Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,70

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neurobiologischer Mutmacher [Taschenbuch]

Gerald Hüther
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

18. Februar 2013
Die Bibel für alle, die heute radikal umdenken wollen!

Ob im Umgang mit Kindern, mit Kollegen und Mitarbeitern, mit alten Menschen und mit uns selbst: Wir sind es gewohnt, alles als Ressource anzusehen. Kein Wunder, dass 'Burn-Out' die Krankheit unserer Zeit ist, dass wir uns vor Krisen nicht retten können. Denn auch eine Gesellschaft kann kollektiv ihre Begeisterungsfähigkeit verlieren, dann dümpelt man in Routinen dahin, man funktioniert, aber man lebt nicht mehr.
Der bekannte Gehirnforscher, Pädagoge und Autor Gerald Hüther plädiert für ein radikales Umdenken: Er fordert den Wechsel von einer Gesellschaft der Ressourcennutzung zu einer Gesellschaft der Potentialentfaltung, mit mehr Raum und Zeit für das Wesentliche. In seiner großartigen, ganz konkreten Darstellung zeigt er aus neurobiologischer Sicht, wie es uns gelingen kann, zu dem zu werden, was wir sein können.

»Das Buch ist wirklich ein Mutmacher, denn Hüther zeigt, dass es jedenfalls nicht an unserem Gehirn liegt, wenn wir auch in Zukunft glauben, so weitermachen zu müssen wie bisher.«
Michael Seyfert, RBB Kulturradio, 31.8.2011

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neurobiologischer Mutmacher + Jedes Kind ist hoch begabt: Die angeborenen Talente unserer Kinder und was wir aus ihnen machen + Damit das Denken Sinn bekommt: Spiritualität, Vernunft und Selbsterkenntnis. Mit Texten des Dalai Lama (HERDER spektrum)
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 5 (18. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596188504
  • ISBN-13: 978-3596188505
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.301 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Prof. Dr. Gerald Hüther zählt zu den renommiertesten Hirnforschern Deutschlands. Er wurde 1951 in Gotha geboren, hat in Leipzig studiert und in Jena promoviert, bevor er zum Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin in Göttingen wechselte. Gerald Hüther interessiert sich vorwiegend für die frühen Erfahrungen im menschlichen Leben und deren Einfluss auf die Hirnentwicklung, wozu vor allem emotionale Reaktionen wie Angst und Stress gehören. Seine Erkenntnisse veröffentlicht Hüther nicht nur für die Fachwelt, sondern auch in - auch für Laien - gut zugänglichen Sachbüchern.

Mehr über Gerald Hüther erfahren Sie unter www.gerald-huether.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerald Hüther, geboren 1951, ist Professor für Neuro-biologie an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen. Zuvor, am Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin, hat er sich mit Hirnentwicklungsstörungen beschäftigt; als Heisenbergstipendiat hat er ein Labor für neurobiologische Grundlagenforschung aufgebaut. Gerald Hüther ist Präsident der Sinn-Stiftung (www.sinn-stiftung.eu) und Autor zahlreicher Bestseller, darunter ›Biologie der Angst‹, ›Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn‹, ›Die Evolution der Liebe‹ und zuletzt ›Männer: Das schwache Geschlecht und sein Gehirn‹.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufruf zum Widerstand? 14. April 2013
Von Alice
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Nach einem ersten Querlesen kann ich sagen: Ein vedienstvolles Buch, weil es einen Gegenpol darstellt zu anderen, im deutschsprachigen Raum vertretenen Interpretationen neurobiologischer Ergebnisse, die von einem mechanistischen Wissenschaftsglauben geprägt sind.

Was mir als Naturwissenschaftlerin fehlt, sind Bezüge zu konkreten Forschungsergebnissen - ich kann Gerald Hüther seine Erkenntnisse nur glauben und tue das gerne. Das ist wohl der Preis für ein populärwissenachaftliches Buch, das von einem breiten Publikum gelesen und verstanden werden soll.
Die Wir-Form, vor allem in den ersten Kapiteln, finde ich irritierend. Gerade weil Gerald Hüther seine Überlegungen im Zusammenhang eines systemisch- konstuktivistischen Weltbildes formuliert - was mir sehr sympathisch ist.

Der Schwerpunkt der Überlegungen liegt bei Erziehung und Bildung. Verständlich, denn das ist die Zukunft. Für Erwachsene ist es die unausgesprochene Aufforderung zum Widerstand gegen etablierte gesellschaftliche und wirtschaftliche Strukturen, wo Bildung und kreative Entfaltung in weiten Bereichen eine untergeordnete Rolle spielen. Das Buch macht Mut, der persönlichen Integrität den Vorrang zu geben - auch mit dem Risko, dabei in Armut zu landen. Was habe ich, wenn nicht mich selbst und meine Fähigkeit, mich darüber zu freuen, dass ich am Leben bin und mir etwas ausdenken oder erträumen kann? - Dass Neurobiologie für diese Erkenntnis nicht zwingend erforderlich ist, spricht der Autor selbst aus.

Am besten gefällt mir der Ausstieg mit der Ausführung über die Demenz für das Alltägliche. Und ich überlege gerade, wie ich es anstellen kann, in Situationen, die mich überhaupt nicht interessieren, einfach zu gehen - äußerlich oder innerlich - ,ohne dabei meine materielle Existenz zu gefährden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisterung ist Dünger fürs Hirn 10. Januar 2014
Format:Taschenbuch
Gerald Hüther versteht es mit „Was wir sind und was wir sein könnten – ein neurobiologischer Mutmacher“ wirklich Mut zu machen. Eigentlich ist es klar: Das Gehirn formt sich so aus, wie wir es mit Begeisterung benutzen. Entscheidend ist die subjektive Bewertung unserer Tätigkeit. Mich erinnert das an den Ausspruch „Tue was Du liebst und liebe was Du tust“. Für Hüther geht es in seinem Buch v.a. um die Frage, was das für das Heranwachsen unserer Kinder, unser Schulsystem… zur Folge haben sollte.

Mich haben v.a. seine Ausführungen zur Frage „Wie wir unsere Begeisterungsfähigkeit verlieren“ interessiert (S. 108). Was kann das für Führung im Betrieb bedeuten? Seine Grundidee: Durch selbstorganisierende Prozesse erhalten wir uns die Möglichkeit und schaffen uns Gelegenheiten, die Begeisterung nach dem Erreichen selbstgesetzter Ziele erleben zu können. Für das Thema Führung würde dies z.B. bedeuten:
- Wie kann ich Mitarbeiter/-innen ermutigen, an der Formulierung von Zielen mitzuwirken und die Wege dahin gemeinsam zu konkretisieren?
- Was können wir tun, damit der Betrieb nicht von vornherein eine „begeisterungsfeindliche Zone“ ist/wird?
- Wie schaffen wir ein Klima, in dem Begeisterung und auch das Gegenteil – Langeweile – überhaupt zum Thema werden kann?
- …

Eine Vision zum Thema Begeisterung habe ich. Ein kurzer Videoausschnitt aus einem Baseballspiel auf YouTube unter [...] zeigt auf, was möglich ist, wenn ich von einer Aufgabe wirklich begeistert bin. Viel Spaß beim Ansehen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Gerald Hüther gelingt in diesem Buch -aus der Sicht des Hirnforschers- eine sehr schlüssige und eindrucksvolle Schilderung über den psychosozialen Zustand vor allem der westlichen Gesellschaften. Er tut dies für JEDERMANN verständlich und nachvollziehbar auf einem wissenschaftlichen Niveau, dass die Menschen anspricht und nicht abschreckt. Es macht Lust, seinen Ausführungen zu folgen. Hüther ermutigt den Leser, die Chancen eines Wechsels von einer Gesellschaft der Ressourcennutzung zu einer Gesellschaft der Potentialentfaltung zu erkennen und dabei die einzigartigen Fähigkeiten des menschlichen Gehirns zu entdecken. Für mich ist dieses Buch ein "revolutionärer Aufruf" für unsere Gesellschaft, sich endlich von überholten, kontrollierenden und oft menschenfeindlichen Systemen (Bildung, Finanzen, Gesundheit, Politik usw.) zu verabschieden und zurückzufinden in eine Gesellschaft, deren Wertesystem auf (Eigen)Verantwortung, Kreativität, Wachstum, Autonomie, Freiheit und vor allen Dingen auf die beiden Grundbedürfnisse von uns Menschen nach Verbundenheit und Nähe basiert.
Martina Taruttis, Soziologin und Verlustforscherin
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Mag Sarah Krampl TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Gerald Hüther ist mittlerweile eine Ikone im Bereich der Hirnforschung und Menschenkenntnis. Wie Hans-Peter-Dürr Erkenntnisse aus der Physik auf den Menschen projiziert, so projiziert Hüther Erkenntnisse aus der Medizin und Hirnforschung auf den Geist des Menschen. Hühter beschäftigt sich hauptsächlich mit der Kindererziehung, Schulbildungs- und pädagogischen Fragen und mit der Frage nach einem erfüllten Leben. Ein Stichwort, das bei Hüther immer wieder vorkommt, ist das Wort „Begeisterung“. Wenn man sich für etwas begeistert - die Voraussetzungen, damit man sich überhaupt begeistern kann, werden in diesem Buch genaustens erklärt – dann fällt das Lernen leicht, dann fällt das Leben leicht, dann ist der Mensch glücklich und erfüllt. Eine andere These, die Hüther nicht nur in diesem Buch, sondern immer wieder auf ihre Wichtigkeit betont, ist, dass der Mensch, um sich glücklich zu fühlen, um sein Menschsein ausleben zu können, sich gleichzeitig verbunden und frei fühlen muss. Verbundenheit stärkt das Vertrauen und Freiheit lässt seine Individualität zur Entfaltung bringen. Das sind zwei Kriterien, die eigentlich ganz logisch klingen, die jedoch im heutigen Leben und in der heutigen Gesellschaft viel zu wenig berücksichtigt werden. Der Mensch muss über sich hinauswachsen können, um glücklich zu sein, um sich selbst als wertvoll zu empfinden und um seine Potentiale entfalten zu können. Angst, Konkurrenzdenken, Unterdrückung machen dies jedoch unmöglich und deshalb wirft Hüther nicht nur dem jetzigen Schulsystem, sondern überhaupt dem kapitalistischen System, wie es heute ausgelebt wird, vor, gegen diese Bestimmungen zu agieren. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen in wenigen Stunden gelesen
Gerald Hüther schafft es mal wieder ein wissenschaftliches Buch so spannend zu schreiben wie einen Krimi. Ich kann es nur empfehlen.
Vor 1 Monat von Anja Helmers veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessant
Es ist nicht ganz wissenschaftlich und bleibt ein bisschen an der Oberfläche. Aber es liest sich ganz gut. und macht Mut.
Vor 2 Monaten von Emil Anka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hervorrangend als Grundlage um über sich und die Gesellschaft...
Diese Buch machte mir vieles über mich und meine Psyche bewußt. Auch über den Werdegang und die Werte der Gesellschaft wird viel ausgesagt. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Sven-olaf Lassen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gerald Hüther, Dank für seine Forschungen und sein Buch
Das Buch ist mit der Post angekommen und ich habe es am gleichen Abend verschlungen. Wenn unsere Kinder so aufwachsen würden, wie es in dem Buch gefordert wird, wären wir... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Heidemarie Homey veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mut für jederman
Es ist einfach klasse, zu begreifen und zu verstehen das wir Menschen viel mehr tun können um uns in
unserer Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Julia Niemann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top!
Über den Inhalt kann ich jetzt nach einem Tag Eigentum noch nichts sagen. Ansich denke ich beim Herrn Hüther bekommt man was man erwartet.
Vor 10 Monaten von Jana Zolkos veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen NICHT FÜR ALTE, ABER LESENSWERT
DAS BÜCHLEIN IST GUT UND INTERESSANT. BEI ÄLTEREN JAHRGÄNGEN KOMMT ES ETWAS ZU SPÄT, MAN SOLLTE ES IN JUNGEN JAHREN LESEN, WENN DIE SYNAPSEN NOCH GEKNÖPFT... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Botzi veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Riesengroße Enttäuschung
Ich habe das Buch - trotz Testlesens in einer Buchhandlung - (eben dort) gekauft. Schon vor dem Kauf fiel mir auf, dass das "was wir sein könnten" von der Kapitelzahl her... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von RGV veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr interessant. Schön, dass andere Menschen die gleiche Meinung...
Empfehlenswertes Buch, was man gelesen haben sollte. Auch sehr geeignet für Eltern oder solche, die es werden wollen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Sabrina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch!
Ich habe in diesem Buch fast jede Zeile unterstrichen, weil einfach alles wirklich spannend ist und ich mich jetzt selbst besser verstehen kann und auch Wege kennengelernt habe,... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von sassy veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar