MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen42
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2012
Viele Laien orientieren sich lieber an einem Foto als an einer Zeichnung, dem wird hier Rechnung getragen. Der Band zeichnet sich durch die vielen, sehr schönen Detailfotos aus. Die großformatigen Bilder bringen es aber mit sich, dass nicht alle Arten aus der Standardausgabe übernommen werden konnten. Man beschränkte sich auf häufig vorkommende Arten. Es handelt sich also um eine deutlich abgespeckte Variante.
Dies, aber besonders die Verlagerung der Bestimmung auf die Fotos machen das eindeutige Bestimmen recht schwierig. Erst die exakte Zeichnung kann charakteristische Pflanzenmerkmale deutlich abbilden, so dass hiermit eine Bestimmung einfach und sicher ist. Die Fotos können den genauen Wuchs der Pflanze nicht dokumentieren und zeigen sie meist in der entsprechenden Umgebung, das lenkt vom Wesentlichen ab.
Hat man ein ähnliches Foto tatsächlich gefunden, kann man auf die Zeichnungen zurückgreifen.
Die sind wie im Standardwerk besonders gelungen, liebevoll und naturgetreu. Klar wenn auch diese von einer international renommierten Natur- und Tiermalerin, nämlich Marianne Golte-Bechtle, stammen. Sie bestechen durch Klarheit, Exaktheit, Detailtreue und wahre Schönheit, sind aber eben wesentlich kleiner und eben reduziert.
Eine Zeichnung gibt die Möglichkeit, die Feinheiten und Details besser und genauer wiederzugeben, als das bei Fotos der Fall ist.
Sehr hervorzuheben sind die gelungenen aufklappbaren Umschlagseiten mit einer Zusammenfassung der Giftpflanzen, auch hier nach Farben sortiert.
Ebenso positiv hervorzuheben: die Möglichkeit, die Pflanzen anhand ihrer Früchte zu identifizieren. Von rund 40 Arten sind Beeren und Früchte dargestellt mit einem eindeutigen Verweis auf die jeweilige Pflanze. Anhand eines Bildschlüssels kann man rasch herausfinden, zu welcher Art die gefundenen Früchte gehören.

Dieses Bestimmungsbuch hat mich nicht so überzeugt wie der Klassiker.
Was blüht denn da? ist ein bewährtes und traditionsreiches Bestimmungsbuch.
Die Idee, die Blütenfarbe, ergänzt durch die Form als Schlüssel, ist ebenso einfach wie genial. Auch im Fotoband sind die Texte recht kurz und knackig, aber aussagekräftig. Das Farbkonzept erhöht die Funktionalität, den Einsatz von Piktogrammen hat man hier etwas eingeschränkt.
Der Fotoband wendet sich eher an den Laien, weil der oftmals meint, per Foto die Pflanze schneller bestimmen zu können. Dass das nicht unbedingt der Fall ist, habe ich bereits ausgeführt. Hier gehört meiner Meinung nach etwas mehr Glück zur Bestimmung trotz oder gerade wegen der Fotos. Setzt man sich hiermit mal intensiv auseinander, landet man eben doch beim Standardwerk
Die Gestaltung ist geschmackvoll, liebevoll und freundlich und mit hohem Wiedererkennungswert.
Das Format ist sehr handlich und die Einbandart relativ haltbar und strapazierfähig durch die Laminierung, so lässt es sich auch sehr gut mitnehmen und direkt in der Natur anwenden.
Ich empfehle diesen Fotoband nur mit Einschränkungen, ziehe eindeutig das Standardwerk vor.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. Oktober 2010
... ich weiß immer noch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Habe es mir mehrfach angesehen, und mich jedesmal dagegen entschieden.

Hervorhebenswert ist: die Fotos sind schön. die Informationen zu den Pflanzen sind knapp, dennoch recht ausführlich, zu Vorkommen, Verbreitung, Standort, Blütezeit, Größe, Kennzeichen, Schutzstaus, Wissenswertem (Heilpflanzen, Giftigkeit u.ä.). Gut finde ich auch den letzten Teil des Buches über die Nutz- und Kulturpflanzen, mit Beschreibung verschiedener Getreidesorten und Ackerfrüchte. Das findet man in anderen Bestimmungsbüchern nicht, ist aber für ein "familienfreundliches" Pflanzenbestimmungsbuch wirklich sinnvoll. Wer weiß schon noch, wie Weizen aussieht?!

Das Buch ist auch insgesamt gut aufgemacht; der Bestimmungsschlüssel nach Farben und Blütenformen ist vielleicht nicht wissenschaftlich, aber leicht verständlich und praktisch.

Pro Doppelseite werden jeweils zwei Pflanzen präsentiert. Auf einer Seite textliche Beschreibungen, auf der zweiten Seite ein oder zwei Fotos. Zusätzlich manchmal noch Fotos von Pflanzen, mit denen eine Verwechslung möglich ist. Auf der Textseite findet sich jeweils noch eine kleine Zeichnung der gesamten Pflanze.

Irgendwie ist das Buch aber nichts Halbes und nichts Ganzes. Für ein Bestimmungsbuch nach Fotos sind es zu wenig Fotos der Pflanzen. So schön sie auch sind, zur Bestimmung sind sie einfach oft nicht ausreichend, da sie entweder nicht die ganze Pflanze oder aber nicht alle Details zeigen. Das können nur Zeichnungen. Theoretisch. Nun sind zwar auf den Textseiten Zeichnungen vorhanden, aber die sind so klein, dass damit keine Bestimmung möglich ist, weil die Details nicht erkennbar sind.

Man kann das Buch ruhig kaufen, damit macht man sicher nichts verkehrt. Wer schöne Fotos mag, wird das Buch mögen. Empfehlen würde ich aber eher das "Original" von "Was blüht denn da?" oder vergleichbare Werke, z. B. den "BLV Pflanzenführer für unterwegs". Die arbeiten ausschließlich mit Zeichnungen, und diese sind sehr gut und viel aussagekräftiger als Fotos. Davon hat man einfach mehr.
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2011
Wer sich mit eßbaren Wildpflanzen und Kräutern beschäfftigt, diese auch sammeln und zu leckeren Gerichten verarbeiten möchte, möchte ich "Was blüht denn da?" empfehlen.
Gut beschrieben und einfach nachzuschlagen, tolle Bilder und alles was man zu den Pflanzen noch wissen sollte.
Denn.....manche Pflanzen ißt man nur einmal....
Wichtig auch, es ist kein riesen Wälzer! Dieses Nachschlagewerk paßt locker in den Rucksack oder eine große Jackentasche und ist so ein angenehmer Begleiter.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2011
Dieses Buch ist wirklich sehr informativ und einfach in der Handhabung. Die Blumen werden im Buch nach den Farben sortiert. Es ist daher sehr einfach, gefundene Blumen zu klassifizieren. Es ist besonders für den praktischen Gebrauch geeignet. Findet man eine Blume, sucht man im Buch unter zB "lila" danach und findet sie somit schnell. Auch die Bilder sind sehr ansprechend , da die Blumen im Gegensatz zu gezeichneten Bildern, besser identifiziert werden können.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2011
das klassische bestimmungsbuch hilft auch einem profigärtner
immer wieder mal bei der bestimmung von wildpflanzen.

die systematik ist das erfolgsgeheimnis dieses buches-
anhand der blütenfarbe - und form und nachfolgend anderer
merkmale kann auch der laie so ziemlich jedes kraut am wegesrand identifizieren.
gehört in das grundsortiment der pflanzenbücher , sowohl für laien als auch fü profis.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Mit diesem Buch können selbst Laien wie ich einfach Pflanzen bestimmen, die man beim Wandern am Wegesrand entdeckt.
Es gibt viele Bilder und eine spannende und informative Kurzbeschreibung z.B. mit welcher Pflanze es Verwechslungen geben könnte, ob die Pflanze giftig oder unter Artenschutz steht.
Einziges Problem ist dass es aufgrund der Seitenanzahl ziemlich schwer ist obwohl es sich um ein Taschenbuch handelt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Die Einteilung in einerseits Blütenfarben und andererseits Anzahl der Blütenblätter macht es auch Laien wie mir einfach, zumindest die in Frage kommenden Pflanzen zu finden. Da aber die Bilder leider nicht immer sehr groß sind, ist es manchmal schwierig, eine Pflanze aus lauter ähnlichen zu identifizieren. Aber der Text mit den Unterscheidungs-
merkmalen macht das dann wieder leichter. Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Schön nach Farben sortiert, viele Pflanzen, wenn man sich als Unwissender auch ein bisschen botanisches Alltagswissen aneignen möchte, ein tolles Nachschlagewerk.
Ein kleiner Nachteil: Das Buch ist relativ "schwer", das kann sich bei längeren Wanderungen im Ruchsäckle bemerkbar machen, deswegen nur 4 Sterne.
Dafür spricht aber die Menge an Wissen und die gute Buchqualität.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Ein wirklich tolles Buch. Man kann damit sehr gut bestimmen, was so alles wächst und landläufig oft als Unkraut bezeichnet wird. Es ist gut gegliedert und die wichtigsten Pflanzeninfos sind angegeben. Mir hat es z.B. im Garten viele neue Erkenntnisse gebracht. Ich kann es jedem nur empfehlen, der sich auch für "Pflanzen am Wegrand" interessiert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Begleitet mich mittlerweile fast jeden Tag. Tolle Fotos und sehr anschaulich. Habe schon einige Pflanzen damit identifiziert. Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden