oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Waters Edge (+ 4 Bonustracks)

Sweet Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Sweet-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sweet

Fotos

Abbildung von Sweet
Besuchen Sie den Sweet-Shop bei Amazon.de
mit 101 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Waters Edge (+ 4 Bonustracks) + Cut Above the Rest (+ 3 Bonustracks) + Identity Crisis (Remastered)
Preis für alle drei: EUR 50,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (16. April 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cherry Red (rough trade)
  • ASIN: B0035KGE1Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.476 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. SIXTIES MAN
2. GETTING IN THE MOOD FOR LOVE
3. TELL THE TRUTH
4. OWN UP
5. TOO MUCH TALKING
6. THANK YOU FOR LOVING ME
7. AT MIDNIGHT
8. WATERS EDGE
9. HOT SHOT GAMBLER
10. GIVE THE LADY SOME RESPECT
11. TALL GIRLS
12. OH YEAH!
13. SIXTIES MAN
14. GIVE THE LADY SOME RESPECT

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Exklusive Wiederveröffentlichung des The Sweet-Klassikers "Waters Edge" aus dem Jahr 1980, der ursprünglich auf Polydor veröffentlicht wurde. "Waters Edge (Expanded)" enthält u.a. die beiden Singles "Sixties Man" und "Give The Lady Some Respect" sowie 4 seltene Bonus Tracks. Inkl. Booklet mit umfangreichen Liner Notes und Fotos.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sweet leider Total unterschätzt! 16. Mai 2010
Format:Audio CD
Das zweite Album ohne Sänger Connolly. Hätte wesentlich mehr zuspruch verdient. Die Singelauskopplungen
Give the lady some respect und sixties man waren 1980in den Charts unter ferner liefen. Hatten aber meiner Meinung nach Top Ten Qualität. Das rockige Too much talking oder At midnight sind sehr guter melodischer Rock.
Tell the truth, Waters edge, Getting in the mood for love, Thank you for loving me,
untermalt mit Klavier-Pianotönen schöner Pop Rock im Stiel der 80er. Alles sauber produzierte Songs.
Die Bonus Tracks nicht zu vergessen, vor allem Tall girls B-Seite von Give the lady some respect.
Wie eigentlich alle B-Seiten von Sweet, kann ich nur jedem empfehlen der nur die Hits kennt, da waren einige dabei die wesentlich besser waren als die A-Seite. Heinz!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sweet zwischen 80s Rock und Glam 22. August 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Endlich ist sie wieder da, Waters Edge ist eines ihrer besten Alben, zwar ohne Brian Connolly aber dafür mit Stevie Priest als Leadsinger.
Auch Andy Scott und Mick Tucker singen und was dabei heraus gekommen ist , ist sehr hörenswert, besonders Rockknller wie At Midnight und Waters Edge, doch auch moderne Stücke im Stil der 80s wie z.B Tell the Truth sind super gelungen.
Ein Must für Sweet Fans und Fans der 80s!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Down by the `Water`s edge` 28. April 2007
Von Child in time TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Die "Water`s Edge" von 1980 ist viel poppiger als die Vorgänger "Level Headed" und "Cut Above The Rest". Von dem Prog Rock ist wenig übrig geblieben. Aber das Album ist auch keinesfalls eine Rückkehr zu Alben wie "Fanny Adams" oder "Give Us A Wink".

Ich würde die Musik Pop Rock nennen. Es sind einige klasse Songs dabei (`Sixties man`, `Too much talking` und der Titelsong). Es sind aber auch weiniger gute vorhanden (`Getting in the mood for love`, `Thank you for loving me` und `Hot shot gambler`). Insgesamt ist die Richtung nicht klar wohin die Gruppe will. `Too much talking` ist z.B. richtig hart. Während viele andere Songs doch sehr poppig sind. Auch die Single `Give the ladies some respect` ist nur Durchschnitt. Auffällig ist, dass alle 3 Sweeties singen (Steve Priest, Andy Scott und auch Mick Tucker).

Ich habe länger überlegt, aber für 4 Sterne reicht es nicht ganz. Dafür sind mir eigendlich alle Songs auch zu kurz. 3 gute Sterne für "Water`s Edge". Ruhig mal reinhören, es kann sich lohnen. Leider fiel das Album damals komplett durch. Leider deshalb, weil schlecht ist es sicher nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen How sweet the 80ie's can be 18. Dezember 2013
Format:Audio CD
Bekanntermaßen gelten "Level Headed" und "Cut Above The Rest" aus der "Sweet-Spätphase" allgemein unter Sweet-Freunden als sehr gute Alben. Allenthalben wird dabei "Waters Edge" aus dem Jahr 1980, zu dritt ohne Brian Connolly, unterschätzt. Ich habe mich mit diesen Alben erst sehr spät auseinander gesetzt, als durch Zufall meine alte Zuneigung zur Musik von "Sweet" wieder aufflackerte. Ich bin in dieser Laune dann sogar bei Andy Scott's neuen Werken gelandet, wie z. B. das letzte Studio-Album "New York Connection"...

Eine Rezension wollte ich mir eigentlich ersparen. Aber nach mehrmaligem Durchhören dieses Albums entpuppt sich "Waters Edge" als hörenswertes Pop-Rockalbum ohne besonderen Anspruch, aber mit ein paar Highlights, die ich von "The Sweet" in dieser Spätphase nicht erwartet hätte.

Zugegeben: Sie "biedern" sich stellenweise etwas dem Sound der frühen 80er an ("REO Speedwagon", "ELO" und etwas "Secret Service"), was bei mir leider nicht immer auf positive Resonanz stößt. Und manches ist arg poppig rund und risikolos arrangiert.

Aber hört hört... Es gibt demgegenüber an vielen Stellen eindeutige Erkennungsmerkmale, die unweigerlich die Erinnerungen an die alten "Sweet" erwachen lassen. So ein paar wirklich sehr gute Gitarrenriffs und Solis von Andy Scott zum Beispiel... Oder der mehrstimmige Gesang, eingängige Refrains und Mick Tuckers Schlagzeug-Sound. Da ist schon eine Menge "sweet-typisches" dabei... Brian fehlt (eigentlich) auch nicht...

Und wären da nicht auch noch Kracher - Songs wie zum Beispiel Track-Nr. 5 (Too Much Talking) ? Allein dafür und für die Bonus-Tracks 11 (Tall Girls) und 12 (Oh Yeah) lohnt schon der Kauf !
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar