Warnschuss: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 10,74
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Warnschuss Audio-CD – Audiobook, 2. Januar 2009

21 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 17,77 EUR 10,74
2 neu ab EUR 17,77 3 gebraucht ab EUR 10,74

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Porträt der Autorin Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Audio CD
  • Verlag: Random House Audio; Auflage: gekürzte Lesung. (2. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866049722
  • ISBN-13: 978-3866049727
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 2,5 x 12,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 559.399 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sandra Brown stammt aus Waco in Texas, USA. Bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte, hatte sie beruflich schon einiges hinter sich gebracht. So hatte sie schon im Fernsehen das Wetter präsentiert sowie als Model, Schauspielerin und Journalistin gearbeitet. Richtig ernst wurde es mit der Schriftstellerei nach ihrem ersten Bestseller "Trügerischer Spiegel". In der Folge schuf sie sich gewissermaßen ihr eigenes Genre, indem sie in ihren Büchern auf besondere Weise Liebes- und brutale Kriminalgeschichten miteinander verbindet. So gewann sie nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland eine große Fangemeinde. Heute kann Sandra Brown kann ganz gut von ihren Büchern leben. Sie pendelt mit ihrer Familie zwischen den beiden Wohnsitzen in Texas bzw. South Carolina.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Sandra Brown ist Expertin für Krimis mit Romantik und Thrill. Auch 'Warnschuss' enttäuscht da nicht. (...) Es liest souverän und lässig Hansi Jochmann, die deutsche Stimme von Jodie Foster." (Laviva)

Klappentext

"...eine Geschichte, die die Zuhörer verblüfft und fesselt."
Publishers Weekly

"Sandra Brown ist Expertin für Krimis mit Romantik und Thrill. Auch 'Warnschuss' enttäuscht da nicht. (...) Es liest souverän und lässig Hansi Jochmann, die deutsche Stimme von Jodie Foster."
Laviva


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerstins Bücherreich am 14. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Detective Duncan Hatcher glaubt sich am Ziel seiner Wünsche als der Vollblutkriminelle und Drogenboss Robert Savich vor Gericht steht. Doch wegen eines Verfahrensfehlers wird die Anklage fallen gelassen, was Hatcher dermaßen aufregt, dass er ausfallend gegenüber dem Richter wird und schließlich sogar für 2 Tage hinter Gitter wandert. Kaum entlassen, werden er und seine Partnerin zu einem Einbruch mit Todesfall gerufen, ausgerechnet ins Haus des Richters. Seine wunderschöne Gattin, zu der sich Duncan vom ersten Moment an hingezogen fühlt, soll einen Einbrecher in Notwehr erschossen haben. Oberflächlich erscheint alles ganz simpel, doch es treten Ungereimtheiten auf. In seinem immer noch währenden Groll gegen den Richter und der stetig wachsenden Leidenschaft nach seiner Gattin, befindet sich Hatcher auf einer Gratwanderung. Eine weitere Leiche und belastende Fotos tauchen auf und schließlich kommt Elise Laird, des Richters Frau, mit einer unglaublichen Behauptung auf Hatcher zu. Auch Robert Savich taucht wiederholt in den Ermittlungen auf, was Hatcher gar keine andere Wahl lässt, als den Fall endgültig aufklären zu wollen.

Mit diesem bis zur letzten Seite spannenden Thriller hat sich Sandra Brown mal wieder selbst übertroffen. Meisterhaft gelingt es ihr, die Konflikte zwischen den Protagonisten hochkochen zu lassen. Elise, die schöne Frau voller Geheimnisse, denen der völlig in sie vernarrte Polizist nur zu gern glauben möchte. Andererseits lässt sein Pflichtbewusstsein und Sinn für Gerechtigkeit, eine einfache Lösung nicht zu und seine Partnerin, die Elise nur für ein verhätscheltes Statussymbol des Richters hält, macht es auch nicht einfacher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oda am 29. August 2010
Format: Taschenbuch
Tja, also ich habe schon einige Bücher von Sandra Brown gelesen und muß sagen sie hat schon viel besser geschieben.
Zum Inhalt gibt der Klappentext recht gut Auskunft und wenn mann sich die "Zutaten" mal ansieht:
-Ein aufsässiger Cop, ein Drogenboß,ein toter Einbrecher,ein "ehrenwerter" Richter und seine mysteriöse, schöne und viel jüngere Ehefrau- dann klingt das doch recht viel versprechend und die Erwartung ist entsprechend hoch.
Nur leider bleibt das Ergebnis meilenweit hinter der Erwartung zurück. Irgendwie kommt die Geschichte total konstuiert daher. Zwar ist sie anfänglich noch spannend, aber man kommt schon recht schnell dahinter das Elise und ihren Mann nicht die große Liebe verbindet und sie ganz eigene Ziele verfolgt. Allerdings geht sie dabei, wie ich finde recht blauäugig vor. Ich meine in der Zeit des Internets und mit den Beziehungen des Richters ist doch klar das der die Vergangenheit seiner Frau ohne Probleme herausbekommt. Es ist ja nicht so ungewöhnlich, daß Sex als Mittel zum Zweck eingesetzt wird, okay. Aber daß sich eine junge, gesunde Frau sterilisieren läßt um in das Leben/Haus des Richter zu gelangen, find ich nicht nachvollziehbar. Zumal die Ehe aus ihrer Sicht ja eh nur eine Frage der Zeit ist. Das ganze hat in meinen Auge etwas von " Mit Kanonen auf Spatzen schießen"
Ich habe das Buch in der gebundenen Version, weil sich der Klappentext so gut las und ich nicht auf das Taschenbuch warten wolte und muß sagen, hätt ich mal gewartet.
Besonders schade weil Sandra Brown wirklich gut schreiben kann, allerdings werde ich künftig wohl erstmal auf die Taschenbuchausgaben warten. Dann ist eine evtuelle Enttäuschung billiger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Meier am 25. Juli 2010
Format: Audio CD
Ich habe mir den Roman "Warnschuss" als Hörbuch zugelegt und war enttäuscht. Vorher habe ich noch nichts von Sandra Brown gelesen oder gehört. Der Thriller ist zwar teilweise spannend, aber keineswegs überraschend. Alles ist sogar recht vorhersehbar. Es gibt unzählige Thriller und Krimis die um einiges besser und einfallsreicher geschrieben sind als dieser hier.

Auch die Sprecherin Hansi Jochmann hat mich diesmal enttäuscht. Eigentlich gehört Frau Jochmann zu meinen Lieblingssprechern, aber dieses Hörbuch liest Sie überraschend monoton, ja fast gelangweilt. Ihre zahlreichen Hörbucher zu den Thrillern von Joy Fielding liest Sie dagegen immer sehr facettenreich und engagiert. Wie Sie Ihre Stimme dort stets einsetzt ist großartig. Aber im vorliegenden Hörbuch enttäuscht Frau Jochmann wiegesagt etwas.

Im Vergleich zu den vielen anderen Hörbüchern, die ich schon gehört habe, kann ich "Warnschuss" nicht mehr als zwei Sterne geben.

P.S.
Jedem, der Thriller als Hörbuch mag, empfehle ich sich lieber mal was von Joy Fielding, Jean Cristophe Grange oder aber Henning Mankell zu kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daisy am 22. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Zum Inhalt wurde ja schon einiges gesagt - auch die Inhaltsangabe ist durchaus informativ und zutreffend. Deshalb sage ich jetzt dazu diesmal nichts.

Sandra Brown hat ihre Karriere als Liebesroman-Autorin begonnen und erst später ins Thriller-Fach gewechselt. Das merkt man ihren Büchern auch an: Ihre Krimis/Thriller werden stets mit einer tollen Lovestory aufgewertet. Deshalb gehört die Autorin auch zu meinen Lieblingsautoren da ich eine gute Liebesgeschichte, angereichert mit einem Krimi/Thriller durchaus zu schätzen weiß.
Jeodch wird S.B. nicht den Geschmack eines eingefleischten Thriller-Lesers treffen. Dafür gibts zuviel Love&Sex in ihren Geschichten. Auch "Warnschuß" richtet sich dann doch eher an die weibliche Leserschaft, deren Hauptaugenmerk auf der Lovestory liegt und nicht auf dem Krimipart. Und diese Zielgruppe wird mit "Warnschuß" vortrefflich bedient: Eine spannende Geschichte, spannend und mitreissend zu Papier gebracht, eine schöne Liebesgeschichte mit einem tollen Heldenpaar - Leserherz was willst du mehr???

Wer dagegen einen wirklich guten Thriller lesen möchte und die paralell laufende Liebesgeschichte höchstens als nette Dreingabe toleriert, sollte hier die Finger weg lassen und einfach sich einen anderen Autor suchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden