als Cheflektor.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vier Stunden Bernhard-Unterhaltung 11. September 2003
Format:Taschenbuch
Natürlich je nach Lesetempo. Die sehr kurze Erzählung ist perfekt für einen ruhigen Abend vorzugsweise im Winter. Wer den Autor kennt, wird hier natürlich viel Bekanntes finden: die Isolation eines verzweifelten Geistesmenschen, die Atmosphäre eines österreichischen Dorfes und die Beschäftigung mit dem Tod, der den Menschen beständig in seinen Klauen hält.
In Bernhards hypnotischen Stil mit Bandwurmsätzen à la „sagte w, habe x gesagt, meinte y vernommen zu haben, als er z traf“ geht es hier aber nicht nur um Einsamkeit und Beklemmung, sondern auch um einen mysteriösen Tod, der zur Spurensuche zwischen den Zeilen anregt. Und natürlich darum, warum ein Arzt plötzlich keine Lust mehr zu einem verbreiteten Kartenspiel hat. Sehr kurzweilig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Existenzielle Vereinsamung 6. April 2001
Format:Taschenbuch
Die repetitiven Sätze hypnotisieren, die Situation ist nicht nur beklemmend, sondern ausweglos. Der Fuhrmann, der den monologisierenden Arzt (wieder) zum Kartenspiel bewegen will, mindert nicht dessen existenzielle Einsamkeit und Isolation, sondern macht sie erst sichtbar. Zwischen den Figuren gibts nichts Verbindendes, keinen Dialog. Das Kartenspiel bleibt Metapher für ein Leben, das kosmisch weit weg ist, das nicht mehr ist, weil die Welt von innen heraus erfroren ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Den obenstehenden Rezensionen im grossen und ganzen folgend, soll nur hinzugefügt werden, dass dieses Buch für die richtigen Augen auch ein immenser Spass sein kann. Die Wiederholungs- Orgien Bernhards nehmen in "Watten" ein dermassen groteskes Ausmass an, dass der Rezensent darauf wettet, dass er nicht der einzige Leser ist, der sich von lautem Auflachen geschüttelt kaum von der faulen Fichte zur Schottergrube schleppen kann. Wie so oft liegt der befreiende Effekt der Bernhard-Lektüre auch hier im Zusammenprall der Erkenntnis der totalen Unerträglichkeit des stets happyend-freien Lebens mit dem Humor der Sprache, die prinzipiell nur Horror spricht; diesen aber durch ihre eigene Kraft ad absurdum führt. Wahrscheinlich der "lustigste" Text Bernhards.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar