newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip
Ratgeber Objektive

EUR 149,00 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von Walser GmbH & Co. KG
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 148,90
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 149,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Mediaresort - Foto Studio Equipment
In den Einkaufswagen
EUR 164,91
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: okluge
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Walimex 500mm 1:8,0 DSLR-Spiegelobjektiv (Filtergewinde 30,5mm, inkl. Skylight- und Graufilter) für C-Mount Bajonett schwarz
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Walimex 500mm 1:8,0 DSLR-Spiegelobjektiv (Filtergewinde 30,5mm, inkl. Skylight- und Graufilter) für C-Mount Bajonett schwarz

von Walimex
16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 149,00 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Walser GmbH & Co. KG. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 148,90
für C-Mount
  • superleichtes, kurzes Teleobjektiv mit C-Mount
  • Abbildungsmaßstab bis 1:3, sehr kurze Naheinstellgrenze von ca. 1,7m, manuelle Fokussierung
  • ideal für Reise-, Astro-, Natur- und Tierfotografie, mit Zeitautomatik und manueller Belichtungseinstellung verwendbar
  • inklusive hochwertiger Aufbewahrungstasche und Objektivdeckel
  • Lieferumfang: 1x walimex 500/8,0 Spiegeltele, walimex T2 Adapter auf C-Mount Gewinde, hochwertige Aufbewahrungstasche, inklusive 2 Graufilter und Skylightfilter, inklusive deutschsprachiger Bedienungsanleitung

Hinweise und Aktionen

Stil: für C-Mount
  • Besuchen Sie auch den Walimex Pro Marken-Shop und finden Sie weitere Top-Angebote.

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

Stil: für C-Mount
  • Artikelgewicht: 322 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 762 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: 16865
  • ASIN: B003Y3RX50
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 2. August 2010
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Stil:für C-Mount

Normalerweise hat eine lange Brennweite von 500mm auch eine Gesamtlänge von nahezu 500mm bis zur Sensorebene. (Siehe unsere 500mm-Linsenobjektive).

Um eine handliche, universell einsetzbare, und kompakte Lösung zu erhalten wurde bei diesem Objektiv auf einen Trick zurückgegriffen. Der Strahlengang wird einfach mittels zweier hochpräzise geschliffener Ringspiegel "gefaltet".Dadurch ergibt sich diese kompakte Bauweise von 87mm Länge -gegenüber ca. 315mm beim Linsenobjektiv. Die Naheinstellgrenze sinkt auch auf sehr gute 2 Meter -anstelle von 10m beim Linsenobjektiv.

Die Fokussierung erfolgt manuell. Das Objektiv lässt sich (je nach Kamera) mit Zeitautomatik oder manueller Belichtungseinstellung verwenden.

In den gefalteten Strahlengang ist es technisch nicht möglich eine Irisblende einzusetzen. Wird Lichtreduzierung notwendig, so wird dies einfach durch Graufilter 2x oder 4x (im Lieferumfang enthalten) ermöglicht. Diese werden vor die Hinterlinse geschraubt. Hierfür ist dort ein Gewinde M30x0,5 vorhanden.Da das Filter in die optische Rechnung mit einberechnet ist, muss ein Filter immer eingesetzt sein, z.B. das Skylight-Filter

Praktisch: Das Objektiv besitzt keinen fix definierten Unendlich-Anschlag. Das Scharfeinstellen wird "pendelnd" durchgeführt, indem der Schärfepunkt von Unscharf über Scharf zu Unscharf auf jede Distanz sicher gefunden wird.

T2-Anschluss, Bedientipp: Der T2-Adapter wird auf die Optik geschraubt, dann das Objektiv angeriegelt. Die seitlichen Schräubchen am T2-Adapter gestatten nach Lösen ein "Aufrichten" des Objektives -das Ausrichten des Index nach Oben. Wieder Anziehen der Schräubchen sichert Optik und Adapter zuverlässig.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

64 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jube am 16. Juli 2011
Stil: für Nikon F
Auch wenn Spiegeltele sehr oft sehr schlecht geredet werden, habe ich mir trotzdem ein Walimex 500mm f8,0 gekauft.
Ich benutze eine Samsung NX10 Spiegellose Kamera mit APS-C Sensor. Ein optischer Sucher wird durch Blende 8 stark verdunkelt, das kümmert mich dank elektronischem Sucher aber wenig, das Bild wird immer auf die gleiche Helligkeit eingestellt. Deswegen der erste Tipp:
- LiveView benutzen
Bei meiner Spiegellosen kann ich dafür nicht nur das Display, sondern auch den Sucher verwenden.

Weiter geht es mit dem Fokus. Bauartbedingt gibt es bei einem Spiegeltele keinen Autofokus. Eigentlich kommen Spiegeltele aus der Astronomie, da ist ein Autofokus sogar hinderlich. Tipp:
- LiveView mit Vergrößerung zum Fokussieren

Käme jemand auf die Idee, ein kiloschweres, 30cm langes Tele ohne Stativ zu nutzen? Wohl kaum. Aber die sensationellen Abmessungen eines Spiegelteles verleiten dazu. 350 Gramm, 7,5cm Durchmesser, 9cm Länge. Selbst mein 135mm f2,8 ist nur unwesentlich kleiner und leichter. Tipp:
- Stabiles Stativ verwenden

Bilder von Spiegeltele sind generell kontrastarm, und je nach Lichtsituation liegt der Weißabgleich daneben. Man muss also immer nachschärfen, und eventuell die Farben anpassen. Nachdem Spitzlichter außerhalb der Schärfeebene als Kreise abgebildet werden, die meistens ablenken, sollte man diese gleich noch abschwächen. Tipp:
- Wer scharfe und knackige Photos direkt aus der Kamera möchte, kann kein Spiegeltele verwenden
- Immer mit Sonnenblende arbeiten

An meiner Kamera komme ich auf 770mm Kleinbild-Brennweite. Damit konnte ich aus 20 Metern eine Ente formatfüllend abbilden.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André Osten am 14. April 2010
Stil: für Nikon F Verifizierter Kauf
Das Objektiv macht einen ausreichend soliden Eindruck, ist dabei aber trotzdem leicht und klein, so daß man es tatsächlich immer und überall hin mitnehmen kann.

Die ersten Photos waren jedoch ein Schock, da rel. kontrastarme Motive bei bedecktem Himmel aufgenommen wurden. So etwas geht bei diesem Objektiv jedoch nicht! Bei einer solchen extremen Telebrennweite, zudem als katadioptisches System konstruiert, sind der Transmissionsgrad wie auch die Modulationsübertragung sehr gering. Die Folge ist, bei ungünstigen Aufnahmebedingungen, ein flaues, leicht unscharf wirkendes Bild.

Die Motive müssen also bei gutem Wetter aufgenommen und im Idealfall von der Sonne beschienen werden, um einen ausreichenden Motivkontrast wiederzugeben. Ein Einbeinstativ und sehr kurze Verschlußzeiten sind hilfreich, außerdem sollten viele Auslösungen vorgenommen werden, um eine hohe Trefferquote zu erzielen. Anschließend müssen die Bilder am PC nachgearbeitet werden. (Diese Bedingungen gelten allerdings auch für andere, teure Extrembrennweiten...)

Übt man mit dem Objektiv und beachtet einige Regeln, ist es für gelegentliche "Extremtelephotographie" vollkommen ausreichend - deswegen ein "gut".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Llewellyn709 TOP 1000 REZENSENT am 5. Januar 2011
Stil: für Nikon F Verifizierter Kauf
"Russentonne" werden Spiegelobjektive von den Fans zärtlich, von den Gegnern naserümpfend genannt.
Für die Brennweite ist das Objektiv sehr klein und extrem leicht. Durch die verwendete Spiegeltechnik entfällt die große Anzahl an Glaslinsen, die sonst das Gewicht eines Objektivs (insbesondere eines 500mm) hauptsächlich ausmachen.

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich habe mit dem Walimex kein einziges zufriedenstellendes Bild hinbekommen. Das Wetter war gemischt, teils Sonne, teils bewölkt. Allerdings habe ich kein Stativ verwendet, weder Ein-, noch Dreibein. Stattdessen bin ich mich mit der Verschlußzeit vorsorglich nie unter 1/2000 gegangen (probehalber für ein paar Aufnahmen sogar bis 1/8000), um Verwacklung auszuschließen. Meine Erfahrungen:

a) Die Belichtung klappt einwandfrei (Zeitautomatik, da die Blende eh fix ist)

b) Das Scharfstellen ist extrem schwer, obwohl der Sucher meiner Nikon weder besonders klein noch besonders dunkel ist. Verzeihung, nicht besonders dunkel war. Durch die f8 des Walimex wird das Bild nämlich erheblich verdüstert. Meine Stativ-Verweigerung machte die Sache natürlich auch nicht einfacher, denn bei 500mm wackelt das Sucherbild doch erheblich. Ich vermisse den guten alten Schnittbild-Entfernungsmesser.

c) Wenn denn mal scharfgestellt ist (worüber man sich aber nie wirklich sicher ist, siehe oben) werden die Bilder trotzdem nur flau und verschwommen. Viel Sonnenschein hilft tatsächlich etwas, aber Wunder sollte man nicht erwarten.

d) Sollte sich jemand die Hoffnung machen, das Scharfstell-Problem dadurch umgehen zu können, indem er einfach nur weit genug entfernte Objekte mit Unendlich-Einstellung aufnimmt: Zu früh gefreut.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Kröter am 11. Januar 2014
Stil: für T2 Verifizierter Kauf
Ich war angenehm überrascht, vielleicht liegt es aber auch an der Kamera?
An meiner Pentax K30 Spiegelreflexkamera habe ich mit Stativ und Fernauslöser bereits einige sehr gute Fotos gemacht. Fehlkauf -wie hier von einigen geäussert- kann ich so nicht bestätigen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen