Wanderlust: The Meetings Sextet, Book 2: 002 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Great condition for a used book! Minimal wear. 100% Money Back Guarantee. Shipped to over one million happy customers. Your purchase benefits world literacy!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wanderlust (Dragonlance Novel: Meetings Sextet Vol. 2) (Englisch) Taschenbuch – 1. Juli 1991

10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 17,71 EUR 0,01
4 neu ab EUR 17,71 30 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 38,80

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Wizards of the Coast (1. Juli 1991)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1560761156
  • ISBN-13: 978-1560761150
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 10,7 x 2,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 476.753 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

Tasslehoof Burrfoot unwittingly takes a copper bracelet belonging to Flint, and when Tanis vouches for Burrfoot's innocence, a surprising saga involving an evil stranger begins to unfold.

In diesem Buch

(Mehr dazu)
Einleitungssatz
Ten years later . . . The hillside was slippery with early spring mud. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Merovar am 15. Juli 2010
Format: Taschenbuch
In der Reihe "Meetings Sextet" geht es um die Vergangenheit der Helden der Lanze, wie sie sich kennenlernten und schließlich miteinander Freundschaft schlossen. Im zweiten Band wird erzählt, wie Tolpan und Flint durch ein "Missverständnis" Bekanntschaft miteinander machen.

Die Meerelfe Selena beauftragt Flint Feuerschmied, ein spezielles Kupferarmband für sie anzufertigen. Als das Kupferarmband gestohlen wird, begeben sich Flint, Tanis und Selena hastig auf die Jagd nach dem Dieb. Der Kender Tolpan Barfuß, nicht ganz unschuldig an der Misere, hilft den dreien dabei, das Armband wiederzubeschaffen. Das ist jedoch nicht so einfach, denn mittlerweile ist es in die Hände des Zauberers Balkom gefallen, der das magische Armband für seine finsteren Pläne einsetzen will.

Das interessanteste an diesem Roman ist noch die Erzähltechnik, denn die Handlung wird aus ungewöhnlich vielen Perspektiven geschildert. Selbst Nebenfiguren bekommen eigene Kapitel, in denen sie im Mittelpunkt stehen, während die Protagonisten nur am Rand auftauchen. Das hilft jedoch kaum, die beim Lesen der Geschichte entstehende Langeweile zu bekämpfen, denn es mangelt hier einfach an Spannung und Humor. Der angeblich so mächtige Widersacher begeht eine Nachlässigkeit nach der anderen, sodass ihm schon allein deswegen am Ende Recht geschieht.

Fazit:
Nur für Fans von Tanis, Flint und Tolpan interessant, oder für solche, die jedes DL-Buch mal gelesen haben wollen. Ansonsten würde ich empfehlen, die Finger davon zu lassen, es gibt weitaus bessere Bücher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 11. Februar 1998
Format: Taschenbuch
By far one of the most amusing Dragonlance tales ever told in the series. The story deals with the meeting of Tanis Half Eleven, Flint Fireforge and Taslehoff Burrfoot. The writing is easy on the eye and the action paces nicely older readers, my however find it a tad tedious in places. The writing by Kirschhoff entertains the reader with her clever use of words as well as her interesting plot development. She doesn't seem to bore the us with overly large sentence and paints clear decisive pictures for the reader. How ever she tends to extend a bit to the extreme. She introduces too many elements and characters with out the necessary subplot to sustain them or she fails justify their existence in the greater scheme of things. However, the book is kept interesting by likeable characters, witty and often laugh out loud writing and a genuinely interesting plot. A MUST read for all fans of Taslehoff and His friends. -Craig Michael Julich-Serventy
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Tats Calleway am 23. März 2000
Format: Taschenbuch
one of Mary Kirchoff's "better" works. Not being much of a Burrfoot fan , and after having to read a very disappointing "Kendermore" ; I wasn't expecting much when i began reading the book. Ending it didn't prove to be hard too. The plot was well enough written (Mary finally veers off from being a Weis/Hickman clone) . The characters , or should i say ; sub characters to the overall DL saga , were easy to process. The half elf , hill dwarf and kender characterisation remained faithful to the original Weis/Hickman. Not a lot of discrepancies to "Kindred Spirits" not to make it an indirect tie in. All in all "Wanderlust" wasn't bad . Wasn't bad at all.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mike am 12. Februar 2000
Format: Taschenbuch
This, my reader, was a really bad book, although of course it had it's better parts. Not only that, but it was almost as bad as III Legends. Some of the ways some of the characters acted was just stupid. Tanis, however, is pretty "intelligent" (as he should be) in this book, which was good, although Tasselholf was way to smart and not as gullible and naive as Margaret Weis and Tracy Hickman usually made him out to be, nor as funny, and I really expected to laugh while reading this book, but I can't remember laughing more than three times. It's not *terrible*, but just totally boring. . .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von "guitar4u" am 8. März 2000
Format: Taschenbuch
Out of a very boring book of Kindred Spirits Wanderlust turned around and slapped me in the face and called me fruity! It was very good and the characters Tanis, Flint and Tas had pretty much the same personality Margret Weis or Tracy Hickman would give them. The book was pretty exciting too with few minor contradictions. If you read Kindred Spirits go for this one to complete the trio's adventures!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen