oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 6,87
Inklusive (Was ist  das?)
Dvd Overstocks UK In den Einkaufswagen
EUR 9,46
TwoRedSevens In den Einkaufswagen
EUR 10,04
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 

Walking Wounded

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

Everything But the Girl Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ben Watt und Tracy Thorn von Everything But The Girl hatten schon immer etwas fürs Style-Hopping übrig: vom Jazz-Pop über Britpop zu orchestralem Pop, vom modernen R&B zu jazzigem R&B. Auf ihrem siebten Album Walking Wounded (1996) landet das Duo, das sich gut gehalten hat, im Dancebereich - mit Songs, die auf dem Techno entlehnten Beats basieren. Diese Richtungsänderung zur elektronischen Musik mag für eine Band, die eigentlich eher um die Gunst eines erwachsenen Publikums buhlte, extrem erscheinen; wenn man aber den riesigen Erfolg, den sie mit ihrer 1994er Remixsingle "Missing" hatten (die ja von den Beats lebte), und die fruchtbare Zusammenarbeit mit Massive Attack auf der Trip-Hop-Scheibe Protection (die ja deren Durchbruch bedeutete) in Betracht zieht, so war das Rezept, sich der Clubsounds anzunehmen ja schon ein altbewährtes. Die üppige, soulige Stimme von Tracy Thorn war, dank ihrer Vielseitigkeit, immer das Kernstück der Musik von Everything But The Girl, und hat alle Klippen der verschiedenen Stilrichtungen umschifft. --Rickey Wright

Rezension

Mädel, was hast du dich verändert! Über zehn Jahre floß die Musik von Tracey Thorn und Ben Watt wie ein langer ruhiger Fluß dahin. Doch stille Wasser gründen tief: Nach Traceys Gastspiel bei Massive Attack sprang das TripHop-Virus auf sie über - und seit den Hit "Missing" haben die beiden virtuelles Blut geleckt: Jungle-Buschtrommeln und nervöse Beats sind nun soundbestimmend. Dennoch bewahren die meisten Songs eine intime Ruhe, und Traceys lakonische Stimme verhilft ihnen zu verletzlicher Schönheit - Musik von hypnotischer Kraft.

© Audio -- Audio

So recht haben Tracey Thorn und Ben Watt wohl selbst nicht mehr an den Durchbruch geglaubt. Doch der Kurswechsel von luftigem Folkpop hin zu geschmackvollen House-Klängen brachte nach zwölf langen Jahren mit "Missing" doch noch den großen Hit für Everything But The Girl. Kein Wunder, daß man nun dem erfolgreichen Sound treubleibt: Mit leichtgewichtigen Grooves, atmosphärisch angelegten Arrangements und Traceys unterkühltem Gesang entwirft das gemischte Doppel aus London seine Variation auf House, Ambient, TripHop und Breakbeat. Doch bleiben diese melancholisch umwehten Dancemusic-Stilübungen stets songorientiert. "Walking Wounded" etabliert Everything But The Girl endgültig als weißes Pop-Pendant zu Massive Attack.

© Stereoplay -- Stereoplay

Produktbeschreibungen

Includes Walking Wounded (Omni Trio Remix)
‹  Zurück zur Artikelübersicht