oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Walking With Strangers
 
Größeres Bild
 

Walking With Strangers

21. September 2007 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 18,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:55
30
2
4:02
30
3
4:12
30
4
3:18
30
5
3:41
30
6
4:26
30
7
4:04
30
8
4:07
30
9
5:05
30
10
3:55
30
11
3:53
30
12
5:03
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 21. September 2007
  • Erscheinungstermin: 21. September 2007
  • Label: RepoRecords
  • Copyright: (C) 2007 RepoRecords
  • Gesamtlänge: 49:41
  • Genres:
  • ASIN: B0027XZR7O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.445 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cd-freak am 22. September 2007
vorab muß ich hier kurz darauf hinweisen, dass hier die import cd angeboten wird die nur in der normalen verpackung (jewel-case) ausgeliefert wird. leider habe ich das erst zu spät gemerkt und habe mir jetzt auch noch das deutsche release im digi-pak bestellt. wer den gleichen fehler nicht auch machen will, sollte darauf achten, dass er gleich das deutsch release von dem label reporecords bestellt. gibts auch hier bei amazon. jetzt aber zur musik:
TBM halten ein, was sie uns mit violet versprochen haben. auch walking with strangers ist wieder ein super album, auf dem der auf violet präsentierte stil noch weiter verfeinert und perfektioniert wird. auch bieten sie einen hohen grad an abwechselung, ohne dabei auf die typischen tbm stilmittel zu verzichten. beachtlich ist auch dass TBM es schaffen, eine CD abzuliefern, die so ziemlich jedem gefallen kann, egal ob man lieber rock, pop, oder alternativ hört. durch das einbringen und verschmelzen vieler musikrichtungen wird so ein komplett neuer stil geprägt der sich nur schwerlich klassifizieren läßt. gerade das macht den charm ihrer musik aus! einzelne stücke herauszugreifen fällt schwer da die platte durchgehend gut ist, dennoch will ich es hier mal versuchen, bereits der opener, kill the lights ist perfekt für eine single auskopplung geeignet, sehr schönes stück, tolle melodie und gutes tempo. wer es lieber ruhiger mag hat auf dem album auch eine große auswahl, allerdings ist movie die traumballade schlechthin, wenngleich sie etwas an den plain song von the cure erinnert. weitere songs mit viel club-appeal sind science, falling down und looking glass. eventuell auch noch das im midtempo gehaltene weekend. wie gesagt es gibt viel zu entdecken. mit dem kauf dieser platte kann man nichts falsch machen! (außer man bestellt sich den import in gewöhnlicher plastik-cd-hülle)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Lermen am 17. September 2007
Format: Audio CD
Nachdem ich über Last.fm auf TBM gestoßen bin habe ich mir die CD's der Band gleich bestellt. Die neue CD ist einfach klasse, großartiger Synthesiser Sound der an die 80'er erinnert mit der tollen Stimme von Chibi und netten Texten. Selbst nach mehrmaligen hören kommt keine Langweile auf. Einen so guten Eröffnungstitel wie "Kill the Lights" hatte ich zum letzten mal auf "Desintegration" von The Cure gehört. Die Empfehlung einzelner Titel ist schwierig da durch die fließenden Übergänge eher ein Gesamtkunstwerk entsteht und ich auf der anderen Seite auch beim 15. mal noch keinen Song gefunden habe den ich nicht gut finden würde. Wer Dark Wave oder Synthi mag wird an der CD nicht vorbei kommen. Ich freue mich schon auf das Konzert am 13. November in Frankfurt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mischka-MV am 22. Februar 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da das Debüt in Deutschland erst im Nachhinein veröffentlicht wurde, war meine erste TBM-CD das "Violet"-Album. Und wie es so mit Neuveröffentlichungen ist, muss sich eine solche immer mit dem zuerst vernommenen Werken messen. "Walking With Strangers" muss diesen Vergleich auch nicht scheuen, auch wenn es keine einzelnen Highlights wie der Vorgänger aufweisen kann. Das neue Album wirkt vielmehr wie aus einem Guss. Die Titel fließen in einander, mal schnell mal langsam. Anders als beim "Violet" sind nun auch echte Balladen zu hören. Nach wie vor stellen TBM eine einmalige Synthese aus electronischen Klängen (die teilweise an die 80er Jahre erinnern) und rockenden Gothicsounds dar. Chibis Stimme hat sich ohne Frage weiter entwickelt und ist oftmals in ihrem zuckersüßen Klang ein krasser Gegensatz zum dröhnenden Gothic-Rock.

Fazit: die schwarze Szene bekommt wieder etwas Farbe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine Linke am 15. September 2007
Ich kann schwer in Worte fassen, wie dermaßen geil diese CD ist!
Walking With Strangers hat schon beim ersten hören alle meine Erwartungen übertroffen. The Birthday Massacre haben immernoch ihren einzigartigen Sound und dieses besondere Feeling, aber jetzt ist alles noch zehnmal besser gemixt und eingesungen. Der Wahsinn! Man kann sagen, das Album macht süchtig und mir persönlich macht es auch gute Laune.
Anspieltipps: Falling Down, Goodnight, Looking Glass, Red Stars
Ich freue mich schon wie verrückt, die CD am 21.9 in den Händen zu halten :) Wer TBM live erleben möchte, sollte an diesen Terminen interessiert sein:
02.11. Saarbrücken, Roxy (+ Staubkind)
03.11. NL-Vlissingen, Terra Gotha @ Het Arsenaal (Headliner)
04.11. Bremen, Tower
05.11. Hamburg, Knust
07.11. DK-Arhus, Musikcafeen
08.11. Berlin, K17
09.11. Krefeld, Kulturfabrik
10.11. Dresden, Starclub
11.11. CH-Zürich, Abart
13.11. Frankfurt, Nachtleben
14.11. Herford, X-Club
15.11. Hannover, Musikzentrum
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Platino am 20. September 2007
Format: Audio CD
Heute steht etwas eher ungewöhnliches auf dem Review-Programm für mich: Kein beinhartes Metal-Geschraddel, sondern Pop. Nun, Pop ist vielleicht nicht ganz die richtige Bezeichnung. Was spielt die Band? Nun, in erster Linie modernen, teils recht deftigen Rock, allerdings vermischt mit radikalem Einsatz von Synth-Sound, der in fast jedem Song das dominierende Element darstellt. Gesungen wird das Ganze von der absolut schönen Stimme der Sängerin Chibi, die in der Vergangenheit bei Songs wie "Blue" bewiesen hat, dass sie sogar zu angedeuteten Growls fähig ist. Ohne Frage ist die Musik von THE BIRTHDAY MASSACRE schon immer eher Richtung Kommerz gerichtet gewesen, aber hierzulande haben sie bislang noch nicht den ultimativen Bekanntheitsgrad erreicht, was vielleicht u.a. an den z.T. recht deftigem Sound ihrer bisherigen Werke liegen könnte. Auf welcher Stufe sich nun ihr neustes Werk bewegt, wird im Folgenden von mir persönlich beurteilt.

Der Einstieg in das Album fällt mit "Kill The Lights" gut und leicht - ein sanftes Intro, gefolgt von starkem Gitarrensound. Wie bei den meisten der nachfolgenden Songs liegt die Stärke vor allem im Refrain, welcher beschwingend und auf seine Weise mitreißend daher kommt. Einfach schön und geht schnell ins Ohr. Fließend geht's über in das nicht unähnliche "Goodnight". Hier wurden die Gitarrensounds zwar ein wenig reduziert, aber die Melodie steht dem Song auch ganz gut. Nicht ganz so toll wie der voran gegangene Song, aber durchweg gut hörbar. Mit "Falling Down" haben wir dann den ersten richtigen Ausnahme-Song, der zum Rest kaum passt. Tatsächlich klingt das Teil stellenweise wie PLACEBO, was aber erstaunlich gut rüberkommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden