Waterworld 1995 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Waterworld sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

(115)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

In der gar nicht mehr so fernen Zukunft ist die Welt buchstäblich ins Wasser gefallen. Die Polarkappen sind geschmolzen und die Überlebenden der Apokalypse versuchen auf künstlichen Müll-Inseln ein neues Gemeinwesen aufzubauen. Held der friedfertigen Atoller ist der unbeugsame Mariner. Als wilde "Smokers"-Piraten die Insel angreifen, flieht Mariner mit der 10jährigen Enola, die noch den Weg nach Dryland kennt. Bald darauf fällt das Mädchen jedoch in die Hände der Piraten. und Der Mariner nimmt die Verfolgung auf.

Darsteller:
Jack Kehler, Rick Aviles
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 10 Minuten
Darsteller Jack Kehler, Rick Aviles, Kevin Costner, Zakes Mokae, Luke Ka'ili Jr., Chaim Girafi, Tina Majorino, Jeanne Tripplehorn, Willy Petrovic, Lanny Flaherty, Zitto Kazann, Robert A. Si, R.D. Call, Dennis Hopper, Anthony DeMasters, Leonardo Cimino
Regisseur Kevin Reynolds
Genres International, Science Fiction
Studio Universal Pictures
Veröffentlichungsdatum Derzeit nicht verfügbar
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Finnisch, Portugiesisch, Norwegisch, Schwedisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Polnisch

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DVD-Wahni am 6. Dezember 2009
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
...daher wieder gekauft, als Blu-ray.
Zum Film selber will ich nicht viel sagen, für mich Mad Max auf dem Wasser, tolles Popcorn-Kino !

Also zur Bildqualität kann ich sagen, super !, noch nie hat mir Waterworld mehr Spaß gemacht, das Bild ist scharf, sauber und plastisch, bei einigen wenigen Einstellungen vieleicht nicht ganz optimal und weicher aber um längen besser als auf DVD, vor allen die Nahaufnahmen sind super. Kann meiner Meinung nach auch noch mit aktuelleren Filmen mithalten.
Das Bild ist ohne störende Balken, also volles 16:9 Bild !, 1,85:1 auf nen DL 50 GB.

Der Ton ist auch gut, DTS 5.1, allerdings kommt eher mehr von vorne, hinten ist nicht so viel los.
Da hab ich schon besseres gehört, aber der Ton ist sauber und gut abgemischt zwischen Sprache und Hintergrundgeräuschen.

Was gibt es noch zu sagen, ah ja, die Blu-ray ist mit Wendecover. Bonus nur Kinotrailer, leider...

Absolute Kaufempfehlung für Fans des Filmes, hier macht HighDef Spaß und lohnt sich...
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tux am 24. Juli 2003
Format: DVD
Zum Film:
In einer Zukunft ist die Erde (fast?) komplett mit Wasser bedeckt. Die überlebenden Menschen balgen sich um die knappen Ressourcen (Trinkwasser, Erde, etc.). Unter ihnen ist auch der Mariner (Kevin Costner), ein Mutant, der sich ob der neu-mutierten Kiemen auch vorzüglich unter Wasser bewegen kann.
Der Mariner trifft auf ein kleines Mädchen, die eine Karte als Tätowierung auf dem Rücken trägt. Diese Karte stellt den Weg nach "Dryland" dar, dem letzten Rest trockenen Landes. Natürlich entbrennt ein Streit um die Karte...
Die schauspielerische Leistung der Protagonisten ist gut, nur die Bösewichte, allen voran Deacon (Dennis Hopper), leiden ein wenig unter dem Drehbuch.
Zur DVD:
Die DVD ist mit 5(!) Tonspuren und 9 verschiedenen Untertiteln üppig ausgestattet. Ansonsten fehlt jede Sonderausstattung (Trailer und ein paar Notizen zählen da nicht). Deshalb auch nur 4 Sterne, da mir der Film ansonsten wirklich gut gefallen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein irrer Typ VINE-PRODUKTTESTER am 22. März 2010
Format: Blu-ray
"Waterworld" markierte in Hollywood einen heftigen Einschnitt, der die Kinolandschaft nachhaltig verändern sollte. Das zunächst auf 120 Mio. $ budgetierte Mega-Projekt schnellte innerhalb weniger Wochen auf ein -für damalige aber auch heute noch- astronomisches Budgetfiasko von 200 Mio. $ (Insider sprechen sogar davon, das mit den Kosten für die Werbung des Films noch knapp 10-15 Mio. dazukamen), das gerne auch als "KevinsGate" (In Anspielung auf Michael Cimino`s teuren 80er-Western "Heaven`s Gate") oder "WatergateWorld" bezeichnet wird.
Nach dem exzellenten "Fandango" (Mein Lieblingsfilm, siehe Review der DVD hier bei Amazon), dem Kassenschlager "Robin Hood-König der Diebe" und dem von Costner mitfinanzierten Reynolds-OsterInsel-Film "Rapa Nui", markierte "Waterworld" die nunmehr 4. Zusammenarbeit zwischen Regisseur Kevin Reynolds und seinem Freund Kevin Costner. Bei den Dreharbeiten zu dem Millionenspektakel "Waterworld" kam es jedoch zum Zerwürfnis der beiden Kevin`s. Costner, der auch hier als Produzent hinter den Kulissen ein Mitspracherecht hatte, verkrachte sich mit Reyolds, während Reynolds tagtäglich versuchte die immer nervöser werdenen Studiobosse von Universal zu beruhigen. Es kam soweit, das Universal vor der Entscheidung stand, das Projekt -während (!) der laufenden Dreharbeiten- abzubrechen, doch inzwischen hatte der Film derart viel Geld verschlungen, das eine Rolle rückwärts nicht mehr in Frage kam und man nur noch mit dem Begriff "Schadensbegrenzung" das Projekt zu einem vernünftigen Ende bringen konnte. Diese Meldungen vom Set machten die Runde, auch durch die Presse, die inzwischen das Erfolgs-Duo Kevin & Kevin auf dem Kicker hatten.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Mai 2003
Format: DVD
Der Film ist gut. Endlich einmal spielt Costner eine Rolle, die ihm wirklich steht (als 20jähriger Robin Hood war er doch eher eine Lachnummer). In diesem Film ist außerdem alles drinnen, was man sich von einem postapokalyptischen Spektakel erwartet: Anarchie, kleine Gemeinschaften, die versuchen zu überleben, Bandenwesen, Nahrungsmittel- und Wasserknappheit, Erlöserthematik. Technisch brillant und optisch opulent präsentiert sich der Film auf DVD. Ich mochte ihn auf Anhieb, die Häme der Presse, die sich auf die explodierenden Produktionskosten bezog, hat dem Ansehen des Filmes leider ungerechterweise stark geschadet. Aber was hat ein überzogenes Budget mit der Qualität des Filmes zu tun? Wohl nicht sehr viel. Von mir gibt es fünf Sterne, weil dieser Film sicher zu den besten des Genres zählt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein_Murmel am 31. Dezember 2003
Format: DVD
Waterworld wurde von vielen Kritikern in Fetzen gerissen und galt lange
Zeit als Flop. Die knapp 200 Mio Dollar teure Produktion spielte aber, und
das wissen viele nicht, weltweit deutlich mehr als 300 Mio Dollar ein. Von
einem Flop kann also keine Rede sein. Der Film selber besticht nicht
gerade durch eine originelle Story, aber die Tatsache, dass der komplette
Film auf dem Wasser bzw. dem Meer spielt, bringt einen gewissen Reiz
hervor, den sonst kein anderer Actionstreifen bietet. Kevin Kostner spielt
den Held so gut es geht, die Effekte sind gut, die Action besonders auf
der technisch gelungenen DVD beeindruckend. Was will man mehr? Ingesamt
ist Waterworld das typische Beispiel dafür, dass man selber über einen
Film urteilen sollte und ihn nicht gleich als schlecht abhaken darf, nur
weil Kritiker oder sonstige Journalisten schlecht darüber berichtet haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen