In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wald der Schmerzen 1. Teil auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Wald der Schmerzen 1. Teil
 
 

Wald der Schmerzen 1. Teil [Kindle Edition]

Marc Prescher
2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Kindle-Kaufpreis: EUR 0,99
Preis für Prime-Mitglieder: Dieses Buch mit dem Kindle gratis ausleihen Prime berechtigt

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Für Kindle-Besitzer

Als Mitglied bei Amazon Prime können Sie dieses Buch ohne zusätzliche Kosten mit Ihrem Kindle ausleihen. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Jetzt anmelden.

Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer jeden Monat kostenlos, ohne Rückgabefristen und Wartezeiten eines von mehr als 200.000 Kindle eBooks ausleihen. Mehr über die Kindle-Leihbücherei.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Campingausflug wird für vier Freunde zu einem Inferno aus Blut und Terror!
Es ist Jagdsaison und das Wild bist du!


Cora erging es nicht anders, man sah den Ekel deutlich in ihrem Gesicht, ihr Grund war aber ein anderer. Den Typ den sie jetzt hinter der Verkaufstheke entdeckte war der Auslöser. Ein dürrer, älterer Mann, mit langem und strähnigem Haar, in dessen langen ungepflegtem Bart, noch die Essensreste von seinem Mittagessen hingen. Die Latzhose, die er über seinem mageren Körper trug, war zerschlissen und beschmutzt mit Motoröl und Fettflecken. Ronny entging nicht der Blick der beiden Frauen. Er machte ein paar schnelle Schritte auf Cora zu und legte seine Arme über ihre Schultern und flüsterte dann:
„Schaut mal liebe Kinder, das ist ein echter Neandertaler und ich glaube der hat Appetit auf zartes Fleisch von jungen Frauen.“

Der 2. Teil, jetzt erhältlich

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 691 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 56 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IU07ZKU
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #50.385 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Marc Prescher wurde am 7.4.1977 in Braunschweig geboren.

2012 erschien Die Lust am Töten - Serienkiller im Visier
2013 erschien Das Haus der blutigen Träume
2013 erschien Geisterstadt der Zombies
2014 erschien Engel des Todes (Gesamtausgabe)
2014 erschien In der Hölle der Zombies
2014 erschien Tot
2014 erschien Wald der Schmerzen (Gesamtausgabe)

Ein neuer Psychothriller ist in Planung:

Blutige Schuld, als Ebook und Printausgabe




Wir mögen nach dem Guten streben, doch fasziniert sind wir nur vom Bösen.

Wenn Sie Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen haben oder
Sie wollen über neue Bücher sofort informiert werden,
dann schicken sie eine E-Mail.


Kontakt: marc.prescher@yahoo.de
Twitter: https://twitter.com/MarcPrescher
Facebook: www.facebook.com/pages/Marc-Prescher/1444666562471447?fref=ts

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
2.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...da waren's nur noch drei. 9. März 2014
Von Radizer TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Vier Freunde und ihr Campingausflug in die unberührte Natur. So abgelegen, so idyllisch und so...tödlich!
Horror-Autoren bedienen sich immer wieder gern an dem Szenario und die Geschichte von Marc Prescher folgt dem vertrauten Horrorfilm-Rezept: Eine Gruppe junger Leute unternimmt einen Kurz-Ausflug an einen abgelegenen See im Wald, um später offensichtlich einer nach dem anderen abgeschlachtet zu werden.

So ist die Handlung für Genre-Fans leider schnell und leicht durchschaubar, da es bereits zahlreiche Fime und Bücher zum Thema gibt.
Und dennoch sind solche Bücher immer wieder gern gesehen. Weshalb? Weil sie gruselig sind - ganz einfach.

Auch bei "Wald der Schmerzen" kommt es, wie es kommen muss. Und so überrascht es nicht, dass, nachdem die jungen Leute Ihr Camp am See aufgeschlagen haben, bald die Erkenntnis reift, im Wald könnten schreckliche Dinge lauern.

Sternabzug gebe ich für die Idee des Autors, sein Buch in mehrere Teile zu splitten. Denn mit diesem schmalen 1. Teil ist man nach knapp 40 Minuten durch. Bei umfangreicheren Werken mag das kein Thema sein.
Ab und an verhinderten kleine Formatierungsfehler das flüssige Lesen. Kann aber auch an meinem Gerät (Samsung Galaxy Note 8) liegen.

Fazit: Typische Klischee-Horror-Story bei der nur noch der Part mit dem fehlenden Handy-Empfang fehlt.
Ich gebe dennoch vier Sterne, da ich Genre-Fan bin.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mies 24. April 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ganz mies geschriebene Pseudohorrorgeschicht. Selbst die Rechtschreibung ist mies!! Händel und Gretel ist gruseliger. Nicht empfehlenswert. Schade dass ich dafür Geld aus gegeben habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen eBook der Schmerzen 31. Juli 2014
Format:Kindle Edition
Also das Einzige an dieser Geschichte das schmerzt, ist die Technik des Autors.

Lieber Herr Prescher,

wie ich gesehen habe, ist dies nicht Ihr erstes Buch, doch muss ich leider sagen, Sie beherrschen das Handwerk in keinster Weise. Ja, das klingt hart, aber es ist so. Selten habe ich so viele Anfängerfehler auf einmal gesehen.

- Es fängt ganz unverfänglich mit ungewollten Absätzen an, die pro Kindleseite mindestens drei Mal auftreten. Ist Ihnen das nicht aufgefallen? Macht es zu viel Mühe, das Gerüst ordentlich zu gestalten?
- Dann haben sie Probleme mit der Zeichensetzung. Ist nicht jedermanns Sache, gehört aber ebenfalls zum Handwerk und sollte gegebenenfalls nachgeschlagen werden. Die Arbeit wird sich definitiv lohnen - schon bei den Beurteilungen der Leser und mindestens für Sie persönlich.
- Ebenso gibt es Probleme bei der Zeitform, die zum Teil mitten im Satz wechselt. Auch nicht immer einfach, aber ... (Betaleser?!)
- Auch erfreuen Sie den Leser mit Tautologien (Verdoppelung: weißer Schimmel, runde Kugel): "... antwortete Ronny mit seinen vor Fett glänzenden Lippen." Womit auch sonst? Ich nehme an, es war Ihnen wichtig zu erwähnen, dass seine Lippen fettig waren. Die Formulierung ist nicht ganz geglückt.
- Massenweise Füllwörter und Wiederholungen in aufeinanderfolgenden Sätzen.
- Kommen wir zur Szene in der Tankstelle, da hats mir dann gereicht. Stümperhafter geht es kaum noch:
Person A fällt draußen auf, dass die Scheiben des Verkaufsraums dreckig sind, ahnt schon übles. Die Ladentür geht auf, der erste Eindruck: es ist dreckig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum weiter empfehlen 5. Juli 2014
Von Angela
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein super spannendes Buch .Vom Anfang bis zum Ende aufregend. Ich habe alle 3 Teile in 2 Tagen gelesen. Man kann einfach nicht aufhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden