Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Wake Up!

Wake Up!

17. September 2010

EUR 6,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 7,49, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail
oder
CD kaufen EUR 7,49 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
5:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
6:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
3:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
1:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
5:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
7:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
11:43
Nur Album
11
30
2:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
4:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 17. September 2010
  • Erscheinungstermin: 17. September 2010
  • Label: G.O.O.D. Music/Columbia
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:02:47
  • Genres:
  • ASIN: B0041X6R3Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.216 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pixiedust VINE-PRODUKTTESTER am 4. Oktober 2010
Format: Audio CD
dass john legend und the roots gemeinsam ein album mit alten protestsongs aufgenommen haben, klingt vielversprechend.
und das ergebnis hält die versprechung durchaus. dei songauswahl ist prima. im regal zwischen donny hathaway und bill withers haben sie ein paar perlen herausgepickt, die sehr wohl bekannt aber noch nicht übersstrapaziert sind. bei den aufnahmen machen dann alle das, was sie am besten können, the roots grooven und steuern den (etwas) gröberen teil, währernd john legend am mikro kleine sahnehäubchen formt. wobei john legend für seine verhältnisse eher wenig schnörkelt.
und das tut dem album gut. es gibt funkige grooves (hard times, compared to what), klassische soulnummern (little ghetto boy, I wish I knew how) und sogar etwas reaggae (humanity) wobei die groovigen stücke besser wegkommen, als die ganz soften.

ihr vorhaben, die stimmung von 2008 auf einer platte einzufangen, ist ihnen durchaus gelungen. man hört die hoffnung und die aufbruchstimmung, in die der obamawahlkampft das land versetzt hat und die musikalische brücke zur bürgerrechtsbewegungden in den 60er jahren erscheint mehr als angebracht. allerdings rufen sie autmatisch den vergleich mit den originalen auf den plan. den brauchen sie nicht zu scheuen, aber wenn man donny hathaway, nina simone usw. noch im ohr hat, schneiden die originale doch einen tick besser ab.

also, richtig gute platte. aber die originale muss man trotzdem gehört haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H-DUB VINE-PRODUKTTESTER am 18. September 2010
Format: Audio CD
Die Idee zu einem gemeinsamen Album hatten sie während der Obama Wahlkampagne vor zwei Jahren aufgegriffen und angefangen daran zu arbeiten. In den letzten 2 Jahren hat sich in den USA leider vieles nicht nach dem "Yes we can" Slogan zum Guten gewandelt. So wollten John Legend und The Roots Texte schreiben, die sowohl das positive, als auch das negative in der Politik und der Gesellschaft ansprechen. Es sollen einfach nachhaltige Texte sein, an die man sich auch in den nächsten Jahren noch erinnert. Also sprechen wir hier nicht von Hip-Hop, der Händchen haltend mit Dir die Straße hinunter läuft, sondern von agressivem und provokativem Stil, für den sie eher nicht bekannt sind. Sowohl Legend, als auch Black Thought haben jedoch eine Menge Power und Dynamik in ihren Stimmen und Aussagen, von daher passt dieses Zusammenspiel der beiden hervorragend. Man sollte diese Musik auch nicht mit den Solo-Projekten von beiden vergleichen, hier wird auch beim Sound schon mehr experimentiert, bzw. vom normalen Rezept abgewichen. Mit Gästen wie Melanie Fiona, Common und CL Smooth u.a. kann bei diesem Release wirklich kaum etwas schief gehen. EIn Album welches unter die Haut geht, und eine gute Message an Mann und Frau bringt. WAKE UP !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Porschen VINE-PRODUKTTESTER am 19. Oktober 2010
Format: Audio CD
Wenn zwei der größten Soul-Artists des 21. Jahrhunderts gemeinsame Sache machen, ist die Erwartungshaltung völlig zu Recht immens hoch. Insbesondere dann, wenn man neben musikalischer Qualität auch dem inhaltlichen Anspruch gerecht werden will. Dies ist John Legend und den Roots auf jeden Fall gelungen, auch wenn es sich hier ausschließlich um Coverversionen handelt. Die Auswahl der Nummern ist sehr bewusst gewählt und im Gesamtkontext durchaus schlüssig. Es wurden schließlich keine x-fach abgenudelten Soul-Songs ausgewählt, sondern Stücke, die in der Vergangenheit für die politische Bewegung in den USA eine Bedeutung hatten.

Der Soundteppich smootht (ist das ein Verb ^^) nur so durch die Lautsprecher, Legend's samtweiche Stimme erledigt den Rest. Die Gästeauswahl ist großartig gewählt und findet in der fast gleichnamigen ersten Single gleich seinen Höhepunkt (Gäste sind Common und Melanie Fiona). Allgemein werden Fans von Instrumentalmusik beinahe gleichwertig bedient wie es die Vocal-Anhänger werden. Der Band wird immer wieder Raum zur Entfaltung gegeben und es wird jede Möglichkeit genutzt, um die musikalischen Qualitäten herausstechen zu lassen. Nicht jeder Song ist ein absoluter Volltreffer (z.B. "Hang on in there"), aber das Gesamtwerk stören die kleineren Schwächen reichlich wenig.

Songs wie "Wake up everybody", "Our Generation", "Little Ghetto Boy" oder "Humanity" sind Balsam für die Seele jedes Soul-Fans, der in der letzten Zeit durch die zunehmenden Elektro-Anteile im RnB/Soul geplagt wurde. Erdiger, ehrlicher und authentischer Sound machen dieses Album zu einen Muss für jeden Bekenner des Genres.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Catero am 27. Februar 2012
Format: Audio CD
Das gleich vorweg - die modernste Aufnahme auf dieser CD des Retro-Soul-Artists Number One und der Modern-Hip-Hop-Band Number One ist die Eugene McDaniels Nummer von 1969 "Compared to What". Die findet gleich als Track 2 statt und bildet, mit ihrer Funk-Transkription, den sehr dicht und drängend gespielten vorläufigen Höhepunkt. Bis zu Track Nummer 7 "Hang On In There" - dieser ist zwar vom Roots Gitarristen James Kirkland geschrieben und klasse mit groovenden Guitarlicks eingespielt, klingt aber als wäre er direkt dem "What's Going On?"-Album von Marvin Gaye entnommen.

Damit ist die Klasse und die Krux dieses Albums beschrieben: 1 a Soulhandwerk durchweg, aber - vorsichtig formuliert - ausgesprochen "postmodern" in seiner Gesamtkomposition, einfach altertümelnd in seinem Klang und seinen Songstrukturen, was durch die Adaption von solch Uraltmaterial wie "Compared to..." auch noch unterstrichen wird. Klingt es mal wirklich "modern", klingt's wie in "Ghetto Boy" nach einer Aufnahme der Dub-Kings - und Insider wissen was das bedeutet....

Das schmälert soweit nicht das Ganze in seiner musikalischen Qualität, auch wenn es sich, wie beschrieben, ziemlich stark in zeitloser Beliebigkeit bewegt. Problematisch wird es aber damit, dass mit dem Erreichen des bereits genannten "Hang On In There" der Rest von 5 Tracks ziemlich abschwingt. Ab hier folgen noch ein wenig Reggae im Desmond Decker Stil und einige "wenige" Bill Withers Balladen, zum Teil auch noch mit extrem ausgespielten Längen - was ganz klar den Spannungsbogen abhanden kommen lässt. Dummerweise gilt dies sowohl für den Ablauf der Gesamtaufnahme als auch für einzelne Songs. Letzteres umso mehr, als eben diese 5 spannungsärmsten Tracks die CD abschließen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden