In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Water Music (Domaine étranger) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Water Music (Domaine étranger) [Kindle Edition]

T.C. Boyle
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 14,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

  • Sprache: Französisch
  • Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 14,99  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

En Europe, alors que le XVIIIe siècle expire en de multiples convulsions, l’explorateur écossais Mungo Park découvre en Afrique le royaume de Ségou, où la folie humaine s’exprime avec une simplicité biblique…

T. C. Boyle rassemble dans ce roman culte toutes les formes de la fiction, du conte libertin au roman noir américain.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Raving Mad Trip through Darkness and Hell 22. April 2003
Von Dalarna
Format:Taschenbuch
Combining the stories of two men - Mungo Park, high-flying adventurer, and Ned Rise, resourceful scoundrel - the novel takes us deep into the black, forbidding continent of Africa and the murky gutters of low life London at the beginning of the 19th century.
On his quest for the legendary river Niger, Park does not only have to face the adversities of a hostile natural environment and climate; he is also confronted with cultures and life forms so alien to Western civilization it makes the reader's hair stand on end. As the story unfolds, he is more and more drawn into a quagmire of barbaric rites, atrocities and utter cruelty in a world of atavistic instinct where the white man has no place and no right to be.
In an ironic juxtaposition, Mungo's plight is echoed in Ned's struggle for survival in the streets of London where life is nothing but a faint reverberation, a mere parody of civilization.
The destinies of the two men become inexorably entangled when they encounter each other on Mungo's fated second expedition along the Niger, which will turn out to be Dante's Inferno come alive.
This may sound like a rather glum and gruesome account of the dark sides of 19th century life - but it isn't that at all - far from it! True - the story is an insane trip through darkness and hell. But it is a trip at times so comic and absurd it makes your sides split. Boyle mixes it all up and spills it out for us to gulp down - the hilarity and the horror, the irony and the compassion, the spirituality and the desecration, the commonplace and the bizarre, the beauty and the deformity. The result is a highly intense and intoxicating concoction that picks you up and flings you down, that makes you laugh and cry and wince almost at the same time.
The story is just one great big hyperbole.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brillant, genial, furios, mit nichts zu toppen!! 28. Juni 2006
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
"Water Music" reißt einfach nur vom Hocker - welch eine gewagte und unglaublich gelungene Tour de Force! Kaum eine Inhaltsangabe kann dem Buch gerecht werden, und doch ist die Komplexität von "Water Music" alles andere als verwirrend, sondern super fesselnd und unfassbar furios.

Im wesentlichen gibt es drei Schauplätze der Handlung: Westafrika, London und die schottischen Highlands Ende des 18. Jh. Ebenso gibt es drei wesentliche Protagonisten: den (historischen) Entdecker des Niger, Mungo Park, den Gauner aus der Londoner Gosse, Ned Rise, sowie Parks Verlobte, Ailie. Besonders die Handlungsstränge in Afrika und in London suchen ihresgleichen:

Afrika wird eindringlich als zutiefst fremder und feindseliger Kontinent geschildert, durch den Mungo Park mit viel Glück und kaum mit Verstand stolpert und dessen komplexe Regeln und überaus hohe Gefährlichkeit er als Europäer nicht begreift. Dass er nur aufgrund der überragenden Cleverness seines einheimischen Führers, des hochgebildeten Ex-Sklaven Johnson, seine erste Niger-Expedition überlebt, wird Mungo Park nie klar.

Boyles zweiter großer Handlungsstrang ist mindestens genauso gelungen: London ist Ende des 18. Jh. auf seine Weise fast genauso gefährlich wie das unerforschte Afrika, und der Leser begleitet Ned Rise auf der atemberaubenden Achterbahnfahrt seines Überlebenskampfes in der knallharten Unterwelt Londons. In schier unglaublichen Wendungen des Schicksals treffen Mungo Park und Ned Rise in Afrika aufeinander, und am Ende des Romans schließt sich verblüffend und virtuos der Kreis aller Schicksale.

Der beste Roman, den ich je gelesen hab, und ich hab wirklich schon viele gelesen. 10 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von margarita TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Sprachliche Spannung, literarisches Genie ab der ersten Seite! T.C. Boyle erzählt ohne alle Tabus das Leben des Entdeckers Mungo Park, der Ende des 18 Jahrhunderts den Verlauf des Nigers erkundet. Dabei beschreibt er Situationen und Personen so sprachgewaltig und deskriptiv, daß man wirklich meint dabei gewesen zu sein: die manische Obsession des Entdeckers trotz schlimmer Krankheiten, erniedrigendster Umstände und tiefer Liebe zu seiner Ehefrau Ailie wird dem Leser glaubwürdig und überzeugend nahegebracht - man wird in den Sog einer unglaublichen Sprachgewalt gebannt - dass man fast körperlich mitzuspüren scheint.

Ich bin begeistert von der Klarheit und Überzeugungskraft der vielen Personen und Nebenpersonen, die T.C. Boyle beschreibt. Sei es die Ehefrau Ailie, die in der Sekundärliteratur nur als Name existiert, sei der Gauner Ned Rise oder die Nebenrolle der Fanny oder der traurigen Gestalt des Georgie Glegg. Alle erweckt Boyle zu Leben, gibt ihnen überzeugende und tiefe Charactere mit Bedeutung für den Verlauf der Dinge. Im Zusammenspiel runden die Figuren die Geschichte ab und stellen die Verbindung zwischen dem exotischen Afrika, dem dreckigen London der Dickens Zeit und dem abgelegenen Schottland sicher.

Ein anderer Rezessent war enttäuscht, daß Boyle sich so stark an die Fakten aus Mungo Parks "Travels through the interior of Africa" gehalten hat. Ich habe das Buch dann auch sofort gekauft und quergelesen und kann nur sagen, dass bei mir der Effekt genau umgekehrt war.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein fulminantes Buch voll sprachlicher Kraft
Ich habe eine Weile gebraucht, um T.C.Boyle's "Wassermusik" zu lesen, weil so viel passiert. Die Handlung dürfte hinreichend bekannt sein und muss hier nicht mehr erklärt... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von MrAllrounder veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Desaster nach dem anderen
Ich hätte mir gewünscht, dass er seinen Protagnonisten etwas mehr Glück zur Seite gestellt hätte. So ist es etwas deprimierend.
Vor 17 Monaten von Heike Heth veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen witzig und provokant
habe dieses buch geschenkt bekommen und fand es vom ersten satz an sehr amüsant. allerdings ist der sprachstil nicht einfach zu verstehen, ich musste immer wieder... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Tobias Aiff veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen A Turbulent Great Read!
This is the fifth book I had the pleasure of reading from this great novelist and once again I wasn't disappointed. This is T.C.Boyle at his best, irreverent, crazy, witty, funny. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. April 2013 von marginal
5.0 von 5 Sternen Der absoulte Wahnsinn: ein schrifstellerisches Feuerwerk, basierend...
Sprachliche Spannung, literarisches Genie, ab der ersten Seite! T.C. Boyle erzählt ohne alle Tabus das Leben des Entdeckers Mungo Park, der Ende des 18 Jahrhunderts den... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Februar 2013 von margarita
5.0 von 5 Sternen Der absoulte Wahnsinn: ein schrifstellerisches Feuerwerk, basierend...
Sprachliche Spannung, literarisches Genie, ab der ersten Seite! T.C. Boyle erzählt ohne alle Tabus das Leben des Entdeckers Mungo Park, der Ende des 18 Jahrhunderts den... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Februar 2013 von margarita
5.0 von 5 Sternen Ein Frühwerk bester Qualität
ist der 1982 erschienene erstling von t.c. boyle.
die beiden reisen des schottischen forschers mungo park ende des 18.
und zu beginn des 19. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Oktober 2011 von Peter Muhs
5.0 von 5 Sternen Man kann es fast fühlen.
Ich bin selbst zwar nie in Afrika gewesen aber T.C. Boyle's Buch Water Music hat mir einen sehr guten Eindruck von der Wildheit und der Faszination des schwarzen Kontinents... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2005 von Peter Weinberger
4.0 von 5 Sternen Spannender Roman mit authentischem Hintergrund
Der Roman handelt von einer Reise eines Entdeckers und des Diebs Ned Rise aus England zu den Quellen des Niger. Die Story findet im 19. Lesen Sie weiter...
Am 21. August 2001 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen This book explodes with rich characters and adventure!
TC Boyle challenges the reader to "hold on" through the chapters as you race along the rivers and lives of this story. I was enchanted, humored. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. November 1999 von jmh
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden