Warum ich nicht mehr glaube und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Warum ich nicht mehr glaube auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Warum ich nicht mehr glaube: Wenn junge Erwachsene den Glauben verlieren [Gebundene Ausgabe]

Tobias Faix , Martin Hofmann , Tobias Künkler
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 13,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

28. Januar 2014
Wie verliert man seinen Glauben? Warum geht es oft jungen Leuten so? Die Autoren lassen Menschen zu
Wort kommen, die sich vom Glauben abgewandt haben, und forschen nach Gründen. Sie stoßen auf
Erschütterndes genauso wie auf Unverständliches, auf Herausforderndes wie Bedauernswertes. Auch wenn
jeder seine eigene Geschichte hat, lassen sich doch bestimmte Leitmotive ausmachen, die zu einer
Abwendung vom Glauben beitragen. Ein erhellendes Buch für Pastoren, Jugendleiter etc.

Wird oft zusammen gekauft

Warum ich nicht mehr glaube: Wenn junge Erwachsene den Glauben verlieren + Ehrlich glauben: Warum Christen so leicht lügen + Gott macht glücklich: und andere fromme Lügen
Preis für alle drei: EUR 47,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: Scm R. Brockhaus; Auflage: 1., Aufl. (28. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch, Französisch
  • ISBN-10: 3417265835
  • ISBN-13: 978-3417265835
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.911 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch das betroffen macht 10. Februar 2014
Von TomHerter
Format:Gebundene Ausgabe
Bei dieser Rezension bedarf es einer Vorklärung: Das Buch "Warum ich nicht mehr glaube" hat mich zugleich betroffen und sensibel gemacht von einem bzw. für ein Thema, das hohe Brisanz in sich trägt und vermutlich einige ("christliche") Leser irritieren wird.

Was führt dazu, dass Menschen nicht mehr glauben? Dieser Frage geht das Autorentrio in einer wissenschaftlich fundierten Untersuchung nach ohne dabei in unverständlichen Fachjargon abzudriften. Im ersten Kapitel stellen die Autoren ihre Motivation für die Untersuchung dar und geben einen Überblick über das bisher wenig erforschte Thema. Erfreulicherweise geht es den Autoren nicht darum, anhand der Erkenntnisse eine neue Missionsstrategie zu entwickeln, wie die Dekonvertiten (Dekonversion meint das Gegenteil von Bekehrung. Am sinnvollsten lässt es sich mit „Verlust des Glaubens“ beschreiben.) möglichst schnell wieder in die Kirche gehen, sondern sie wollen das Thema und die Geschichten aufnehmen, ernst nehmen und überlegen, was sie daraus lernen können.

Bisher gibt es nur wenige Untersuchungen zu diesem Thema. Diese wenigen werden aber dargestellt, analysiert und weiter hinten im Buch anhand der gewonnen Erkenntnisse reflektiert. So werden zum Beispiel fünf Aspekte aufgeführt, die für eine Dekonversion grundlegend erscheinen: intellektueller Zweifel, Ausstieg aus einer religiösen Gruppe oder Gemeinschaft, moralische Kritik an dieser Gruppe und deren Lebensweise, emotionales Leiden und der Verlust religiöser Erfahrungen (S. 12f).

Der Betrachtungsgegenstand dieser Untersuchung wird im Vorhinein reflektiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider keine rein objektive Studienauswertung 26. März 2014
Von Sunny
Format:Gebundene Ausgabe
Welche Beweggründe haben junge Menschen, um sich vom Glauben abzuwenden?
Was ist passiert, dass der vorher vorhandene Glaube an Gott so erschüttert wurde, dass man der Gemeinde den Rücken kehrt?

Acht Einzelschicksale werden hier ausführlich dargestellt, die beispielhaft für die verschiedenen Arten der Dekonversion (das Abwenden vom Glauben) stehen. Man erfährt teilweise Erschreckendes, was die jeweilige Entscheidung gegen das Leben innerhalb einer Gemeinde aber auch nachvollziehbar werden lässt.

Die Autoren bemühen sich, das Thema objektiv zu betrachten, gestehen sich aber selbst ein, dass dies nicht immer gelingen kann. Besonders im 4. Abschnitt des Buches, in dem es um die Möglichkeiten, mit denen Gemeinden dem allgemeinen Abwärtstrend womöglich entgegensteuern können, geht, merkt man deutlich die Befangenheit. Letztere stellt für mich eine kleine Enttäuschung dar, da ich mir eine objektiv ausgewertete Studie gewünscht hätte.

Auch die etlichen Zitat-Wiederholungen fallen mir negativ auf. Da hätte einiges vermieden werden können und es wäre trotzdem noch verständlich gewesen und hätte meinen Lesefluss weniger gestört.

Nichtsdestotrotz handelt es sich um ein interessantes Buch, was besonders für Christen eine Bereicherung ist, die sich gerne damit auseinandersetzen möchten, warum man sich gegen den Glauben entscheiden kann. Für Gemeinden kann die hier erwähnte Kritik sicherlich ein großes Potential bieten, weitere Ausstiege zu vermeiden, wenn sie denn offen genug für eine Selbstreflexion sind.

Fazit:
Ein Gewinn für Mitarbeiter christlicher Gemeinden, um die Gedanken des Einzelnen besser nachvollziehen zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch muss gelesen werden! 4. Februar 2014
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Haben Sie schon einmal etwas von "Dekonversion" gehört? Also ich nicht!

Gemeint ist, dass Nicht-mehr-Glauben. In diesem Buch kommen junge Leute zu Wort, die in ihren christlichen Gemeinden aktiv waren, diese dann aber verlassen haben. Die acht biografischen Skizzen, wecken in mir Schamgefühle. Warum? Weil bei mir der Eindruck entsteht, wir haben die jungen Leute einfach so laufen lassen, ohne nach dem Weshalb ihres Gehens zu fragen. Für meine Schamgefühle ist hier zunächst nicht viel Platz und mit diesen ist auch keinem geholfen.

Zielstrebig verfolgt das Autorenteam die Frage nach, warum die jungen Leute ihre Gemeinden verlassen haben. Natürlich hat da jeder seine einzelnen, biografisch bedingten Gründe, aber es kristallisieren sich auch Punkte heraus, die zu denken geben müssen. Christen müssen diese Gründe zur Kenntnis nehmen. Christliche Gemeinden müssen reagieren. Es kann nicht sein, dass uns junge engagierte Menschen davonlaufen, weil uns ihre Art zu leben nicht passt oder . . .

Wie gesagt, es gibt vielerlei Gründe, die in dieser Studie herausgearbeitet wurden und die nun in diesem Arbeitsbuch auf dem Tisch liegen. Dieses Buch will nicht erreichen, dass christliche Gemeinden auf alle aktuellen Wünsche junger Leute eingehen zum Preis dafür, dass sie doch in den Gemeinden verbleiben. Oft habe ich beim Lesen der biografischen Skizzen den Eindruck gewonnen: Wir soliden Christen haben uns eingerichtet und jeder der daher kommt und anders ist und Fragen stellt, den sehen wir als Ruhestörer an. Dabei könnte er Bereicherung sein. Bei manch einem im Buch zu Wort gekommenen jungen Menschen kam mir der Gedanke: Ob Jesus heute ebenso an christlicher Gemeinde scheitern würde?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen neutral und wertschätzend
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich auch ,,nicht mehr glaube". Bewundernswert, dass es Christen gibt, die sich an dieses Thema wagen. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von gerundimus veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nichts für Christen
Ein Buch aus emergent-ökumenisch-liberalen Kreisen um Tobias Faix und Epigonen, welches wenig bis gar nicht auf das seelsorgerische Thema der Aussage „Warum ich nicht mehr... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Christine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sensible Einführung in ein schwieriges Thema
Viele Bücher handeln von der Frage, wie Menschen zum Glauben finden können. Erstaunlich wenig wurde bislang beschrieben, wie sie ihn verlieren. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Dr. Thorsten Dietz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Mogelpackung in christlichem Gewand
Wenn man dieses Buch mit dem dazugehörenden Anhang studiert, wird einem bewusst, dass sich nicht nur die Personen in der Gottesferne befinden, von denen in diesem Buch... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Rainer Pilz (Apologet) veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht glauben und was dann?
Dieses Buch (die Untersuchungsergebnisse) haben mich voll interessiert, da ich seit Jahren ähnlichen Fragen nachhänge („Menschlicher Kompass-religiöse... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Weidacher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für Gemeinde- und Jugendleiter
Warum wenden sich junge Erwachsene, also Männer und Frauen zwischen 18 und 35 Jahren, vom christlichen Glauben ab? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von cho-ice veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Leitfaden für Gemeinden der Entkehrung entgegen zu wirken
Klappentext:
Immer wieder kommt es vor, dass junge Erwachsene sich vom Glauben abwenden. Woran liegt das? Gibt es bestimmte Faktoren, die dazu beitragen? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Taluzi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Antworten auf Fragen und eine Hilfe für Gemeinden
In ihrem Buch „Warum ich nicht mehr glaube“ will das Autoren-Trio Tobias Faix, Martin Hoffmann und Tobias Künkler auf die Frage antworten warum gerade junge Menschen den... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Meinhild veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Warum junge Menschen vom Glauben abkommen...
„Wie verliert man seinen Glauben? Warum geht es oft jungen Leuten so? Die Autoren lassen Menschen zu Wort kommen, die sich vom Glauben abgewandt haben, und forschen nach... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Juli25 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen (M)eine andere Sichtweise
Wenn junge Erwachsene den Glauben verlieren. Diesem Sachverhalt gehen Faix, Hofmann und Künkler näher auf dem Grund. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von kruemel veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar