Facebook Twitter Pinterest
EUR 4,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Was ist mit den Amis los?... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Was ist mit den Amis los? - Warum sie an Barack Obama hassen, was wir lieben Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2012

2 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Januar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 3,28 EUR 4,49
62 neu ab EUR 3,28 4 gebraucht ab EUR 4,49

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

von Marschall versucht einige der dem Durchschnittseuroäer doch recht merkwürdig anmutenden Entscheidungen der "Amis" zu erläutern. Dabei kommt sicherlich einiges Hintergrundwissen mit, z. B. wird über den Aufstieg und Fall der Tea-Pary berichtet. Andere Hintergründe, wie der Bildungsabstand zwischen den Küsten zum platten Land, die sicher auch einen Einfluß haben (über lokale Einflußgrößen, es gibt schließlich genausowenig "den Ami" wie "den Deutschen"), finden keine Erwähnung.

Insgesamt wird aber die europäische Meinung oft trivial dargestellt und sehr viel Verständnis bzw. Werbung für die amerikanische Sicht der Dinge aufgebracht bzw. gemacht. Beispielsweise wäre der Wahlkampf in Amerika relativ unabhängig von Beeinflussung über Spendengelder. Dass keiner, der nicht schon "von Haus aus" genügend Geld mitbringt, überhaupt eine Chance hat, fällt unter den Tisch. Und dass die meisten dieses Geld eher als Investition sehen dürften, dürfte auch klar sein. Auf diese Weise dann darzustellen, dass Bush nicht durch die Öl-Mafia beeinflußt wurde, dass die Kriegsortauswahl nicht sehr stark durch Ölvorkommen beeinflußt wurde wird zwar (verharmlosend) erwähnt, gleichzeitig aber wieder positiv dargestellt. Qui bono - diese Frage reißt der Autor leider überhaupt nicht auf.

Und so geht's quer durch's Buch - alles was die "Ami"s machen, wird zwar mit Gegenargumenten erwähnt, diese aber sogleich wieder plattgebügelt, wenig differenziert. Reziprok bei der Europäischen/Deutschen Sichtweise.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden