oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Was war die DDR?: Die Geschichte eines anderen Deutschlands [Gebundene Ausgabe]

Rolf Hosfeld
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,40 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

16. September 2008
Zum Jahrestag des Mauerfalls: Ein Nachruf auf Ulbrichts und Honeckers Deutschland Es war einmal ein zweiter deutscher Staat, der vor zwanzig Jahren in seine finale Krise geriet. Dann fiel die Mauer über Nacht, doch die plötzliche Freiheit hinterließ gespaltene Erinnerungen. Zeit für eine Bestandsaufnahme. Was im Herbst 1989 zu Ende ging, begann für viele als heroischer Aufbruch nach der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges. Doch Johannes R. Becher verfolgte schon in den Anfangsjahren der Albtraum eines Turms von Babel, der plötzlich im Sturz zu nichts zerfällt. Franz Fühmann beklagte die Verführung der Antifaschisten zu freiwilliger Unterwerfung unter die Diktatur. Die DDR war nur als ein gewaltsamer Traumtanz möglich. Eigentlich war sie ein »unmögliches Projekt«, eine politische Fiktion. Kaum war Stalin gestorben, erhielt sie am 17. Juni 1953 ihren ersten Todesstoß. Der Rest waren Reparaturarbeiten, bis zum Schluss. Walter Ulbricht musste eine Mauer bauen, um seinen Sozialismus zu retten. Doch ausgerechnet er, der in den ersten Jahren erheblich zu einem Klima der permanenten Säuberung und der Verfolgung politisch Andersdenkender beigetragen hatte, war im Alter zu bemerkenswert realistischen Einsichten fähig. Die Politik seiner letzten Jahre ist ein Indiz dafür, dass die DDR im Systemwettbewerb nur um den Preis ihrer Selbstaufgabe hätte punkten können. Dieser Widerspruch war zugleich die Grundformel ihrer inneren Reformunfähigkeit. Erich Honecker versuchte, dem durch eine Politik des ungedeckten Schecks zu entkommen – auch das ein Traumtanz mit absehbarem Ende. Seit der Wende ist eine Vielzahl von Untersuchungen zu den verschiedensten Fragen der DDR-Geschichte erschienen, dazu viele Biografien und Memoiren. Die Materiallage ist hervorragend und erlaubt eine immer differenziertere Sicht. Rolf Hosfeld legt nun die erste kritische erzählende Gesamtdarstellung vor.  

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Was war die DDR?: Die Geschichte eines anderen Deutschlands + Kleine Geschichte der DDR + Die geglückte Demokratie: Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen bis zur Gegenwart
Preis für alle drei: EUR 55,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch (16. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462039784
  • ISBN-13: 978-3462039788
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 484.135 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Er erzählt die Geschichte des Landes anschaulich und ohne Besserwisserei oder ideologische Attitüde als ein unmögliches Projekt, einen Traumtanz der ,Unschuld mit ihrem blutigen Lächeln’.«, Freitag

»Unbedingt empfehlenswert!«, Deutschlandfunk

»Eine leichter lesbare Polit- und Kulturgeschichte der DDR ist derzeit schwerlich zu bekommen. Die Tonlage erinnert an die klug-eigensinnigen Kommentare Sebastian Haffners.«, Märkische Allgemeine Zeitung

»Rolf Hosfeld [...] hat einen spannend erzählten und differenziert argumentierenden Essay [...] vorgelegt. Er fand ungewöhnliche Antworten auf seine Frage. Ein gelungener Beitrag zum Supergedenkjahr 2009.«, Frankfurter Rundschau

»Ein engagiert geschriebener, gut lesbarer, kritisch erzählter Bericht über eine so genannte Fußnote zur deutschen Geschichte, die immerhin vier Jahrzehnte währte.«, Deutschlandradio

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rolf Hosfeld, Dr. phil., geb. 1948, studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Philosophie in Frankfurt am Main und Berlin. Promotion über Heinrich Heine. Er war Verlagslektor, Redakteur der Zeitschrift Merian, Kulturchef der Woche in Hamburg sowie Film- und Fernsehproduzent in Berlin. Neben diversen zeitgeschichtlichen Fernsehdokumentationen hat er mehrere Bücher veröffentlicht, darunter eine Biographie  des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel und bei Kiepenheuer & Witsch Operation Nemesis. Die Türkei, Deutschland und der Völkermord an den Armeniern. Zuletzt erschien von ihm das vierbändige Werk Die Deutschen von 1815 bis heute (mit 12 DVDs von Hermann Pölking). Rolf Hosfeld lebt in der Nähe von Potsdam.  

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
In diesem Jahr, in dem sich zum zwanzigsten Mal der Fall der Berliner Mauer und damit der Anfang von Ende der DDR jährt, wird in vielen Artikeln und Gedenkreden diesem Ereignis gedacht werden. Durch die eine oder andere Äußerung über den Charakter des anderen deutschen Staates und die fast manische Differenzierung zwischen dem schlimmen Regime und den braven Bürgern, deren Lebensleistung nicht geschmälert werden dürfe, haben wir in diesem Frühjahr schon einen publizistischen Vorgeschmack dessen bekommen, was, so vermute ich einmal, im Laufe des Jahres, insbesondere möglicherweise im Zusammenhang mit der Bundestagswahl im September 2009 noch zunehmen wird.

Schon 2008 hat Kiepenheuer und Witsch das vorliegende Buch veröffentlicht des Publizisten Rolf Hosfeld, das in diesen Auseinandersetzungen noch gute Dienste leisten wird. Denn es bietet eine ausgezeichnete und sehr objektive Darstellung der "Geschichte des anderen Deutschland" vom Anfang bis zu ihrem Ende 1989 und dem endgültigen Beitritt zum Staatsgebilde der Bundesrepublik 1990.

Das Buch zeichnet aus, dass es nicht wie andere historische Sachbücher daherkommt, sondern in einem gut lesbaren, erzählerischen Stil die reiche Faktenlage ausgewertet und umgesetzt hat.

Eigentlich, so kommt Hosfeld zu einem nicht überraschenden Schluss, war die DDR von Anfang an ein Traumtanz, ein "unmögliches Projekt", dessen Scheitern ihm immanent war, und das nur länger sich hinzog, als man rückblickend gesehen erwarten konnte.

Andreas Rödder hat eben bei C.H.Beck sein Werk "Deutschland einig Vaterland" vorgelegt, das zu dem vorliegenden Buch von Rolf Hosfeld die ideale historiographische Ergänzung darstellt.

Beide Bücher kann ich nur empfehlen für eine kritische Würdigung einer Geschichte, die nicht erst seit 1989 zu ganz Deutschland gehört.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kenntnisreich aber nicht ideologiefrei 21. Februar 2010
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch erzählt viele Detaills, die einem entfallen waren und stellt sie in einen Zusammenhang. Leider lassen sich keine Detaills nachprüfen, da es keine Quellenangaben gibt. Das ist eine Unsitte unserer Zeit. So kann man alles behaupten, schade, denn das Buch liest sich gut weg und langweilt nie.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar