Warum macht Sex Spaß? und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Warum macht Sex Spaß?: Die Evolution der menschlichen Sexualität Taschenbuch – 4. Februar 2011


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 4,99 EUR 3,60
50 neu ab EUR 4,99 11 gebraucht ab EUR 3,60 1 Sammlerstück ab EUR 9,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Warum macht Sex Spaß?: Die Evolution der menschlichen Sexualität + Der dritte Schimpanse: Evolution und Zukunft des Menschen + Arm und Reich: Die Schicksale menschlicher Gesellschaften
Preis für alle drei: EUR 30,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (4. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596184835
  • ISBN-13: 978-3596184835
  • Originaltitel: Warum macht Sex Spaß?
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.751 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jared Diamond, 1937 in Boston geboren, ist Professor für Physiologie an der Universität von Kalifornien in Los Angeles. Sein Hauptforschungsgebiet ist die Evolutionsbiologie. In den letzten 25 Jahren hat er rund ein Dutzend Expeditionen in entlegene Gebiete von Neuguinea geleitet. Für seine Arbeit auf den Gebieten der Anthropologie und Genetik ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Pulitzer-Preis. Nach ›Der dritte Schimpanse‹ und ›Arm und Reich‹ hat er zuletzt bei S. Fischer den Bestseller ›Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen‹ veröffentlicht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. April 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch gibt tatsächlich keine Antwort auf die Frage, warum Sex Spaß macht, sondern auf die Frage, warum wir so oft Sex haben im Vergleich zu vielen Tieren. Das ist eine glatte Themaverfehlung oder sollte der Titel etwa die Verkaufszahlen erhöhen? Ich hätte Details über unser sexuelles Empfinden und beim Sex stattfindende physiologische Vorgänge, vor allem über hormonelle Vorgänge im Gehirn erwartet. Dagegen beschreibt der Autor, wie es aus Sicht des Evolutionsbiologen dazu kam, dass wir so oft Sex wollen. Die Ausführungen dazu sind allerdings sehr interessant und nachvollziehbar und teilweise auch sehr unterhaltsam geschrieben. Eigentlich fünf Sterne, einen abgezogen für den falschen Titel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike Engelke am 13. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Anders als viele andere Wissenschaftler versteht es Evolutionsbiologe Jared Diamond, unterhaltsam zu schreiben - das ist ein erstes großes Plus des Buches. Ein anderes ist der Inhalt: Wer noch nicht wusste, dass Männer - unter Umständen - auch Milch produzieren können, hier erfährt er es. Warum sie es im Allgemeinen dann doch nicht tun, ebenso. Auch warum Sex - beim Menschen und einigen anderen Arten - nicht allein ein Mittel zur Reproduktion ist, sondern soziale Funktionen hat, legt er logisch und nachvollziehbar dar. Ebenso, warum die Jagd der Männer bei Naturvölkern der Ernährung des Stammes weit weniger dient als der Pflege von Männerfreundschaften.
So geht das mit allen Themen und Thesen: Eine überraschende "Behauptung" wird aufgestellt, um anschließend genüsslich bewiesen zu werden - und zwar akribisch und wissenschaftlich fundiert. Ein entlarvendes Buch über die Spezies "Mensch". Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von isy3 am 18. August 2003
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist absolut sein Geld wert, betrachtet es doch unser gewohntes menschliches Sexualverhalten aus ungewohnter Perspektive und verhilft dem Leser zu vielen neuen und überraschenden Erkenntnissen. Dazu ist das Buch noch leicht lesbar, bisweilen witzig geschrieben. Die wissenschaftlichen Fakten werden unterhaltsam und allgemeinverständlich dargelegt.
Diamond macht darauf aufmerksam, wie seltsam unser Sexualverhalten ist, im Vergleich zu dem der Tiere und auch dem unserer nächsten Verwandten, den Menschenaffen. Er beobachtet den Kampf der Geschlechter aus der Sicht des Evolutionsbiologen. Er stellt und beantwortet ungewöhnliche und ketzerische Fragen: Warum stillen Männer ihre Babys nicht? Wozu sind Männer gut? Es geht auch um die falsche Zeit für Liebe, die Vorteile der Wechseljahre und um Ehrlichkeit in der Werbung. (Man lese am Schluß der Lektüre noch einmal, wem das Buch gewidmet ist.)
Jared Diamonds Buch diente und dient bis heute zahllosen Zeitschriften als Steinbruch für Artikel zum Thema Sexualität. Wer sich eingehender mit Evolutionsbiologie beschäftigt, findet dieses Buch und weitere Arbeiten von Diamond regelmäßig in den Literatur- und Quellenverzeichnissen anderer populärwissenschaftlicher Bücher aufgeführt. Daher hat es beste Aussichten, ein Klassiker zu werden und empfiehlt sich für die Hausbibliothek.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. J. Klaus am 19. Dezember 2004
Format: Taschenbuch
Die menschliche Sexualität mit ihrer Allzeitigkeit ist mitnichten auf die Reproduktion ausgerichtet, denn dazu würde auch einmal im Jahr reichen, wie das viele Arten belegen. Die katholische Kirche ist mit ihrer doktrinären Behauptung also auch hier auf dem falschen Dampfer.
Das lernt man bei Diamond. Und wie schon im „Arm und Reich" zeigt er, dass wir nur glauben, frei zu sein, während in Wahrheit die Bedingungen unserer Verhalten diktieren, auch in der sexuellen Ordnung. Dazu liefert Diamond mit vielen Argumenten den Beleg.
Die Polyandrie z.B. - Frauen haben mehrere Männer - kommt dort vor, wo es das konkrete Erbrecht im Bereich von Grund und Boden als ratsam erscheinen lässt, dass zwei Brüder dieselbe Frau heiraten. Zu mehr Nachkommen führt das nicht. Anders ist es bei der Polygynie, wo Männer mehrere Frauen haben.

Diamond ist wie immer hochinteressant und gut lesbar. Ich fand es witzig, zum Sex etwas Konkretes, Wissenschaftliches, Evolutionsbiologisches zu lesen. Es grenzt sich reizvoll ab gegen die psychoesoterischen Abhandlungen oder die Ratgeber für besseren Sex ab. Das sexy Titelbild ist etwas irreführend, aber verkaufsfördernd. Viele werden "angebrannt" sein. Ich kannte Jared Diamond von „Arm und reich", wusste also, was ich erwarten durfte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shaun TOP 1000 REZENSENT am 22. August 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Bücher des Evolutionsbiologen Diamond sind stets sehr informativ und auch für Laien verständlich geschrieben. So auch dieses Buch, das, anders als der Haupttitel suggerieren mag, nicht so sehr der Frage nachgeht, warum Sex Spass macht, als vielmehr Thesen zur Evolution der menschlichen als einer - verglichen mit anderen Tieren - sehr besonderen Sexualität nachgeht.

Denn seltsam ist es schon, warum es überhaupt Wechseljahre der Frau, nicht aber des Mannes gibt, welche Rolle der Mann in der menschlichen Gesellschaft spielt; warum wir es nicht öffentlich wie andere Tiere auch treiben; warum wir eigentlich eine ganzjährige Lust auf Sex haben, die auch während des Menstruationszyklus und selbst in der Schwangerschaft nicht aufhört, wo sie bei weiblichen Tieren absolut pausiert; warum die weibliche Brust auch außerhalb der Stillzeit vergrößert ist; und wieso eigentlich der Penis beim Menschen in der Evolution viel größer als nötig wurde im Vergleich zu denen der anderen Primaten.

Was man natürlich nicht erfährt, darauf weist Diamond auch im Vorwort hin, sind Ratschläge zum Sexualleben, etwa welche Stellungen zu mehr Spaß beim Sex führen. Das sollte man von einem Sexualtherapeuten erfahren wollen, nicht aber von einem Evolutionsforscher.

Ein sehr erhellendes Buch, das viele interessante Überlegungen enthält zur Entstehung dieser und jener Eigentümlichkeit im menschlichen Zusammenleben, etwa auch, warum es viele Männer und auch Frauen zum Seitensprung treiben mag. Ob das aber immer mit dem Wunsch nach Vermehrung der eigenen Gene zusammenfällt, wie vielleicht originär im Laufe der Evolution nahegelegt, das steht meines Erachtens noch dahin. (22.08.07)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen