Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Walimex Pro Fish-Eye Objektiv 8 mm 1:3,5 für Canon EF-S Objektivbajonett


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 250,00
für Canon EF
  • Geeignet für folgende Kameras: Canon EOS 1D, 1D Mark II, 1D Mark II N, 1D Mark IV, 7D, 10D, 20D, 30D, 40D, 50D, 60D, 600D, 550D, 500D, 300D, 350D, 400D, 450D, 1000D, 1100D (nicht für Vollformat-Kameras)
  • Ideal für Aufnahmen auf engem Raum, fantastisch einzigartige Perspektive mit sehr großer Tiefenschärfe
  • Vergütete Glaslinsen, mit manueller Belichtungseinstellung verwendbar
  • Mit fester Gegenlichtblende, hochwertige Qualität in Optik und Mechanik; Bitte Beachten: bei Vollformat-Kameras muss der Bildausschnitt per Nachbearbeitung angepasst werden
  • Lieferumfang: 1x Walimex Pro 8/3,5 Fish-Eye für Canon EF-S mit praktischem Objektivbeutel und Schutzdeckel

Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de


Hinweise und Aktionen

Stil: für Canon EF

Produktinformation

Stil: für Canon EF
Technische Details [0,15 MB PDF]
  • Artikelgewicht: 399 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 662 g
  • Modellnummer: 16254
  • ASIN: B002C9RP96
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 1. Oktober 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (222 Kundenrezensionen)

Auszeichnungen

Stil: für Canon EF
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Stil: für Canon EF

Walimex Pro Fish-Eye Objektiv 8mm 3,5 für Canon EF

Walimex Pro 8/3,5 Fish-Eye
Walimex Pro 8/3,5 Fish-Eye

Einzigartige Aufnahmen

Eine gänzlich neue Sicht der Dinge ermöglicht das Fish-Eye Objektiv von Walimex Pro. Der Kreativität sind dank der ungewöhnlichen Perspektive keine Grenzen mehr gesetzt. Ob in der Panorama- und Landschaftsfotografie oder auch in engen Räumen, mit dem Walimex Pro Fish-Eye lassen sich brilliante Rundumaufnahmen erzielen. Durch die besondere Schärfentiefe und den Bildwinkel von 180° stehen dem experimentierfreudigen Fotografen alle Möglichkeiten offen.

Hochwertige Verarbeitung

Das Walimex Pro Fish-Eye verfügt über eine Brennweite von nur 8mm. Bereits bei einem Mindestabstand von 30cm lassen sich aufregende Weitwinkelbilder in brillanter Schärfe festhalten. Die hohe Lichtstärke von 1:3,5 ermöglicht auch bei weniger günstigen Lichtverhältnissen hervorragende Aufnahmen. Das Objektiv ist für DSLR Kameras mit APS Sensoren optimiert. Eine fest verbaute Gegenlichtblende verhindert seitlich einfallendes Streulicht und Linsenreflexionen. Die Glaslinsen des Objektivs sind vergütet und bewirken somit einen hervorragenden Kontrast- und Schärfeumfang sowie eine ausgewogene Farbbalance. Die besonders hochwertige Optik des Objektivs sorgt für optimale Bildergebnisse.

Neue Bildgestaltungsmöglichkeiten

Mit dem Walimex Pro Fish-Eye erhalten Fotografen gerade bei Kugelpanoramen verschiedenste Gestaltungsmöglichkeiten. Gerade Linien, die sich nicht in der Bildmitte befinden, werden stürzend dargestellt und die Verzeichnung ist stark tonnenförmig. Dieser spezielle Objektivtyp besitzt für seine Bildformatgröße eine besonders kurze Brennweite wodurch das Bild mit gewölbten Formen abgebildet wird. Somit erhalten Aufnahmen, die mit dem Walimex Pro Fish-Eye gemacht werden, ihre typische sphärisch verzerrte Perspektive.

Technische Daten

Brennweite KB 8mm
Walimex Pro 8/3,5 Fish-Eye
Lichtstärke 1:3,5
Bildwinkel KB / Vollformat ca. 180°
Naheinstellgrenze ca. 0,3m
Durchmesser / Länge ca. 75mm / 100mm
Gewicht ca. 400g

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

135 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Photografics am 30. März 2011
Stil: für Canon EF Verifizierter Kauf
Ein Fisheye war schon seit Jahren ein großer Traum von mir. Leider bisher immer unleistbar.
Gleich vorweg - ich bin begeistert und das obwohl ich die Linse an meiner sehr hochauflösenden Canon EOS 7D verwende.

1. Spannung: Erstes Testen. Die erste Stunde war ich der festen Überzeugung das Ding sofort zurückzuschicken. Ich konnte
durch den Sucher nicht erkennen ob das Bild scharf war oder nicht. Das ist noch immer so aber...
bei guter Einschätzung der Entfernung zwischen Motiv und Kamera kann man mit dem Fokusring schon bald gut korrigieren.
Und siehe da. Die Bilder sind scharf.

2. Spiel: Ich komme mit meiner Crop 1.6 (7D) zwar nicht an die vollen 180° Bildausschnitt aber der Abbildungsbereich ist trotzdem riesig.
Und wer nicht gerade für National Geographics fotografiert der kann Verzeichnungen, Vignetten und Chromatische Aberration getrost vernachlässigen. Denn das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Das kann hier niemand bestreiten. Solch eine Linse kommt nicht gerade täglich zum Einsatz. Daher wäre für mich eine teure L-Variante keine Alternative gewesen. Die Linse macht Spass aber sie nur als Spasslinse zu bezeichnen finde ich nicht ganz fair. Da gibt es noch viel schlechtere Varianten.

3. Schokolade: Es ist wie immer schwierig Rezensionen über Objektive zu schreiben da sie eigentlich immer subjektiv sind. Je nach Anwendung und Erfahrung ergeben sich ganz andere Bewertungskriterien. Als alter Feind von Nebenanbietern muss ich aber zugeben. Ich bin überrascht. Diese Fischoptik reicht mir völlig.
Einziger Wermutstropfen für mich. Die Lichtstärke könnte eine Spur besser sein.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
137 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter W. am 26. Mai 2011
Stil: für Canon EF
Nach dem Sigma Fisheye 4/8mm (Bildkreis passt in lange Seite, deutliche Farbränder die rausgerechnet werden müssen) wollte ich ein besseres oder anderes Fisheye. Zur Wahl standen das verbesserte Sigma Fisheye 3,5/8mm und das universelle Canon Fisheye 4/8-15mm. Doch ich entschied mich, erst einmal das Walimex-Fisheye auszuprobieren.

Mir war bei den im Internet veröffentlichen Walimex-Bildern aufgefallen, dass in den Ecken keine Stauchung zu sehen ist. Erste Testfotos des Walimex-Fisheyes an der Canon EOS 550D ergaben in den Bildecken eine Abplattung von nur 5:6 (bei den üblichen equisolid Fisheyes ist sie 1:2). Dafür gibt es zwei Gründe: Erstens ist der Öffnungswinkel mit grob geschätzten 166° (Crop-Faktor 1,6) geringer. Aber das ist nicht entscheidend. Der zweite Grund ist die vorteilhafte Abbildungsfunktion zwischen äquidistant und winkeltreu. Auch die Farbfehler sind quantitativ viel geringer, als bei dem alten Sigma 4/8. Diese Eigenschaften erlauben es, die Bilder so zu nehmen, wie sie sind. Das Walimex ist ein Fisheye zu Fotografieren und nicht zum Umrechnen (Das Umrechnen wurde beim Sigma 4/8mm durchgängig praktiziert).

Das Walimex hat keine elektrischen Anschlüsse. Meine EOS 550D interpretiert das als Blende 1,0. Das Messsystem wendet eine Korrektur an, die bei einer wirklichen Blende 1,0 stimmen würde, aber bei den realen Blenden von 3,5...22 zur Fehlbelichtung führt. Die Belichtungskorrektur ist standardmäßig auf -1 und die Programmeinstellung auf Av zu setzen. Beim Wechsel zu einem anderen Objektiv ist die Korrektur zu entfernen und evt. die Programmeinstellung zu ändern. Beim Wiedereinsetzen des Walimex ist wieder auf -1 und Av zu stellen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
82 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richard Koerber am 31. August 2010
Stil: für Canon EF Verifizierter Kauf
Gesucht habe ich ein Fischauge für gelegentliche Spaß- und Innenaufnahmen, wollte allerdings nicht gleich einen vierstelligen Betrag dafür ausgeben. Mit der Walimex Pro Fish-Eye habe ich gefunden, was ich gesucht habe!

Das Objektiv wirkt gut verarbeitet, ist kompakt und leicht. Die Bilder sind scharf, keine sichtbare Vignettierung (bei APS-C) und nur leichte Farbsäume an den Rändern. Insgesamt kann die Optik überzeugen, vor allem für den Preis!

Das Walimex kommt ohne Elektronik aus, Fokus und Blende werden manuell eingestellt. Das ist aber kein wirkliches Problem, denn die Kamera sorgt trotzdem für eine korrekte Belichtung, und wegen der enormen Schärfentiefe reicht es meistens schon, den Fokus einfach auf Unendlich zu stellen.

Aufgrund der Bauart ist es nicht möglich, Filter anzuschrauben. Auch die Gegenlichtblende ist fest montiert. Mitgeliefert wird eine Schutzkappe und ein Säckchen.

Kurzum: Ein wirklich gutes Objektiv zu einem Hammerpreis, das zwar etwas "klassisch" in seiner Handhabung ist, aber dafür zur Kreativität einlädt und es mit wunderschönen Bildern belohnt. Ich gebe es nicht mehr her!
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hobbyfotograf am 20. August 2010
Stil: für Nikon Verifizierter Kauf
Ein Fisheye stand schon lange auf meiner Wunschliste. Die hohen Preise, die für solche Objektive verlangt werden, haben mich aber bisher abgeschreckt, da diese für meine Zwecke in keinem Verhältnis zur Nutzungsfrequenz stehen. Der relativ günstige Preis und viele positive Berichte haben mich jetzt verleitet, das Walimex pro Fish-Eye zu erwerben. Ich benutze das Objektiv jetzt mehrere Wochen und bereue den Kauf nicht. Die optische Qualität ist besser als ich erwartet habe. Insbesondere bin ich immer wieder von den kräftigen kontrastreichen Farben beeindruckt. Dem günstigen Preis ist allerdings ein Rückfall in alte Zeiten geschuldet. Kein Autofokus (Weitwinkelobjetive sollten sowieso eher manuell auf Hyperfokaldistanz eingestellt werden), stark eingeschränkte (oder an vielen Kameras auch keine) Belichtungsautomatik. An meiner D300 kann man im Zeitautomatik-Modus arbeiten. Die Automatik trifft aber nur selten die optimale Belichtung. Meist sind die Bilder unterbelichtet. Die besten Ergebnisse erhalte ich bei Spotmessung. Ich arbeite meist mit Blende 8 und habe inzwischen gelernt, die passende Belichtungszeit abzuschätzen und manuell einzustellen. - Asche auf mein Haupt. Wenn man die Möglichkeiten der D300 korrekt nutzt und die Objektivdaten (Blende, Offenblende) in der Ojektivdatenbank der Kamera korrekt einträgt, bringt die Belichtungsautomatik (Zeitautomatik - Blende wird am Blendenring des Objektives eingestellt) optimale Ergebnisse. Das Objektiv wird aber nicht automatisch erkannt. Wenn man mehrere alte manuelle Objetive in der Datenbank stehen hat muss man daran denken, nach Aufsetzen des Objetives den richtigen Datenbankeintrag aufzurufen. - Das Objektiv ist also nichts für Automatikfreaks und die Fotographie unter Zeitdruck.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Stil: für Canon EF