Gebraucht kaufen
EUR 3,56
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Was will Kunst? Taschenbuch – 2. März 2009

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,95 EUR 3,56
3 neu ab EUR 5,95 5 gebraucht ab EUR 3,56

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

01.07.2009 / Eselsohr: Wie kommt die Kunst zum Kinde? "Deutlich ans adoleszente Publikum geht die Botschaft 'Was will Kunst?' Chronologisch aufgebaut wird hier keine Kind affine Sprache gesprochen, dabei aber einfache Klarheit gewahrt und Fragen gestellt, die zum Weitersuchen anregen."

24.10.2009 / Die Welt: Was will Kunst? "Gut, dass Steen T. Kittl und Christian Saehrendt nicht aufhören, Kunst-Ratgeber zu schreiben ... Europäische Kunstgeschichte im Schnelldurchlauf nicht nur für jugendliche Leser."

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Steen T. Kittl, geboren 1969, studierte Bildende Kunst und Kunstgeschichte. Neben seiner Tätigkeit als Autor arbeitet er als Artdirector in der Werbung. Christian Saehrendt, geboren 1968, studierte Bildende Kunst und Kunstgeschichte und lebt als Publizist in Berlin. Gemeinsam verfassten die beiden den Bestseller »Das kann ich auch! Gebrauchsanweisung für Moderne Kunst« (2007) sowie »Das sagt mir was – Sprachführer Deutsch-Kunst/ Kunst-Deutsch« (2008).


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Was will Kunst?

Bücher über Kunst gibt es ja viele: die ernsthaften, die akademischen, die für Künstler, Insider und Möchtegernversteher und dann noch die für die, die gar nicht verstehen, was der zeitgenössische Kunstzirkus eigentlich bedeuten soll. Denen haben Kittl und Saehrendt ja mit ihren ersten beiden Büchern versucht unter die Arme zu greifen. "Das kann ich auch" und "Das sagt mir was". Beides ganz launige und kurzweilige Einführungen in den Kunstbetrieb mit all seinen Beteiligten bzw. in das Kunstkauderwelsch der Szene.

Jetzt legen sie zur Abwechslung nicht nur ein "ernstes" Buch vor, sondern meines Erachtens auch ihr bestes. Die auf dem Cover angekündigten Fragen: "Was will uns Kunst sagen? Und warum wird immer wieder leidenschaftlich über Kunst diskutiert?" lassen zunächst einen Aufguss des Bestsellers "Das kann ich auch" befürchten. Aber dann schlägt man die erste Seite auf und ist schon mitten drin in diesem "Pageturner" - um mal mit ein bisschen Literatursprech zu kontern.

Bei Campus als Jugendsachbuch erschienen, ist es eigentlich ein Buch für jeden und jede, der/die mal durch die Geschichte der Kunst seit ihren Anfängen fliegen will: 30 000 Jahre auf 200 Seiten, man möchte kaum glauben, dass das geht. Es geht, und mehr noch: es ist ein Vergnügen. Das liegt zum einen am roten Faden, den sich die Autoren für ihr Werk gesucht haben: Gegen welche Zwänge musste sich die Kunst jeweils durchsetzen, von welchen Fesseln musste sie sich in ihrer Zeit befreien?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gutes Buch, gibt einen kurzen Überblick über die Kunstgeschichte in Verbindung mit gesellschaftlichen Entwicklungen. Man darf aber keine umfassende kunstgeschichtliche Abfassung erwarten
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist leicht verständlich und sehr spannend geschrieben. Es bringt die Dinge auf den Punkt. Ich verwende es ergänzend im Unterricht und habe es auch schon an Kunstinteressierte weiterempfohlen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
ist dieses Buch nur zu empfehlen.

Ich, 23-Student, war bisher nie wirklich an Kunst interessiert. Durch diverse Umstände habe ich mir dieses Buch gekauft.
- günstig
- liest sich sehr gut (strukturiert nach der geschichtlichen Entwicklung der Kunst)
- anschaulich durch viele Abbildungen der Kunstwerke
- liegt leicht in der Hand

Fazit: Ich sehe es an meinem kleinen Bruder (13), das Playstation & Co. wichtiger sind. Schade! Gerade in der heutigen Gesellschaft, wo das (ehrliche) Interesse an Kunst schwindet, ist dies ein gutes Gegenmittel ;)
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich bin zwar lang nicht mehr zwischen 12-13 Jahre alt, fand das Buch aber trotzdem toll. Wer wirklich keine Ahnung
von Kunst hat, ist nach dem Lesen schon ein bisschen klüger ... und interessierter. Es verzichtet auf hochgestochene Sprache, die ich als Student schon nicht mehr sehen kann. Es gibt sehr kurze, aber interessante Einblicke in die Geschichte der Kunst, wichtige Künstler und berühmte Kunstwerke. Als Laie kann ich sagen: Ein tolles Buch für Jugendliche (und Erwachsene, denen Jugendbücher nicht zu peinlich sind).
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden