10 Angebote ab EUR 6,48

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,10 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wall Street - Geld schläft nicht (Steelbook, exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 22,98 4 gebraucht ab EUR 6,48 2 Sammlerstück(e) ab EUR 25,90
Versand in Originalverpackung:
Dieser Artikel wird separat in der Originalverpackung des Herstellers verschickt und mit Versandaufklebern versehen. Eine neutralere Verpackungsart ist nicht möglich.

Amazon Instant Video

Wall Street: Geld schläft nicht sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

DVDs und Blu-rays exklusiv bei Amazon.de
DVDs und Blu-rays Exklusiv bei Amazon.de
Entdecken Sie hier weitere exklusive Produkte aus dem Bereich Filme und TV-Serien: Komplettboxen, Limitierte Editionen, SteelBooks und mehr. Zur Übersicht

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 18. Februar 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004EPYJ4K
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.291 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der Tod von Gordon Gekkos Sohn während der Haftzeit des Geldhais hat die Beziehung zwischen Gekkos Tochter Winnie und ihm zerrüttet, da sie ihm die Schuld am Tod ihres Bruders gibt. Nach Gekkos Entlassung scheint er die Beziehung zu seiner Tochter wieder verbessern zu wollen und verbündet sich dazu mit Jake, ihrem Verlobten. Jake ist selbst an der Wall Street tätig, und so entwickelt sich ein professionelles Verhältnis zwischen den beiden Brokern, welches von der Tochter Winnie kritisch beobachtet wird.

Der Film spielt in New York City und ist 23 Jahre nach dem Original angelegt.

Wall Street 2
Wall Street 2
Wall Street 2
Wall Street 2
Wall Street 2
Wall Street 2
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

VideoMarkt

Gordon Gekko ist wieder auf freiem Fuß. Zunächst wirkt er reumütig in einer Welt, die sich massiv verändert hat in den vergangenen 20 Jahren und doch noch mehr dem schnöden Mammon huldigt denn je zuvor. Weil seine Tochter Winnie seit Jahren nicht mehr mit ihm spricht, versucht er sich ihr über ihren Verlobten, den ambitionierten, aber unverdorbenen Wall-Street-Broker Jacob anzunähern. Jacob ist fasziniert von dem ehemaligen Finanztitan und spricht auf dessen weltmännische Art an. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von roadrunner am 27. Mai 2012
Format: DVD
Grundsätzlich ist es gut anzusehen, dass Michael Douglas noch mal in seine Paraderolle geschlüpft ist. Die Thematik Finanzkrise wurde passend aufgearbeitet. Gordon Gekko gibt wieder interessante Weisheiten zum besten und der Schlusstwist,der verdeutlichen soll, dass der Wahnsinn immer weiter geht ist wirklich gut geworden. Also eigentlich die perfekte Forsetzung.

Warum eigentlch? Die handwerkliche Umsetzung des Films muss man einfach als mäßig und teilweise auch überhastet bezeichnen. Ein bißchen mehr Vorbereitung nd Detailtiefe hätte dem Film sehr gut getan.

Da wären zunächst mal die Darsteller: Zum einen wirkt Shia LaBouf einfach noch viel zu jung um als routinierter Investment Banker zu überzeugen, außerdem merkt man seinem hektischen Spiel deutlich an, dass er sonst im Film größtenteils vor Amok laufenden Robotern oder sonstigen Katastrophen auf der Flucht ist. Auch Carey Mulligan ist mit ihrem linken Gerede und ihrem Jungen Haarschnitt nun alles andere als der Model Typ, den sich Investmentbanker sonst zur Freundin nehmen. Geradezu absurd ist die Rolle von Eli Wallach einzustufen. Das eine der mächtigsten Investmentbanken der Welt maßgeblich von einem halbgreisen über 80 Jährigen geleitet wird ist wirklich lächerlich und was die fiepsenden Geräusche, die er bisweilen von sich gibt zu bedeuten haben, ist mir bis heute nicht klar. Top gelungen und die mit Abstand lustigste Szene ist der Cameo von Charlie Sheen.

Auch sind die filmischen Mittel werden leider oft derart plakativ eingesetzt, dass man meint, man würde eine Reportage /Dokumentation statt einem Fim sehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmliebhaber am 19. Februar 2011
Format: Blu-ray
Manchmal zeigen die ersten Minuten bereits, was ein Film bringen wird. Der Start von Wall Street 2 steht da dem ersten Teil in nichts nach. Die melancholische Stimmung von David Byrnes "Home" führt mit einer Kamerafahrt durch New York einen zurückkehrenden Michael Douglas nach Hause. Ab da wurde dann jedoch vieles anders im Vergleich zum Original. Im Mittelpunkt steht vordergründig die zerüttete Beziehung zwischen dem gescheiterten Ex-Broker und seiner Tochter. Die Nähe zu ihr möchte Gecko durch ihren Verlobten (Shia LaBeouf) erreichen, der jedoch ebenso wie Gecko seine eigene Agenda einbringt. Die vordergründige adrenalinsprühende Händlerwelt verliert bei diesen Grundthemen immer wieder das alte "Gier ist gut"-Motto. Für mich war Teil 2 überraschend, aber nicht schlecht. Macht, Geld und eine nach Erfolg drängende Jugend scheinen ihrem Ende entgegen zu sehen. An ihre Stellen traten dafür viel mehr Altersweisheit und eine Form der Zurückhaltung. So glaubt man das, bis zum letzten Akt, um dann doch eines besseren belehrt zu werden. Der Schlussakkord der letzten zwei Minuten passt nicht wirklich zum letzten Filmdrittel. Schade, da hatte ich etwas Erfrischenderes erhofft. Vielleicht schreibt Oliver Stone hier noch einmal ein alternatives Filmende.

Bild und Ton waren auf der BluRay erwartungsgemäß auf einer wesentlich höheren Entwicklungsstufe, als beim Original. Dabei stört leider, dass nur englischer HD Sound angeboten wird. Dennoch ist auch die deutsche 5.1 Tonspur durchaus gut gemischt. Untertitel sind in allen wichtigen Sprachen vorhanden. Die informativen Extras auf der Disc und Live Extras sind sehr exzellent, vor allem der direkte Zugriff auf die Filmdatenbank IMDb ist vorblildlich.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar am 9. Mai 2011
Format: DVD
Ganz klar war der erste Film Wall Street ein Meisterwerk in gesellschaftskritischer, analytischer Hinsicht.
Umso mehr ist der zweite Teil eine Katastrophe.
Von einem Oliver Stone erwartet man sich stets Großes. Doch umso erbärmlicher die Tatsache eines naiv idiotischen, plumpen, unlogischen und nicht nachvollziehbaren Drehbuchs. Der Film strotzt vor Widersprüchen, Unvereinbarkeiten und schlicht Dummheiten in der Dramaturgie, sowie in technischen Details.
Es gibt haarsträubende Lächerlichkeiten:
a.) ZB. die anfängliche Figur des älteren, grüblerischen Börsenangestellten (Frank Langella), der wegen Finanzeinbruch einfach Selbstmord begeht. Dabei geht er bei einer vollbesetzten U-Bahnstation langsam an den Rand des Bahnsteigs und wirft sich rücksichtslos gegenüber den Fahrgästen vor die einfahrende U-Bahn, ohne zu bedenken, dass die hunderte wartenden Menschen nun wegen seiner Sauerei nicht zum Zug kommen. Dabei macht Langella eher einen stoischen Eindruck. Seine persönliche Tragödie wirkt in dem Film vollkommen unglaubhaft. Man kapiert nicht, wieso es da unbedingt zu einem Selbstmord gekommen ist. Obwohl man als Zuschauer genau weiß, dass die Art, wie Langella von Anbeginn spielt, eine Abreise aus dieser Welt geradezu vorausposaunt. Diese Charaktere hat es stets in Filmen gegeben, von denen man genau wusste, dass sie sich umbringen werden, damit der Film Fahrt bekommt. Doch die Art des spontanen, ungeplanten Selbstmordes käme eher dem Verhalten eines seit Jahren an tiefsten Depressionen leidenden Irren gleich - jedoch nicht der Figur, die Langella verkörpert. Und so lässt der Film von Beginn an nur Schlimmes erahnen.
b.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
FSK Logo 2 28.03.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden