Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 21,04
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Walls and Bridges [Original Recording Remastered]

John Lennon Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 19,99
Jetzt: EUR 19,81 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,18 (1%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


John Lennon-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von John Lennon

Fotos

Abbildung von John Lennon

Biografie

2010 – Das John Lennon Jahr.

Es gibt nämlich zwei wichtige Termine rund um diesen legendären Musiker: am 9. Oktober wäre sein 70. Geburtstag gewesen und am 8. Dezember sind es bereits 30 Jahre seit seiner dramatischen Ermordung in New York.

Aus diesem Anlass wird am 1. Oktober die größte JOHN LENNON Re-Issue Initiative der letzten 30 Jahre unter dem ... Lesen Sie mehr im John Lennon-Shop

Besuchen Sie den John Lennon-Shop bei Amazon.de
mit 99 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Walls and Bridges + Mind Games + Imagine
Preis für alle drei: EUR 52,77

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Mind Games EUR 12,98
  • Imagine EUR 19,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Oktober 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: EMI (Universal Music)
  • Spieldauer: 46 Minuten
  • ASIN: B003Y8YXGM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.748 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Going Down On Love (2010 - Remaster) 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Whatever Gets You Thru The Night (2010 - Remaster) 3:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Old Dirt Road (2010 - Remaster) 4:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. What You Got (2010 - Remaster) 3:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Bless You (2010 - Remaster) 4:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Scared (2010 - Remaster) 4:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. #9 Dream (2010 - Remaster) 4:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Surprise Surprise (Sweet Bird Of Paradox) (2010 - Remaster) 2:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Steel And Glass (2010 - Remaster) 4:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Beef Jerky (2010 - Remaster) 3:31EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Nobody Loves You (When You're Down And Out) (2010 - Remaster) 5:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Ya Ya (2010 - Remaster) 1:09EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

2010 – Das John Lennon Jahr.
Es gibt nämlich zwei wichtige Termine rund um diesen legendären Musiker: am 9. Oktober wäre sein 70. Geburtstag gewesen und am 8. Dezember sind es bereits 30 Jahre seit seiner dramatischen Ermordung in New York.

Aus diesem Anlass wird am 1. Oktober die größte JOHN LENNON Re-Issue Initiative der letzten 30 Jahre unter dem universellen Motto "Gimme Some Truth" stattfinden.

Dann erscheinen nämlich:
- alle 8 Solo Alben von JOHN LENNON als Digital Remastered 2010 (der Remastering Prozess wurde von Yoko Ono höchstpersönlich in den Abbey Road supervised) und in Deluxe Digipacks (analog zu den Beatles Remasters). An dieser Stelle sei erwähnt, dass "Sometime In New York" inklusive der 6 Jam Sessions Tracks von der Vinyl restauriert wurde.

- "Double Fantasy Stripped Down": Original Producer Jack Douglas und Yoko Ono überarbeiteten dieses Album gänzlich und befreiten es von der typischen 80er Produktion und den damals typischen Sounds. "Double Fantasy Stripped Down" zeigt sich dadurch von einer ganz neuen und glanzvollen Seite (CD1 Original Double Fantasy Album remastered 2010/ CD2 Double Fantasy stripped Down Version). Die 2CD Stripped Down Version von "Double Fantasy" ist nicht in der JOHN LENNON Signature Box enthalten und gibt es nur einzeln im Handel.

- "Power To The People: The Hits ": das ultimative Greatest Hits Package in remasterter Form. Erscheint als Standard Einzel-CD Edition und als Deluxe Version mit Bonus DVD inklusive aller Videoclips.

- "Gimme Some Truth": Das luxuriöse 4CD Boxset mit 72 Songs für alle die mehr als nur eine Best of haben wollen gedacht. Die CDs sind thematisch aufgearbeitet worden: CD1 "Working Class Hero" zeigt Johns engagierte Seite und versammelt seine politischen Songs, CD2 "Borrowed Time" beinhaltet Songs mit Johns Lebensweisheiten, CD3 "Woman" sind Liebeslieder und CD4 "Roots" demonstriert die rockige Seite von John Lennons Schaffen.

- "Signature Box": das JOHN LENNON Sammler-Item par excellence. Der schicke und schlichte weisse Würfel (Masse : 18cm x 18cm x 18cm) beinhaltet alle 8 remastered Studio-Alben im Deluxe Digipack, 2 herausragende Bonus Discs: alle Non Album Singles versammelt auf einer CD (mit u.a. Songs wie "Give Peace A Chance", "XMas War Is Over", "Instant Karma") und eine Bonus Disc mit raren Studio-Outtakes und Homerecordings (größtenteils unveröffentlichtes Material!).

Abgerundet wird die Box durch einen Kunstdruck und ein Hardcover-Buch mit neuen und teils sehr persönlichen Essays von Yoko Ono und deren zwei Söhnen Julian und Sean an John.

Yoko Ono zum Projekt "Gimme Me Some Truth": "In diesem besonderen Jahr in dem mein Ehemann 70 Jahre alt geworden wäre, hoffe ich, dass die Remasters erneut seine unglaubliche Musik dem jüngeren Publikum näher bringen werden. Nach dem Remastern von über 150 Liedern aus 8 spannenden Alben, hoffe ich ebenfalls dass seine treuen Fans welche sich mit seinem Repertoire und Schaffen auskennen ebenfalls John Lennon als talentierten Singer/Songwriter und aufmerksamen Beobachter des Lebens und unserer Gesellschaft wieder entdecken werden".


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen #9 Dream - 2005 Remix 21. Juli 2009
Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Ende '73 trennten sich John und Yoko, und in der Folgezeit machte John Lennon während seines "lost weekend" mit einigen Negativ-Schlagzeilen (Trunkenheit, Pöbeleien und Erregung öffentlicher Ärgernisse etc.) von sich reden, was er rückblickend auf seine Unfähigkeit, ohne Yoko zu (über)leben, zurückführte. Die Grundthemen, die das Album (erschienen 1974) durchziehen, sind denn auch Ängste, Verwirrung, Einsamkeit und innere Zerrissenheit; es als "die Arbeit eines kranken Handwerkers" (Lennon) zu bezeichnen, halte ich dennoch für restlos überzogen.

Die Kompositionen weisen einige überraschende Akkordwendungen und Arrangementideen auf und können durchweg überzeugen; selbst die beiden Songs, die man am ehesten als "Füller" bezeichnen könnte, das rockige What you got und das Instrumental Beef Jerkey, zeugen vom hohen Können der Musiker, die teilweise schon auf "Mind Games" mitgespielt hatten. Die bekanntesten waren alte Bekannte wie Jesse Ed Davis (g), Jim Keltner (dr), Nicky Hopkins (p), Klaus Voormann (b) und Bobby Keys (sax).

Neben Zitaten aus alten Bluessongs lockert Lennon das Album immer wieder mit augenzwinkernden Verweisen auf Älteres auf. Mit der Zeile "somebody please please help me" (aus Going down on Love) spielt er auf Help! an, sein "sweet sweet sweet sweet love" in der Ausblende von Surprise Surprise ist exakt so phrasiert wie das "beep beep m beep beep yeah" am Ende von Drive my Car, eine Gitarrenfigur in Beef Jerkey parodiert das Riff von McCartneys Let me roll it (das viele wiederum als dessen Versuch verstanden, Lennons Stil zu verwenden), und die letzte Zeile in Scared, "like a rollin' stone", kann als kleiner Gruß Richtung Dylan und Stones gelten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen #9 Dream 21. Juli 2009
Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Ende '73 trennten sich John und Yoko, und in der Folgezeit machte John Lennon während seines "lost weekend" mit einigen Negativ-Schlagzeilen (Trunkenheit, Pöbeleien und Erregung öffentlicher Ärgernisse etc.) von sich reden, was er rückblickend auf seine Unfähigkeit, ohne Yoko zu (über)leben, zurückführte. Die Grundthemen, die das Album (erschienen 1974) durchziehen, sind denn auch Ängste, Verwirrung, Einsamkeit und innere Zerrissenheit; es als "die Arbeit eines kranken Handwerkers" (Lennon) zu bezeichnen, halte ich dennoch für restlos überzogen.

Die Kompositionen weisen einige überraschende Akkordwendungen und Arrangementideen auf und können durchweg überzeugen; selbst die beiden Songs, die man am ehesten als "Füller" bezeichnen könnte, das rockige What you got und das Instrumental Beef Jerkey, zeugen vom hohen Können der Musiker, die teilweise schon auf "Mind Games" mitgespielt hatten. Die bekanntesten waren alte Bekannte wie Jesse Ed Davis (g), Jim Keltner (dr), Nicky Hopkins (p), Klaus Voormann (b) und Bobby Keys (sax).

Das Originalcover zierte eine Zeichnung des elfjährigen Lennon, und neben Zitaten aus alten Bluessongs lockert Lennon das Album immer wieder mit weiteren augenzwinkernden Verweisen auf Älteres auf. Mit der Zeile "somebody please please help me" (aus Going down on Love) spielt er auf Help!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Help yourself album 21. Juli 2005
Von "benjy17"
Format:Audio CD
Ich denke, zu den Songwriterqualitäten Lennons ist wohl kaum noch ein Wort zu verlieren. Natürlich, wer sich hier ein kommerzielles Album a la Imagine (obwohl das auch keines ist) erwartet findet sicher nicht das Gewünschte. Viel mehr bietet das Album Einblicke in die Seele, die tiefe Wunden erlitten hat. Es gelingt Lennon die innere Enttäuschung, in einen Klangteppich umzusetzen. Schon der Opener "Going down on love" zeugt von Bitterkeit,schließlich bittet er um Hilfe wie schon 1965 auf Help. "What you got" ist ein typischer Gedankengang, etwas triviales, dass jedem bewusst wird (you don't know what you got until you lose it).Er sieht seine Fehler ein und kann doch nicht zurück. Das sind nur zwei Beispiele der Platte, deren depressive Stimmung einmal durch schleppende Orchesteruntermalung noch mehr drückt und dann wieder, selten aber doch, durch härtere Töne die Wut ausschäumen läßt. "Whatever gets you thru the night" ist nur vom Sound her ein Ausreißer, der Text fügt sich mühelos in die übrige Stimmung ein. Dieses Album ist eine echte Hilfe um über Trennungen hinwegzukommen, da einem das Album aus der Seele spricht. Dies vielleicht auch deshalb weil Lennon eine bildhafte Sprache benutzt, die eher mit Gefühlen als durch die Sprache verstanden werden kann. Try it when you're down!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen #9 Dream - 2005 Remix 16. Juli 2009
Von Toby Tambourine TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Ende '73 trennten sich John und Yoko, und in der Folgezeit machte John Lennon während seines "lost weekend" mit einigen Negativ-Schlagzeilen (Trunkenheit, Pöbeleien und Erregung öffentlicher Ärgernisse etc.) von sich reden, was er rückblickend auf seine Unfähigkeit, ohne Yoko zu (über)leben, zurückführte. Die Grundthemen, die das Album (erschienen 1974) durchziehen, sind denn auch Ängste, Verwirrung, Einsamkeit und innere Zerrissenheit; es als "die Arbeit eines kranken Handwerkers" (Lennon) zu bezeichnen, halte ich dennoch für restlos überzogen.

Die Kompositionen weisen einige überraschende Akkordwendungen und Arrangementideen auf und können durchweg überzeugen; selbst die beiden Songs, die man am ehesten als "Füller" bezeichnen könnte, das rockige What you got und das Instrumental Beef Jerkey, zeugen vom hohen Können der Musiker, die teilweise schon auf "Mind Games" mitgespielt hatten. Die bekanntesten waren alte Bekannte wie Jesse Ed Davis (g), Jim Keltner (dr), Nicky Hopkins (p), Klaus Voormann (b) und Bobby Keys (sax).

Neben Zitaten aus alten Bluessongs lockert Lennon das Album immer wieder mit augenzwinkernden Verweisen auf Älteres auf. Mit der Zeile "somebody please please help me" (aus Going down on Love) spielt er auf Help! an, sein "sweet sweet sweet sweet love" in der Ausblende von Surprise Surprise ist exakt so phrasiert wie das "beep beep m beep beep yeah" am Ende von Drive my Car, eine Gitarrenfigur in Beef Jerkey parodiert das Riff von McCartneys Let me roll it (das viele wiederum als dessen Versuch verstanden, Lennons Stil zu verwenden), und die letzte Zeile in Scared, "like a rollin' stone", kann als kleiner Gruß Richtung Dylan und Stones gelten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar