Was macht uns schlauer? und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Was macht uns schlauer?: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von online-shop-123
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Ausgabe 2012, 510 Seiten. Lagerungs- und Gebrauchsspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,44 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Was macht uns schlauer?: Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit über neue Strategien, unser Wissen zu erweitern Taschenbuch – 17. August 2012

7 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 6,90 EUR 3,19
60 neu ab EUR 6,90 10 gebraucht ab EUR 3,19

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Was macht uns schlauer?: Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit über neue Strategien, unser Wissen zu erweitern + Wie funktioniert die Welt?: Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit stellen die brillantesten Theorien vor + Welche Idee wird alles verändern?: Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit über Entdeckungen, die unsere Zukunft bestimmen werden
Preis für alle drei: EUR 34,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (17. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596194245
  • ISBN-13: 978-3596194247
  • Originaltitel: This will make you smarter
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.595 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Brockman, ehemaliger Aktionskünstler, Herausgeber der Internetzeitschrift »Edge« und Begründer der »Dritten Kultur« (»Third Culture«), leitet eine Literaturagentur in New York und hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht, u.a. »Das Wissen von morgen. Was wir für wahr halten, aber nicht beweisen können: Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit beschreiben ihre großen Ideen«, »Leben, was ist das? Ursprünge, Phänomene und die Zukunft unserer Wirklichkeit« und »Welche Idee wird alles verändern? Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit über Entdeckungen, die unsere Zukunft bestimmen werden«.

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raumzeitreisender TOP 500 REZENSENT am 10. Januar 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenn führenden Köpfen aus interdisziplinären Bereichen die gleiche Frage gestellt wird, darf man auf die Antworten gespannt sein. John Brockman, Leiter einer Literaturagentur in New York, koordiniert jährlich im Rahmen seiner Tätigkeit für die Edge Foundation die Auswahl einer geeigneten Frage und die Zusammenstellung der Antworten in einem Buch.

Die Edge-Frage 2011 lautet: Welcher wissenschaftliche Begriff würde den kognitiven Werkzeugkasten eines jeden bereichern?

In "Was macht uns schlauer?" sind auf über 500 Seiten Antworten von 150 großen Denkern der Zeitgeschichte enthalten. Die Antworten beziehen sich u.a. auf die Gebiete Evolutionsbiologie, Genetik, Informatik, Neurophysiologie, Psychologie, Physik, Philosophie, Ökonomie und Mathematik.

Das Ziel besteht nicht nur darin, den Lesern bessere Werkzeuge zum Nachdenken über die Welt zur Verfügung zu stellen, sondern auch darin, herauszufinden, was unsere großen Denker beschäftigt. (30/31)

Gleich im ersten Beitrag relativiert der Kosmologe Martin Rees die Stellung des Menschen im Kosmos, indem er auf die gewaltigen (Entwicklungs-)Zeiträume verweist. Dennoch können wir uns wichtig fühlen, weil wir die Macht besitzen, unser evolutionäres Erbe zu gestalten. (37) Der Physiker Marcelo bringt es (humorvoll) auf den Punkt: "Wir sind wichtig, weil wir selten sind und es wissen." (41) Und so kreisen auch die folgenden Aufsätze um die Rolle des Menschen im Kosmos.

Eine thematische Wende leitet der Evolutionsbiologe Richard Dawkins in "Das Doppelblind-Kontrollexperiment" ein, indem er zum kritischen Denken auffordert und gleich das notwendige Werkzeug beschreibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von karin1910 TOP 1000 REZENSENT am 20. November 2012
Format: Taschenbuch
Wissenschaftler aus den verschiedensten Disziplinen berichten hier in kurzen Beiträgen, welcher wissenschaftlicher Begriff ihrer Meinung nach dazu geeignet wäre, das geistige Rüstzeug von jedermann zu bereichern, um bessere Werkzeuge zum Nachdenken über die Welt zur Verfügung zu stellen.

Dabei werden ein breites Spektrum von Themen angesprochen, interessante Einblicke in der Denkweise von Forschern gewährt und spannende Überlegungen zur Funktionsweise des menschlichen Geistes angestellt.
Weiters zeigt sich, wie sehr gewisse Begriffe von Laien (aber auch von manchen sogenannten Experten) missverstanden werden.

Viele Kapitel thematisieren beispielsweise die Stellung des Menschen in der Natur, von der Frage, ob wir allein im Universum sind (welche von verschiedenen Autoren unterschiedlich beantwortet wird) bis zur Feststellung, dass nicht wir, sondern die Mikroben die wahren Herrscher der Welt sind.
Besonders interessant fand ich auch die Beiträge, die sich damit befassen, wie die meisten Menschen mit Fragen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik umgehen. Wenn beispielsweise erklärt wird, dass Korrelationen keine Kausalbeziehungen sind oder wie sehr der menschliche Geist dazu tendiert die Gefahren seltener, aber dramatischer Ereignisse wie eines Terroranschlags zu überschätzen (und deshalb den Einsatz möglicherweise gesundheitsschädlicher Scanner auf Flughäfen zuzulassen), schleichender vor sich gehende Bedrohungen wie die Umweltzerstörung aber zu ignorieren.
Ebenfalls erhellend ist die Feststellung, dass viele geläufige Annahmen in Bezug auf Placebos eher falsch als richtig sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aydin Demir am 17. September 2012
Format: Taschenbuch
Ich muss gestehen, ich habe das Buch noch nicht komplett durchgelesen, allerdings kann ich auch nach 2/3 der Lektüre sagen, dass das Werk einen sehr zum Nachdenken und Phantasieren anregt.

Mit den zumeist nur wenige Seiten umfassenden Essays diverser Wissenschaftler wird das Bewusstsein bzw. der Horizont des Lesers merklich erweitert, sofern man bereit ist, sich auf das Erlesene auch einzulassen.

Auf welchem Wissensstand man auch vorher war, man wird durch die zahlreichen, allerdings sehr kurzen Beiträge zwar kaum sein Fachwissen ausweiten können, wohl aber den eigenen (mentalen) "Tellerrand", dessen Grenzen sich mit jeder weiteren Seite Stück für Stück verschieben.

Eine interessante Reise durch das Universum und das Leben sowie die Wissenschaften - was uns heute bewegt und morgen (möglicherweise) noch mehr bewegen könnte.

Man muss auch nicht immer derselben Meinung sein, wie sie von den Autoren der Essays vertreten werden, aber es macht einfach ungeheuer viel Spaß, die unterschiedlichsten Standpunkte einzunehmen und den aktuellen Stand des Wissens mit Blick auf die (potenzielle) Entwicklung in der Zukunft wenigstens in Ansätzen kennen zu lernen.

Ein lohnenswertes Buch, zumal man die Essays auch als Appetithäppchen betrachten kann - wenn ein Beitrag besonders interessant wirkt, neigt man vielleicht dazu, mehr über den Autor oder seine (anderen) Arbeiten erfahren zu wollen? Auch diesen treuen Dienst erweist einem dieses höchst interessante Werk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden